Brandenburger Kirchenbücher wieder online

Viele habe es im Vorfeld geahnt, nachdem die brandenburgischen Kirchenbücher bei Familysearch vom Netz genommen wurden, sind sie nun wieder online – allerdings kostenpflichtig bei Ancestry. Für den Zugang ist mindestens der deutsche Premiumzugang erforderlich.

Zu den Kirchenbüchern heißt es auf der Seite bei Ancestry:

Brandenburg, Deutschland, Zweitschriften von Kirchenbüchern, 1700-1874

Diese Datenbank enthält Abschriften von originalen Kirchenregistern aus dem Bundesland Brandenburg, Deutschland, für die Jahre 1700-1874. Die Abschriften wurden vorbereitet, um der Regierung bei der Zivilregistrierung zu helfen. Die Register enthalten Geburten, Heiraten und Todesfälle sowie Konfirmationen und Listen von Kommunikanten für einige Jahrgänge.

Die Kirchengemeinden enthalten Orte, die früher Teil von Brandenburg waren und jetzt zu Polen gehören, sowie einige Orte, die historisch zu den benachbarten Ländern von Posen, Pommern und Schlesien gehörten und sich jetzt in Polen befinden. Die Aufzeichnungen enthalten auch nicht alle Orte des historischen Landes Brandenburg oder des modernen Landes Brandenburg.

Die Register können nach Kirchengemeinde und Jahrgang durchsucht werden.

Die Verwendung der Daten und Bilder in dieser Online-Datenbank unterliegt den Geschäftsbedingungen dieser Website. Jegliche nicht in den allgemeinen Geschäftsbedingungen gestattete Verwendung dieser Aufzeichnungen erfordert die Genehmigung des Brandenburgischen Landeshauptarchivs.

Quelle: http://search.ancestry.de/search/db.aspx?dbid=2116

Zu folgenden Orten sind Kirchenbücher verfügbar:

  • Aalkasten Kr. Templin, eingekircht in Beenz bzw. in Rutenberg (HOL VIII S. 2), s.a. Thomsdorf
  • Ablage Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Ragow (HOL IX S. 3), s. Merz
  • Achimswalde Kr. Templin, eingekircht in Blankensee bzw. Friedenfelde (HOL VIII S. 3)
  • Adamswalde Kr. Ruppin, eingekircht in Großzerlang (HOL II S. 2)
  • Adlerhorst s. Orlowce
  • Ahlimbsmühle Kr. Templin, eingekircht in Dargersdorf (HOL VIII S. 8), s. a. Gollin, Ringenwalde
  • Ahlimbswalde Kr. Templin, eingekircht in Ringenwalde (HOL VIII S. 5)
  • Ahrensdorf Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 6), mit Behrensdorf, Limsdorf, Möllendorf
  • Ahrensdorf Kr. Jüterbog-Luckenwalde, eingekircht in Trebbin (HOL X S. 7), s. Löwendorf
  • Albertinenhof Kr. Ruppin, eingekircht in Wustrau (HOL II S. 2)
  • Albertinenhof Kr. Templin, eingekircht in Groß Fredenwalde bzw. Ringenwalde (HOL VIII S. 8)
  • Albrechtsthal Kr. Templin, eingekircht in Dargersdorf (HOL VIII S. 11)
  • Alexanderhof Kr. Teltow, eingekircht in Sperenberg (HOL IV S. 6)
  • Allmosen Kr. Calau, eingekircht in bzw. TK von Petershain (HON I S. 244)
  • Alt Bork s. Wendisch Bork
  • Alt Buchhorst Kr. Niederbarnim, eingekircht in Rüdersdorf bzw. Grünheide (HOL VI S. 90), altluth. s. Fürstenwalde
  • Altdöbern Kr. Calau, MK (HON I S. 264), mit Barzig, Cransdorf, Groß Jauer, Klein Jauer, Muckwar, Neu Döbern, Peitzendorf (ab 1858), Rettchensdorf, Woschkow
  • Alte Hölle Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Reetz (HOL V S. 4)
  • Altenau Kr. Calau, eingekircht in Saßleben (HON I S. 245)
  • Altenhof Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Stary Dwór), kath., mit Bauchwitz, Brätz, Lagowitz, Neuwelt, Wischen
  • Alteno Kr. Luckau, Totenlisten, s. Luckau
  • Altensorge Kr. Landsberg (1945 PL: Glinik), s. Schweinert
