Blog-Artikel mit dem Tag „Bücher“

    Diese Woche war der neue Band des Herold-Jahrbuchs im Briefkasten.


    Aus dem Inhalt:

    • Aufsätze
      • Jiří Brňovják: Zur Modernisierung der böhmischen Heraldik im Lichte der Kanzleipraxis bei Standeserhebung der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts
      • Toni Diederich: Überlegungen zum Siegel der Kölner Münzerhausgenossen
      • Eckart Henning: Auslaufmodell Familie? Ein genealogisch-demographischer Streifzug durch die deutsche Gegenwart
      • Rudolf Lehmann † (Herausgeber: Konrad Paßkönig): Die Lehnmänner in der Niederlausitz
      • Stefan Lindemann (Herausgeber): Handwerker auf dem Lande. Ein Kataster für den Havelländischen Kreis der Mark Brandenburg von 1718/20
      • Martin Richau: Genealogie in der Römischen Republik
      • Gerhard Seibold: Ein Stammbuch aus den Jahren 1594 - 1604
    • Miszellen
      • Toni Diederich: Siegelstempel als Forschungsgegenstand. Zu einer neuen Publikation über eine der ältesten und größten Siegelstempelsammlungen Englands
      • Volkmar Weiss: Aufruf: Die Zeit ist reif für eine wissenschaftliche Auswertung

    Weiterlesen

    Auch dieses Jahr kommen kurz vor Weihnachten noch ein paar Publikationen der Familienforschungsvereine heraus:
    [size=14][/size][size=18][b]Von Hebammen, Oberschulzen, Staatsaffären und Landverderberinnen[/b][/size][size=14][/size]
    MFP-Schriftenreihe, Heft 16, Oktober 2016, MFP-Verlag / Verein für mecklenburgische Familien- und Personengeschichte e. V., ISBN 978-3-946273-01-1
    Aus dem Inhalt: [list][*][i]Dr. Angelika Halama[/i]: Das gottlose und verrufene Mensch: Aufstieg und Fall der Wilhelmine von Graevenitz [*][i]Günter Regenstein[/i]: Eine Ludwigsluster Affäre [*][i]Dr. med. Geert Ruickoldt[/i]: Aus dem Leben einer Hebamme im 17. Jahrhundert [*][i]André Adam[/i]: Eine Geschichte aus Zehna in Mecklenburg [*][i]Dirk Schäfer[/i]: Die Poeler Familie Evers [/list]Wieder eine sehr gelungene Lektüre!

     


    [b][size=18]Der Herold - Vierteljahrsschrift für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften[/size][/b]
    Neue Folge Band 19, Jahrgang 59 (2016), Heft 3-4, ISSN 0018-0793 Aus dem…

    Weiterlesen

    Es ist geschafft, der 2. Band der Ahnentafel ist fertig und enthält die Generationen 17 - 21. Gleichzeitig habe ich Band 1 überarbeitet und einen Registerband erstellt. Dieser enthält jetzt alle Anmerkungen, die Quellenangaben und den Familiennamenindex. Darüber hinaus sind als Anhänge die Ahnentafel Gaastra und Mainzinger enthalten. Wie immer gilt natürlich, dass ich für jede Ergänzung und natürlich auch auf Hinweise zu Fehlern dankbar bin.




    Weiterlesen

    Beim [url='http://www.mfpev.de/']Verein für Mecklenburgische Familien- und Personengeschichte e. V.[/url] gibt es zwei Neuerscheinungen: [list=1][*][b]"Über Mecklenburger zu Hause, beim Nachbarn und weit weg ... - Vorträge und Beiträge 2015"[/b] MFP-Schriftenreihe Heft 15
    Aus dem Inhalt: [list][*][i]Manfred F. Wacker[/i]: Meine Familienforschung [*][i]Erhard Füssel[/i]: Über die Entwicklung der Schrift von Karl dem Großen bis "Sütterlin" [*][i]Dr. med. Geert Ruickoldt[/i]: Die mecklenburger Bauernfamilie Pingel in Alt Damerow [*][i]Hans-Albert Neumann[/i]: Mecklenburger in den Kirchenbüchern von Bergstedt und von Trittau [*][i]Dirk Schäfer[/i]: Alte Bilder erzählen: Das Fotoalbum der Familie Calsow aus dem 19. Jahrhunder [*][i]Marion Esser[/i]: Ein Strelitzer Grenadier im Krieg 1870/71 [*][i]Janell R. Duxbury[/i]: Tatsache oder Fiktion: Ist Hermann Haessler Sen. in Milwaukee ein Nachkomme des mecklenburgischen Herzogshauses? [/list]
    Bibliographische Angaben: Über Mecklenburger zu