  • Altfriesack Kr. Ruppin, eingekircht in Wustrau (HOL II S. 59)
  • Altgalow Kr. Angermünde, eingekircht in Stolpe (HOL VIII S. 295)
  • Altglobsow Kr. Ruppin, eingekircht in Menz (HOL II S. 76)
  • Alt Golm Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Neu Golm (HOL IX S. 96), altluth. s. Fürstenwalde
  • Altgolßen Kr. Luckau, Totenlisten, s. Luckau
  • Althöfchen Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Stary Dworek), s. Blesen, Prittisch
  • Alt Hohenwalde Kr. Templin, eingekircht in Ringenwalde bzw. Alt Temmen (HOL VIII S. 443)
  • Alt Jablonke Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Jabłonka Stara), ev. Kirchspiel Tischtiegel
  • Alt Jaromierz Hauland, seit 1937 Alt Hauland, Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Stary Jaromierz), ev. Kirchspiel Karge
  • Alt Kramzig s. Kramzig
  • Alt Krüssow Kr. Ostprignitz, TK von Kemnitz (HOL I S. 441)
  • Altkünkendorf Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 545), mit Klein Ziethen (Teil), Luisenhof
  • Altlandsberg Kr. Niederbarnim, Schloßkirche, ref., seit 1830 uniert (HOL VI S. 310)
  • Altlandsberg Kr. Niederbarnim, Stadtkirche (HOL VI S. 310), mit Neuhönow, Radebrück
  • Alt Langsow Kr. Lebus, eingekircht in Seelow, seit 1868 MK (HOL VII S. 232)
  • Altlauske Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Stare Dłusko), s. Prittisch
  • Altlüdersdorf Kr. Ruppin, MK, bis 1846 ref. (HOL II S. 164)
  • Alt Mahlisch Kr. Lebus, TK von Libbenichen (HOL VII S. 274), mit Neu Mahlisch
  • Alt Obra Hauland Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Obra Dolna), ev. Kirchspiel Karge
  • Alt Placht Kr. Templin, TK von Warthe bzw. Lychen (HOL VIII S. 761)
  • Altreben s. Chwalim
  • Alt Rosenthal Kr. Lebus, TK von Görlsdorf (HOL VII S. 376)
  • Alt Ruppin Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 228), mit Neumühle, Pfefferteich, Roofwinkel
  • Alt Stahnsdorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Storkow (HOL IX S. 259)
  • Alt Temmen Kr. Templin, seit 1847 Fil. vag. von Friedrichswalde (HOL VIII S. 987), mit Alt und Neu Hohenwalde
  • Alt Tepperbuden Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Stare Uście), ev. Kirchspiel Karge
  • Altvorwerk, Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Staryfolwark), ev. und kath. Tirschtiegel
  • Amalienhof Kr. Oberbarnim, eingekircht in Hohenfinow (HOL VI S. 8)
  • Amalienhof Kr. Prenzlau, eingekircht in Wolfshagen (HOL VIII S. 16)
  • Amt Chorin Kr. Angermünde, TK von Brodowin (HOL VIII S. 176), mit Neuehütte, Ragöser Mühle, Sandkrug, Theerofen, Weitlage
  • Angermünde Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 24)
  • Angermünde, Kr. Angermünde, Katholiken des Kreises Angermünde, zur kath. Kirche in Prenzlau gehörig (u.a. Briest, Gramzow, Greiffenberg, Günterberg, Seehausen, Warnitz)
  • Angermünde Kr. Angermünde, Katholiken in Angermünde und Umgebung, zur kath. Kirche in Eberswalde gehörig
  • Annahof Kr. Lebus, eingekircht in Golzow (HOL VII S. 5)
  • Annahof Prov. Posen Kr. Meseritz, Ortsteil von Betsche (1939-1945 Prov. Bran-denburg, 1945 PL), s. Betsche
  • Annahütte s. Särchen
  • Annenhof (Hammelstall) Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Pieskow (HOL IX S. 8)
  • Annenhof Kr. Lübben, eingekircht in Niewisch (HON I S. 159)
  • Annenwalde Kr. Templin, TK von Lychen (HOL VIII S. 28), mit Brand, Krams, Langenwall
  • Arensnest Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Schlamau (HOL V S. 6), s. a. Wie-senburg