    Weiterlesen

    Neuerscheinung beim Roten Adler:

    [i][lexicon]Brandenburgisches Genealogisches Jahrbuch[/lexicon] Bd. 9 2015[/i] ISBN 978-3-945402-04-7, Preis 12,80 €

    [list][*]Brandenburgische Geschichte [list][*][i]Gerd-Christian Th. Treutler (Falkensee)[/i]: Das Paradoxon der historischen Dimension im Wissenschaftsprogramm des Christian Thomasius [/list][*]Allgemeine Genealogie [list][*][i]Lutz Bachmann (Bielefeld)[/i]: Der Grundstein – eine Arbeiterzeitung als familiengeschichtliche Quelle [*][i]Ulrich Euent(Loxstedt)[/i]: Die Familienbibel als frühe Form eines Stammbuches [/list] [*]Brandenburgische Genealogie – Mittelmark [list][*][i]Bernd Steinbrecher (Berlin)[/i]: Nachtwächter in der Region Frankfurt/O. [*][i]Heinz Ebenhög (Weinheim) / Karl-Ernst Friederich (Freiburg i. Br.)[/i]: Der Bildhauer Georg Franz Ebenhecht (um 1710–1757) in Leipzig, Berlin und Potsdam [*][i]Alfred Wulf† (Falkensee)[/i]: „Musebusch und Alpen“ – Die Bewohner der Bergsiedlung in…

    Weiterlesen

    Neu in meiner Bibliothek - Gestern war das neue [lexicon]Herold[/lexicon]-Jahrbuch im Briefkasten.

    Aus dem Inhalt: [list][*]Karl von Stein zum Altenstein (1770-1840) - ein preußischer Kultusminister als Kunstsammler [i](Ute Bednarz)[/i] [*]Das große Siegel des Kardinals des Nikolaus von Kues (1401-1464) [i](Toni Diederich)[/i] [*]Die Entwicklung heraldischer Normen im Heiligen Römischen Reich und in der Habsburgermonarchie [i](Michael Göhl)[/i] [*]Die Havelbergsche Wappengruppe. Eine heraldisch-sphragistisch-genealogische Studie zur mecklenburgischen Siedlungsgeschichte des hohen Mittelalters [i](Poul Graf von Holstein)[/i] [*]Zur Typologie der Wappenminiaturen [i](Tomáš Krejčik)[/i] [*]"Und wenn es noch so falsch ist, so bleibt es doch unsere Tradition!" Der "Wappenstreit" um die Darstellung studentischer Verbindungswappen als Folie von Distinktion, Segregation und Abgrenzung im Studentenvereinswesen vor dem Ersten Weltkrieg [i](Harald Lönnecker)[/i] [*]Die Beschränkung der…

    Weiterlesen

    Familien auf Mecklenburg und Vorpommern

    [lexicon]Verzeichnisse[/lexicon] online


    Unter dem Titel Familien aus Mecklenburg und Vorpommern ist im Buch & Bild Verlag Hans-Joachim Schörle ein vierbändiges Werk von Wolf Lüdeke von Weltzien erschienen. In allen vier Bänden werden zum Teil sehr umfangreiche Genealogien adliger zumeist mecklenburgischer Familien und eine Menge an Hintergrundinformationen zu den Familien, den Dörfern und dem geschichtlichen Umfeld geboten.

    Zu einem großen Teil werden Familien behandelt, die in anderen Werken nur stiefmütterlich behandelt, bzw. zu denen bisher kaum Genealogien veröffentlicht wurden. Getrübt wird der gute Eindruck nur dadurch, dass der Autor zumindest im Zeitraum vor 1650 mit den Lebensdaten von Personen, bei denen die genauen Daten von Geburt und Tod nicht bekannt sind, sehr großzügig umgeht. Hierdurch kommt er des öfteren zu falschen Verknüpfungen in den Familiengenealogien. Auch wenn von Weltzien im wesentlichen wohl die Schreibweise der Namen von seinen Quellen…

    Weiterlesen

    Neu in meiner genealogischen Bibliothek:

    Nachfahren Philipp Melanchthons: Eine genealogische Sammlung
    Zusammenstellung von Otto Beuttenmüller, Ergänzt und bearbeitet von Peter Bahn
    Verlag Regionalkultur, Ubstadt-Weiher, 1997, ISBN 3-929366-45-2

    Philipp Melanchthon (eigentlich Philipp Schwartzerdt; * 16. Februar 1497 in Bretten; † 19. April 1560 in Wittenberg) war neben Martin Luther der zweite große Reformator in Wittenberg. Nach den Lutheriden und den Cranachiden sind mit dem Nachkommenbuch auch die Nachfahren Melanchthons veröffentlicht.

    Im Nachkommenbuch werden 19 Generationen Nachkommen aufgeführt, sie führen in das intellektuelle Bürgertum und den Adel. Leider fehlt dem Buch die üblichen Verzeichnisse wie Orts- und Namensindex. Dies ist umso mehr bedauerlich, da es dem Autor bei der Bearbeitung aufgefallen wäre, dass die Namen eine Menge Schreibfehler enthalten, die nicht erkannt werden können, wenn man die Familien nicht kennt. Trotz dieser kleinen Mängel ist es ein…

    Weiterlesen

    Aufgrund der hohen Nachfrage wurdendie Bücher "Märkische Geschichten – Falkenhagen" und "Sagenhafte Mark" neu aufgelegt. Treutler, Gerd-Christian: Märkische Geschichten – Falkenhagen

    Diese Märkischen Geschichten erzählen von ganz unterschiedlichen Menschen aus dem Dorfe Falkenhagen im Osthavelland. Von Förstern, Bauern und Handwerkern wird berichtet, aber auch vom Kronprinzen und seiner Liebsten. Ob es der arme Kossäte war, der aus Not zum Verbrecher wurde, der listige Dorfpfarrer, der geschickt zwischen Pflicht und Eigennutz seinen Weg ging, oder gar das Liebesversteck im märkischen Forsthaus, welches der Kronprinz aus Furcht vor seinem gestrengen königlichen Oheim wählte – der Leser wird auf eine Reise eingeladen. Eine Reise in unsere Vergangenheit – hier in der Mark vor langer, langer Zeit . . .

    3. Aufl., Broschur, ISBN 978-3-9814410-7-9, A5 108 S., 10,00 €

    Ingrid Biermann-Volke – Bernd Steinbrecher – Gerd-Christian Th. Treutler: Sagenhafte Mark

    Die Motive dieser Erzählungen…

    Weiterlesen

    Europäische Stammtafeln Band X Europäische Stammtafeln Band XXVII

    Unter dem Namen Europäische Stammtafeln ist ein Nachschlagewerk bekannt, welches erstmals 1935/36 in zwei Bänden unter dem Titel "Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten" von Wilhelm Karl Prinz von Isenburg veröffentlicht wurde. Nachfolger als Bearbeiter waren Frank Baron Freytag von Loringhoven und Detlev Schwennicke. Wurde in der Erstauflage 1935/36 nur die regierenden Familien (Band I: "Die deutschen Staaten", Band II: "Die außerdeutschen Staaten") behandelt, so fügte Freytag von Loringhoven in der zweiten Auflage 1955 bzw. 1957 zwei weitere Bände, in denen der Hochadel aus Deutschland und Österreich aufgeführt war, hinzu. 1978 publizierte Detlev Schwennicke aus dem Nachlass des 1977 verstorbenen Freytag von Loringhoven einen 5. Band. Ab 1980 wurde die Reihe unter dem Titel "Europäische Stammtafeln. Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten. Begründet von Wilhelm Karl Prinz zu Isenburg, fortgeführt von Frank Baron Freytag von Loringhoven. Neue Folge.