  • Arenzhain Kr. Luckau, TK von Trebbus (HON I S. 7)
  • Arnimshain (seit 1951 Buchenhain) Kr. Templin, eingekircht in Weggun bzw. TK von Weggun (HOL VIII S. 153), mit
  • Fürstenau und Mellenau
  • Arnimswalde Kr. Templin, eingekircht in Groß Fredenwalde (HOL VIII S. 30)
  • Assau Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Boßdorf (HOL V S. 7)
  • Auras Kr. Cottbus, eingekircht in Schorbus (HON II S. 11)
  • Babben Kr. Luckau, TK von Fürstlich Drehna (HON I S. 8)
  • Babitz Kr. Ostprignitz, MK bzw. Mat. conj. von Dossow (HOL I S. 13), ab 1846 mit Groß Haßlow, Randow, 1854-1856 und 1858-1874 auch mit Siebmannshorst
  • Babow Kr. Cottbus, eingekircht in Papitz (HON II S. 12)
  • Bad Saarow-Pieskow s. Pieskow
  • Bad Wilsnack s. Wilsnack
  • Bärenbrück Kr. Cottbus, eingekircht in Groß Lieskow (HON II S. 13), s. a. Hei-nersbrück
  • Bärwalde Kr. Jüterbog-Luckenwalde, eingekircht in Meinsdorf (HOL X S. 13), s. Bärwalde (Herrschaft)
  • Bärwalde, Herrschaft, Kr. Jüterbog-Luckenwalde, mit Bärwalde, Herbersdorf, Kossin, Meinsdorf, Rinow, Weißen, Wiepersdorf
  • Bagenz Kr. Spremberg, eingekircht in Groß Luja (HON II S. 122)
  • Bahnsdorf Kr. Calau, eingekircht in Petershain (HON I S. 246)
  • Baiersberg Kr. Lebus, eingekircht in Zechin, seit 1852 in Lehmannshöfel (HOL VII S. 15)
  • Baitz Kr. Zauch-Belzig, TK von Schwanebeck (HOL V S. 10)
  • Bantikow Kr. Ostprignitz, Mat. vag. von Kyritz (HOL I S. 24)
  • Banzendorf Kr. Ruppin, TK von Dierberg (HOL II S. 4)
  • Barsikow Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 6)
  • Barsikower Luch s. Kosenhof
  • Bartschendorf Kr. Ruppin, TK von Dreetz (HOL II S. 7), mit Blumenaue, Fischershof, Giesenhorst, Michaelisbruch, Siegrothsbruch, Zietensaue
  • Barzig Kr. Calau, eingekircht in Altdöbern (HON I S. 247)
  • Basdorf Kr. Ruppin, eingekircht in Zühlen (HOL II S. 8)
  • Baßdorf Kr. Templin, eingekircht in Vietmannsdorf (HOL VIII S. 49)
  • Basta Kr. Lebus, eingekircht in Letschin (HOL VII S. 16)
  • Batzlow Kr. Oberbarnim, TK von Reichenow (HOL VI S. 19)
  • Bauchwitz Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Bukowiec), mit Altenhof, Lagowitz, Neuwelt, Panwitz, Schierzig, Weißensand
  • Baumgarten Kr. Ruppin, Unica bzw. Fil. vag. bzw. Mat. vag. mit wechselnder Zugehörigkeit (HOL II S. 10)
  • Bechlin Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 12)
  • Beelitz Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 14), mit Friedrichshof, Kropshof, Lühsdorf, Rummelsborn, Schäpe
  • Beenz Kr. Templin, seit 1802 TK von Thomsdorf, seit 1876 TK von Rutenberg (HOL VIII S. 61), mit Aalkasten, Götzkendorf, Kolbatzer Mühle
  • Beerenbusch Kr. Lebus, eingekircht in Fürstenwalde bzw. Berkenbrück (HOL VII S. 16)
  • Beerenbusch Kr. Ruppin, eingekircht in Rheinsberg (HOL II S. 13)
  • Beesdau Kr. Luckau, Totenlisten, s. Luckau
  • Beeskow Kr. Beeskow-Strokow, Militärgemeinde, 1. u. 2. Eskadron des 3. Ulanenregiments, 1855, 1857, 1859 auch 1. u. 2. Eskadron des 3. Landwehr-Ulanenregiments (vgl. Eger 1993 S. 106-107)
  • Behrensdorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Ahrensdorf (HOL IX S. 26)
  • Beitzsch (seit 1937 Beitsch, 1945 PL: Biecz), Kr. Guben, MK (HON II S. 176), mit Grötzsch
  • Bellwitz Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Bie-lewice), ev. Kirchspiel Bomst
  • Belten Kr. Calau, eingekircht in Kalkwitz bzw. Vetschau (HON I S. 249)
  • Belzig Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 23), ab 1825 mit Eichholz, Sandberg, Weitzgrund
  • Bendelin Kr. Westprignitz, MK (HOL I S. 34)
  • Benken Kr. Zauch-Belzig, TK (Fil. vag.) von Ragösen (HOL V S. 26)
  • Bentschen Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Zbąszyń), s. Prittisch
  • Bergbrück Kr. Niederbarnim, eingekircht in Tassdorf (HOL VI S. 27)
  • Bergen Kr. Luckau, Totenlisten, s. Luckau
  • Bergfelde Kr. Niederbarnim, eingekircht in Birkenwerder (HOL VI S. 28)
  • Berghausen Kr. Angermünde, eingekircht in Seehausen (HOL VIII S. 62)
  • Berghof Kr. Niederbarnim, eingekircht in Tassdorf (HOL S. 28)
  • Bergholz Kr. Zauch-Belzig, TK von Borne (HOL V S. 30)
  • Bergluch Kr. Niederbarnim, eingekircht in Rüdersdorf bzw. Grünheide (HOL VI S. 29)
  • Berkenbrück Kr. Lebus, TK von Fürstenwalde (HOL VII S. 25)
  • Berkenlatten Kr. Templin, eingekircht in Gerswalde (HOL VIII S. 68)
  • Berkholz Kr. Templin, TK von Boitzenburg (HOL VIII S. 73)
  • Berkholzofen Kr. Ruppin, eingekircht in Rheinsberg (HOL II S. 13)
  • Berlin, s. Giesensdorf, Heiligensee, Karlshorst, Köpenick, Lankwitz, Schlachten-see, Schmöckwitzwerder, Schöneberg, Schönow, Schulzendorf, Steglitz, Zehlendorf
  • Berlinchen Kr. Ostprignitz, TK von Dranse (HOL I S. 44)
  • Berlowshof Kr. Osthavelland, eingekircht in Dechtow (HOL III S. 19)
  • Bertikow Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 76)
  • Bertikow (Charlottenthal) Kr. Ruppin, eingekircht in Walsleben (HOL II S. 14)
  • Betsche Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Pszczew), mit Annahof, Heidemühle, Heinrichswalde, Hiller-Gärtringen, Reimershof, Scharzig, Schilln, Swichotschin, Zielomischel
  • Betzin Kr. Osthavelland, TK von Karwesee (HOL III S. 22)
  • Beutel Kr. Templin, TK von Templin bzw. Gandenitz (HOL VIII S. 79)
  • Beveringen Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 52), mit Wegemühle
  • Biebersdorf Kr. Lübben, eingekircht in Krugau (HON I S. 160)
  • Bielsko Prov. Posen Kr. Birnbaum (1920 PL: Bielsko), s. Prittisch
  • Bienenwerder Kr. Lebus, eingekircht in Hoppegarten (HOL VII S. 30)
  • Biesen Kr. Ostprignitz, TK von Wittstock (HOL I S. 55)
  • Biesenbrow Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 82)
  • Biesenbrow Kr. Angermünde, fr. ref. eingekircht in Gramzow (HOL VIII S. 82)
  • Birkenfelde Kr. Ostprignitz, kath. s. Pritzwalk
  • Birkenfelde Kr. Ruppin, eingekircht in Lindow (HOL II S. 15)
  • Birkenwerder Kr. Niederbarnim, kombiniert mit Schönfließ bzw. MK (HOL VI S. 51; EPB S. 38), mit Bergfelde, Briese, Elseneck, Hohen Neuendorf
  • Birkholz bei Beeskow Kr. Beeskow-Storkow, TK von Groß Rietz (HOL IX S. 32)
  • Birkholz Kr. Niederbarnim, eingekircht in Schwanebeck bzw. TK von Zepernick, dann von Schwanebeck (HOL VI S. 53)
  • Birkholz Kr. Teltow, eingekircht in Diedersdorf (HOL IV S. 23)
  • Birkhorst Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Salzbrunn (HOL V S. 34), s. Wendisch Bork, Wittbrietzen
  • Birkwalde s. Presehna
  • Birnbaum Prov. Posen Kr. Birnbaum (1920 PL: Międzychód), s. Prittisch, Schweinert
  • Bischdorf Kr. Calau, eingekircht in Seese bzw. MK (HON I S. 253)
  • Blabbermühle Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Görsdorf bei Beeskow (HOL IX S. 34)
  • Blandikow Kr. Ostprignitz, TK von Papenbruch (HOL I S. 61)
  • Blankenburg Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 90), mit Karlshof, Melzow (ab 1870), Neuhof (bis 1826 und ab 1870), Warnitz (ab 1870)