    Weiterlesen

    boehmen

    [b]Aus meiner genealogischen Bibliothek[/b]

    Roman Freiherr von Procházka: Genealogisches Handbuch erloschener böhmischer Herrenstandsfamilien


    Band 1: Verlag Degener & Co Neustadt an der Aisch 1973, ISBN 3-7686-5002-2


    Ergänzungsband: R. Oldenbourg Verlag München 1990, ISBN 3-486-54051-3


    Zu folgenden Familien gibt es vollständige Familienartikel mit geschichtlicher Einleitung, allen Standeserhebungen sowie Schrifttumsnachweisen und Wappenbeschreibungen:


    [b]Band 1:[/b]

    Abschatz v. Schüttlau; Astfeld und Widrzy; Augezd (Genissek); Badenthal (Julier); Bärenkopp (Stockar); Bartholotti v. Partenfeld; Bautschner v. Schlegenberg; Berlepsch; Bernstadt (Reibnitz); Berzkowsky v. Ssebirzow; Beyern; Blümegen; Brandlinsky v. Sstiekrze; Bretfeld-Chlumczansky; Canal (Malabayla); Chotek von Chotkowa u. Wognin; Clary v. Sparbersbach; Cselesta v. Cselestin; Czabelitzky v. Sauticz; Czernin; Deblin (Schram); Dobrohost v. Ronsperg; Dohna (Donin); Dubsky v. Wittenau; Ehrenburg; Engel v. Engelsfluss;

    Weiterlesen

    sm-1-titelNeuerscheinung: Ingrid Biermann-Volke – Bernd Steinbrecher – Gerd-Christian Th. Treutler: Sagenhafte Mark

    Die Motive dieser Erzählungen entstammen uralten volkstümlichen Überlieferungen und wurden und werden in vielfältigen Varianten erzählt. Die Autoren haben es sich zum Ziel gesetzt, die Kernaussagen erzählerisch zu interpretieren und auszugestalten. Den oft nur wenige Sätze langen Sagen wurde Leben eingehaucht, ihre Personen greifbarer, die historischen Schauplätze fassbarer gemacht. Aus den Volkssagen werden sagenhafte Erzählungen, die uns unsere eigene Geschichte näher bringen - denn in jeder Sage steckt ein wahrer Kern. Also lassen Sie sich auf eine Reise einladen - eine Reise in unsere Vergangenheit - hier in der Mark vor langer, langer Zeit ...

    Verlag der Brandenburgischen Genealogischen Gesellschaft “Roter Adler” e. V.

    ISBN: 978-3-9814410-5-5, 224 Seiten 10,00 € (5,00 € für Mitglieder der Brandenburgischen Genealogischen Gesellschaft “Roter Adler e. V.

    Das Buch kann

    Weiterlesen

    DSC_4191Soeben ist das neue Herold-Jahrbuch erschienen.

    Aus dem Inhalt:

    • Aufsätze
      • Klüßendorf, Nikolt: Die Münzstätte Kassel im preußischen Diktaturjahr 1866/67
      • Lehsten, Lupold von: Otto Hupps Ausmalung des Wormser Stadtarchivs 1885 - ein Initialereignis der neuen Heraldik
      • Mai, Klaus: Nike, Victoria, Kranz und Palmzweig - Allegorie von Sieg und Frieden. Zur Geschichte ihrer Darstellung im Abendland
      • Rabbow, Arnold: Das Reichsflaggenprojekt des deutschen Widerstandes 1944
      • Richau, Martin: Familienforschung und Ahnenforschung im Dritten Reich
      • Seibold, Gerhard: Das "Nürnbergische Mopsen-Capitul" und sein Gründer Johann Georg Friedrich von Hagen
      • Spring, Felicitas: Die jüdische Gemeinde in Fürstenberg (Havel) vom 18. bis 20. Jahrhundert. Zugleich ein Beitrag zur Familiengeschichte des Schutzjuden Gottschalck Moses und der Familie Riess
      • Vahl, Wolfhard: Der Wandel von Wappenbildern, insbesondere jenem des Adelsgeschlechts von Linsingen

    Weiterlesen

    Durch die Brandenburgische Genealogische Gesellschaft “Roter Adler” e. V. wurden gerade zwei neue Publikationen herausgegeben:

    rixdorf-softcover-5-farbe Ingrid Biermann-Volke: Zweimal Rixdorf und zurück

    Im Rahmen derSonderpublikationen stellt Ingrid Biermann-Volke ihre erste Erzählung vor:

    „Zweimal Rixdorf und zurück“. Die familiengeschichtlich aktive Neuköllnerin begegnet darin ihrer Urgroßmutter: „Ich habe dich gesucht? Ich will eine Geschichte über dich schreiben, das ist alles. Aber ich wollte dir nicht bei minus zehn Grad mitten in Rixdorf begegnen. Meiner Urgroßmutter Friederike, glaubt ja wohl keiner. Wenn ich das irgendwo erzähle, halten mich alle für verrückt!“ - Nein, nicht verrückt, denn Geschichte kann lebendig werden!

    Ingrid Biermann-Volke: Zweimal Rixdorf und zurück, BGG-Verlag, Potsdam, 2012, 108 S., zahlreiche Abb., 2 Vorfahrentafeln, Namensliste, Broschur, Preis 8,00€ (BGG-Mitglieder 4,00€), ISBN 978-3-9814410-3-1


    clip_image002

    Iris Kiesel: Familie Mette in Bredow im Havelland

    Im dritten Heft

    Weiterlesen

    gefunden auf sehepunkte.de

    1653 In keiner Untersuchung zur Geschichte Alteuropas wird versäumt, auf die zentrale Rolle des Adels und seines spezifischen Selbstverständnisses für das, was mittlerweile "politische Kultur" genannt wird, hinzuweisen. Ebenso wenig hinterfragt erscheint die Bedeutung von familiären beziehungsweise Verwandtschaftsbeziehungen einerseits für eine auf dynastischen oder Geblütsprinzipen aufruhende politische Elite und deren Selbstverständnis, andererseits für die Konstruktion und das Funktionieren von Wegen und Modi der politischen Kommunikation und Aktion. Für den Bereich der italienischen Geschichte - vor allem das frühneuzeitliche Papsttum - liegen zahlreiche Studien vor, die sich den mit dem Verflechtungsbegriff beschriebenen Grundlagen frühneuzeitlicher Politik widmen - wobei die Verwandtschaft nur eines von vielen Elementen einer ausgedehnten Patronagestrategie darstellt.[1] Durch eine solche Herangehensweise, gewissermaßen eine Außenbetrachtung, konnten

    Weiterlesen

    herold-jahrbuch-2010 Kurz vor Jahresende wurde vom Herold, Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften zu Berlin das Herold-Jahrbuch 2010 herausgegeben.

    Aus dem Inhalt:

    • Eckart Henning: Der “doppelte” Herold, Ottfried Neubecker und Jürgen Arndt – ein Beitrag zur Wissenschaftsgeschichte der deutschen Heraldik
    • Lutz Henning: Die Eide der pommerschen Müller 1738/39. Eine Quelle zur Geschichte der frühneuzeitlichen Steuerverwaltung und zur personengeschichtlichen Müllerforschung
    • Donald C. Jackman: Die Ahnentafeln der frühesten deutschen Könige
    • Arnold Rabbow: Die “Mutter aller Wappen”. Heraldik begann mit einer Frau: Isabella von Vermandois
    • Armin Wolf: Ahnen deutscher Könige und Königinnen. Alternativen zu dem Werk von Eduard Hlawitschka
    • Gerd-H. Zuchold: Die Schweizer Garde König Friedrichs I. in Preußen. Mit biographischen Notizen zum Personalbestand des Offizierskorps
    • Dietrich Herfurth: Grundlagen der Phaleristik. Literaturbericht über neue ordenskundliche

    Weiterlesen

    bgjdb2010cover Als aktuelle Publikation der Brandenburgischen Genealogischen Gesellschaft “Roter Adler” e. V. ist gerade das Brandenburgische Jahrbuch 2010 erschienen.