  • Blankensee Kr. Jüterbog-Luckenwalde, MK (HOL X S. 40)
  • Blankensee Kr. Templin, TK von Herzfelde, seit 1835 vereinigt mit dem Pfarramt Herzfelde (HOL VIII S. 92), mit Kienwerder, Krullenhaus
  • Blaustern, Ortsteil von Hermsdorf Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL), s. Prittisch
  • Blesen Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Bledzew), kath., mit Althöfchen, Poppe, Semmritz (nicht 1821)
  • Blesendorf Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 63), mit Könkendorf
  • Bliesendorf Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 36), mit Kammerode, Resau
  • Bloischdorf Kr. Spremberg, Gastgemeinde von Graustein (HON II S. 122)
  • Blumberg Kr. Niederbarnim, MK (HOL VI S. 65)
  • Blumberger Mühle Kr. Angermünde, eingekircht in Angermünde (fr. bzw. dt. ref. Parochie) bzw. in Wolletz, seit 1858 in Görlsdorf (HOL VIII S. 97)
  • Blumenaue Kr. Ruppin, eingekircht in Bartschendorf (HOL II S. 18)
  • Blumenhagen Kr. Prenzlau, MK (HOL VIII S. 100)
  • Blumenthal Kr. Oberbarnim, eingekircht in Prötzel (HOL VI S. 66)
  • Bobelwitz Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Bobowicko), ev. Politzig, kath. Meseritz
  • Boberow Kr. Ruppin, eingekircht in Rheinsberg (HOL II S. 19)
  • Boddin Kr. Ostprignitz, TK von Sarnow (HOL I S. 77)
  • Böckenberg Kr. Templin, eingekircht in Gerswalde (HOL VIII S. 102)
  • Böhmerheide s. Groß Böhmerheide
  • Bölkendorf Kr. Angermünde, TK von Parstein (HOL VIII S. 104)
  • Bölzke Kr. Ostprignitz, TK von Techow (HOL I S. 79)
  • Bohlen Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Bo-leń), s. Klastawe
  • Bohnenkamp Kr. Ostprignitz, eingekircht in Wittstock (HOL I S. 80)
  • Bohrau Kr. Sorau, eingekircht in Sakro (HON II S. 302)
  • Bohsdorf Kr. Spremberg, eingekircht in Hornow (HON II S. 123)
  • Boisterfelde Kr. Templin, eingekircht in Thomsdorf (HOL VIII S. 107)
  • Boitzenburg Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 113), mit Krewitz, Sandkrug, Zerwelin
  • Bollensdorf Kr. Niederbarnim, TK von Fredersdorf (HOL VI S. 72)
  • Bomsdorf Kr. Guben, MK (HON II S. 179), mit Schwerzko, Steinsdorf
  • Bomst Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Babimost), mit Bellwitz, Groß Groitzig, Groß Posemukel, Klein Groitzig, Klein Posemukel, Kollige, Kramzig, Neudorf (seit 1851 separat), Neu Kramzig, Unruhsau
  • Borgsdorf Kr. Niederbarnim, TK von Stolpe bzw. eingekircht in Pinnow (HOL VI S. 76)
  • Borne Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 47), mit Bergholz
  • Bornow Kr. Beeskow-Storkow, TK von Buckow (HOL IX S. 37), mit Kohlsdorf
  • Bornsdorf Kr. Luckau, Totenlisten, s. Luckau
  • Boßdorf Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 50), mit Assau, Karlshof
  • Bräsinchen Kr. Cottbus, eingekircht in Groß Oßnig (HON II S. 14)
  • Brätz Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Brójce), bis 1821 mit Bauchwitz, Dürrlettel, Lagowitz und Neuwelt
  • Brahmow Kr. Cottbus, eingekircht in Werben (HON II S. 15)
  • Brand Kr. Templin, eingekircht in Annenwalde (HOL VIII S. 115)
  • Brandmühle Kr. Angermünde, eingekircht in Seehausen (HOL VIII S. 116)
  • Branitz Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 15)
  • Braunsberg Kr. Ruppin, altluth. s. Neuruppin
  • Brausendorf Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Brudzewko), s. Kranz
  • Bredereiche Kr. Templin, TK von Rutenberg (HOL VIII S. 121)
  • Bredowswalde s. Redernswalde
  • Brenitz Kr. Luckau, eingekircht in Zeckerin (HON I S. 13)
  • Breitenteichsche Mühle Kr. Angermünde, eingekircht in Welsow bzw. Frauen-hagen (HOL VIII S. 124)
  • Brenneckens Werder Kr. Templin, eingekircht in Lychen (HOL VIII S. 124)
  • Briescht Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Kossenblatt (HOL IX S. 42)
  • Briese Kr. Niederbarnim, eingekircht in Birkenwerder (HOL VI S. 79)
  • Briese Prov. Posen, Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1939 Prov. Brandenburg, 1845 PL: Brzeźno), s. Prittisch, Wierzebaum
  • Briesen Kr. Calau, eingekircht in Laasow (HON I S. 255)
  • Briesen Kr. Cottbus, MK (HON II S. 16), mit Guhrow
  • Briesen (Mark) Kr. Lebus, TK von Jacobsdorf (HOL VII S. 39)
  • Briesen Kr. Luckau, Totenlisten, s. Luckau
  • Briesen Kr. Templin, eingekircht in Gerswalde (HOL VIII S. 124)
  • Briesener Zootzen Kr. Westhavelland, eingekircht in Brunne (HOL III S. 437)
  • Briesnig (bis 1937 Briesnigk) Kr. Sorau, eingekircht in Strega (HON II S. 304)
  • Briest Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 127), mit Fredersdorf, Bahnhof Passow, Wendemark
  • Brietzig Kr. Prenzlau, TK von Papendorf (HOL VIII S. 131)
  • Brinsdorf Kr. Sorau (1945 PL: Bronice), eingekircht in Niewerle (HON II S. 305)
  • Brodowin Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 135), mit Pehlitz, Weißenseehaus, Zaun, 1802-1803 auch Amt Chorin, Chorinchen, Groß-Ziethen, Serwest
  • Brodtkowitz Kr. Calau, eingekircht in Wüstenhain (HON I S. 257), s.a. Laasow
  • Bröddin Kr. Templin, eingekircht in Warthe (HOL VIII S. 136)
  • Bruchhagen Kr. Angermünde, Mk, seit 1827 Mat. conj. von Greiffenberg (HOL VIII S. 142)
  • Brück Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 60), mit Hackenhausen
  • Brünckendorf Kr. Ostprignitz, eingekircht in Groß Woltersdorf (HOL I S. 106)
  • Brüsenwalde Kr. Templin, eingekircht in Beenz, 1854-1876 TK von Hardenbeck (HOL VIII S. 146)
  • Brüssow Kr. Prenzlau, MK (HOL VIII S. 152), mit Butterholz, Frauenhagen, Hammelstall, Moor
  • Brüssow Kr. Prenzlau, altlutherische Gemeinde in Brüssow (staatlich anerkannt 1850: Amtsblatt Potsdam 1850 S. 165) und Umland (v.a. Bagemühl, Battin, Bergholz, Caselow, Fahrenwalde, Groß Luckow, Grünberg, Karlsruh, Klein Luckow, Menkin, Neuenfeld, Rossow, Stramehl (Schmargendorf), Tornow, Trampe, Wallmow, Woddow, Wollschow im Kr. Prenzlau; Boock, Pasewalk, Penkun, Plöwen, Retzin, Salzow, Sommersdorf in Pommern)
  • Brunn Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 25)
  • Brunne Kr. Osthavelland, MK (HOL III S. 54), mit Briesener Zootzen, Zootzen
  • Brunschwig am Berge, Brunschwig in der Gasse, Brunschwig Rittergut Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 17-19), s.a. Cottbus, Oberkirche
  • Brusenfelde Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Debogóra), MK
  • Buberow Kr. Ruppin, altluth. s. Neuruppin
  • Buchenhain s. Arnimshain
  • Buchhain s. Buckowien
  • Buchenhaus s. Monplaisir
  • Buchholz Kr. Angermünde, eingekircht in Serwest bzw. Brodowin (HOL VIII S. 155)
  • Buchholz Kr. Calau, eingekircht in Greifenhain (HON I S. 258)
  • Buchholz Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 45)
  • Buchholz Kr. Niederbarnim, TK von Altlandsberg (HOL VI S. 86)
  • Buchholz Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 111)
  • Buchholz bei Niemegk Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 63)
  • Buchholz Kr. Templin, kath. s. Templin