    Aus dem Inhalt:

    • Vorwort

    • Brandenburgische Geschichte

      • Gerd-Chritstian Th. Treutler: Die Planstadt Dobrilugk und ihre ersten Bürger



    • Brandenburgische Genealogie

      • Prignitz

        • Dr. Uwe Czubatynski: Personendaten auf Kriegerdenkmälern – Das Beispiel Quitzöbel



      • Mittelmark

        • Dieter A. Röthke: Der Familie Röthke in Berlin (Teil 2)

        • Prof. Dr. Harald Mattern: Die Familie Geldermann – eine weit verzweigte preußische Försterfamilie

        • Frank Dorn: Familienforschung Wobring – eine traditionsreiche Bürgerfamilie aus der Mark



      • Uckermark

        • Jana Hohendorf, Martina Rohde: Die Familien Gieseler und Lüdke in Kaakstedt/Uckermark – Aus der Arbeit mit uckermärkischen Kirchenbüchern



      • Niederlausitz

        • Karlheinz Kochan: Genealogische Erfahrungen mit der Kantonliste des Kreises Cottbus von 1814





    • Buchbesprechungen

      • Karlheinz Kochan: Dr. Helmut Kublick: Die

    Weiterlesen

    Aus meiner Bibliothek:

    lepel Andreas Hansert und Oskar Matthias Frhr. v. Lepel: Historisch-Genealogisches Handbuch der Familie von Lepel (Lepell)

    Das Buch stellt die weit verzweigte Familie v. Lepel dar. Es gliedert sich in vier Teile. Teil I behandelt in einleitenden Bemerkungen ausführlich verschiedene Aspekte der Familiengeschichte. Teil II enthält umfassende genealogische Darstellungen aller Familienmitglieder. Auf ihnen liegt sowohl inhaltlich als auch quantitativ der Schwerpunkt des Buches. In einem III. Teil werden einzelne Persönlichkeiten der Familie in biographischen Darstellungen ausführlicher gewürdigt. Sie wurden unter zwei Gesichtspunkten ausgewählt: entweder weil ihr Leben außergewöhnlich verlief (Georg Ferdinand Frhr. v. Lepel als Minister und Bernhard v. Lepel als Dichter und Freund von Theodor Fontane) oder weil es exemplarischen Charakter für die Familie hat (Franz v. Lepel als Gutsherr, Victor v. Lepel als Offizier). Ein abschließender Teil IV beinhaltet diverse Anhänge.…

    Weiterlesen

    pommersche_lebensbilder Bei der Westpommerschen Digitale Bibliothek habe ich das Werk “Pommersche Lebensbilder” gefunden. In diesem dreibändigen Werk aus den Jahren 1934 – 1939. Das Werk enthält Biographien und Bilder von pommerschen Persönlichkeiten vom 18. bis zum beginnenden 20. Jahrhundert. Unter anderem sind Biographien von Johann Christoph Adelung, Ludwig Wilhelm Brüggemann, Max Delbrück, Ewald Friedrich Graf von Hertzberg, Karl Robert Klempin, Malte Fürst und Herr zu Putbus, Curd Christoph Graf von Schwerin, Franziska Tiburtius und Rudolf Virchow enthalten.

    bibliographische Angaben: Pommersche Lebensbilder, herausgegeben von der Landesgeschichtlichen Forschungstelle (Historischen Kommission) für Pommern, Bde. 1 – 3, Verlag Leon Sauniers Buchhandlung, Stettin 1934 –1939

    Download:

    Weiterlesen

    australienbuch In der Reihe Genealogische Quellen Brandenburgs ist jetzt das kleine Buch “Die Auswanderung der preußischen Lutheraner nach Australien” erschienen.

    Zur komplexen, wenn mit Sicherheit auch nicht vollständigen Darstellung der Auswanderung der preußischen Lutheraner in den 1830-40er Jahren wurden mehrere Quellen in diesem Band kombiniert.

     !--more--

    Einerseits schärfen die rückblickenden Darstellungen der Auswanderernachkommen in einer deutschen Erstübersetzung aus dem Buch „The Nitschke Hentschke Family Australia & New Zealand 1841-1990“ den Blick für die historische Situation; andererseits werden mit der von Papsdorf zusammengestellten und von Treutler überarbeiteten und aus weiteren Quellen ergänzten Übersicht der Auswandererfamilien nach Iwans „Um des Glaubens willen nach Australien“ von 1931 Fakten benannt. Der Schwerpunkt dieser Auswanderung lag im Südosten Brandenburgs und im Norden Niederschlesiens, weshalb eine alleinige Beschränkung auf damalige

    Weiterlesen