  • Buchholzer Mühle Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Wittbrietzen (HOL V S. 66)
  • Buchhorst Kr. Niederbarnim, eingekircht in Mühlenbeck (HOL VI S. 89)
  • Buchsmühle Kr. Angermünde, eingekircht in Crussow bzw. Gellmersdorf (HOL VIII S. 158)
  • Buchsrode Kr. Angermünde, eingekircht in Dobberzin (HOL VIII S. 159)
  • Buckow Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 48), bis 1849 teilweise aufgeteilt in gutsherrlichen Anteil und Anteil des Domänenamts
  • Buckow Kr. Calau, TK von Groß Jehser (HON I S. 260), mit Kemmen, Säritz, Schadewitz
  • Buckow Kr. Jüterbog-Luckenwalde, TK von Gebersdorf (HOL X S. 66)
  • Buckow Kr. Ostprignitz, TK von Mertensdorf (HOL I S. 119), altluth. s. Zaatzke
  • Buckowien (seit 1937 Buchhain) Kr. Luckau, MK (HON I S. 16), mit Nexdorf, Prießen
  • Bückwitz Kr. Ruppin, TK von Neustadt (Dosse) (HOL II S. 29)
  • Bütow Kr. Ruppin, eingekircht in Katerbow (HOL II S. 30)
  • Bühlow s. Byhlow
  • Bugk Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Storkow (HOL IX S. 51)
  • Butterholz Kr. Prenzlau, eingekircht in Brüssow (HOL VIII S. 162)
  • Bullenberg Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Ragösen (HOL V S. 67)
  • Bullendorf Kr. Ostprignitz, eingekircht in Kuhsdorf (HOL I S. 121)
  • Burg (Spreewald) Kr. Cottbus, MK (HON II S. 19), mit Burg Kauper und Burg Kolonie
  • Burg Kauper Kr. Cottbus, eingekircht in Burg (HON II S. 20)
  • Burg Kolonie Kr. Cottbus, eingekircht in Burg (HON II S. 20)
  • Burow Kr. Ruppin, eingekircht in Zernikow (HOL II)
  • Busendorf Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Kanin (HOL V S. 70)
  • Buskow Kr. Ruppin, TK von Walchow (HOL II S. 34)
  • Byhlow (seit 1937 Bühlow) Kr. Spremberg, eingekircht in Groß Buckow (HON II S. 126)
  • Cahnsdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Carolinenthal Kr. Prenzlau, eingekircht in Güterberg (HOL VIII S. 165)
  • Casel (bis 1939 Kasel) Kr. Calau, eingekircht in Wüstenhain (HON I S. 295)
  • Caule Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Charlottenau Kr. Ruppin, eingekircht in Rheinsberg (HOL II S. 33)
  • Charlottenhof Kr. Calau, Vorwerk zu Petershain (HON I S. 262)
  • Charlottenhof Kr. Ruppin, eingekircht in Walsleben (HOL II S. 34)
  • Charlottenthal (Bertikow) Kr. Ruppin, eingekircht in Walsleben (HOL II S. 14)
  • Chlastawe s. Klastawe
  • Chorin s. Amt Chorin, Chorinchen
  • Chorinchen (seit 1934 Chorin) Kr. Angermünde, TK von Brodowin (HOL VIII S. 173)
  • Chossewitz Kr. Lübben, TK von Grunow (HON I S. 183), mit Jankemühle
  • Christdorf Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 129), mit Karstedtshof
  • Chwalim (seit 1937 Altreben) Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Bran-denburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Chwalim), ev. Kirch-spiel Karge
  • Cottbus Kr. Cottbus, Klosterkirche, TK der Oberkirche für die Landgemeinden (HON II S. 60), mit Brunschwig am Berge, Brunschwig in der Gasse, Brunschwig Rittergut, Ostrow, Sandow, Sprembergscher Vorstadt, Luckauscher Vorstadt und Sandowscher Vorstadt; 1834-1836, 1843 auch wendische Dörfer Branitz, Dissenchen, Döbbrick, Lakoma, Merzdorf, Saspow, Schmellwitz, Skadow, Ströbitz, Willmersdorf, Zahsow
  • Cottbus Kr. Cottbus, Oberkirche, seit 1853 mit Brunschwig, Ostrow, Sandow und den Vorstädten
  • Cransdorf Kr. Calau, eingekircht in Altdöbern (HON I S. 297)
  • Craupe Kr. Calau, eingekircht in Groß Jehser (HON I S. 306)
  • Criewen Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 184)
  • Crinitz Kr. Luckau, Totenlisten, s. Luckau
  • Crussow Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 186-187), mit Henriettenhof, Neuhof
  • Dabergotz Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 36)
  • Dabern Kr. Luckau, eingekircht in Goßmar bei Sonnewalde (HON I S. 16); To-tenlisten, s. Luckau
  • Dahnsdorf Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 81)
  • Dammendorf Kr. Lübben, eingekircht in Grunow (HON I S. 168)
  • Dammhast Kr. Templin, eingekircht in Zehdenick (HOL VIII S. 195)
  • Dannenfeld Kr. Ruppin, eingekircht in Walsleben (HOL II S. 39)
  • Dargersdorf Kr. Templin, TK von Vietmannsdorf (HOL VIII S. 199), mit Albrechtsthal, Ahlimbsmühle
  • Darritz Kr. Ruppin, Fil. vag. kuriert von Bechlin (HOL II S. 40), mit Groß Woltersdorf, Wahlendorf, Woltersdorfbaum
  • Darsikow Kr. Ostprignitz, TK (Mat. vag.) von Katerbow (HOL I S. 157)
  • Datten Kr. Sorau (1945 PL: Datyń), eingekircht in Nieder Jeser (HON II S. 307)
  • Dechsel Kr. Landsberg (1945 PL: Deszczno), s. Schweinert
  • Dechtow Kr. Osthavelland, MK (HOL III S. 71), mit Berlowshof
  • Densow Kr. Templin, eingekircht in Röddelin bzw. TK von Gandenitz (HOL VIII S. 207)
  • Dessow Kr. Ruppin, kath. s. Neuruppin
  • Deutsch Böhmisch Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Czeskie Nowe), s. Prit-tisch
  • Deutschhof Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 72)
  • Deutsch Sorno Kr. Luckau s. Sorno
  • Deutsch Wusterhausen Kr. Teltow, TK von Königs Wusterhausen (HOL IV S. 359)
  • Diedersdorf Kr. Lebus, TK von Neuentempel (HOL VII S. 66)
  • Diedersdorf Kr. Teltow, TK von Großbeeren (HOL IV S. 50)
  • Diensdorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Glienicke (HOL IX S. 60)
  • Dierberg Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 45)
  • Dippmannsdorf Kr. Zauch-Belzig, TK von Lütte (HOL V S. 97)
  • Dietersdorf Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Pflügkuff (HOL V S. 93)
  • Dippmannsdorfer Mühle s. Ragösen
  • Dissenchen Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 23)
  • Dobberzin Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 210), mit Buchsrode
  • Dobristroh (seit 1937 Freienhufen) Kr. Calau, TK von Altdöbern (HON I S. 263)
  • Döbbrick Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 26)
  • Döberitz Kr. Osthavelland, MK (HOL III S. 74)
  • Döbern Kr. Guben (1945 PL: Dobrzyń), eingekircht in Guben (HON II S. 187)
  • Döbern bei Forst Kr. Sorau, eingekircht in Groß Kölzig (HON II S. 308)
  • Dörrwalde Kr. Calau, TK von Großräschen (HON I S. 266)
  • Dolgelin Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 71)
  • Dollgow Kr. Ruppin, TK von Menz (HOL II S. 48)
  • Domsdorf Kr. Calau, eingekircht in Steinitz (HON I S. 267)
  • Domsdorf Kr. Sorau, eingekircht in Noßdorf (HON II S. 310)
  • Doßmannsofen Kr. Ruppin, eingekircht in Katerbow (HOL II S. 48)
  • Dossow Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 172)
  • Drachhausen Kr. Cottbus, eingekircht in Peitz, seit 1854 selbständige Pfarre (HON II S. 27)
  • Drahendorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Sauen (HOL IX S. 65)
  • Drahnsdorf Kr. Luckau, Totenlisten, s. Luckau
  • Dranse Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 175), mit Berlinchen, Herzdorf, Kuhlmühle, Schweinrich, Sewekow
  • Drebkau Kr. Calau, MK (HON I S. 269), mit Raakow
  • Dreetz Kr. Ruppin, kath. s. Neuruppin
  • Drehna s. Fürstlich Drehna
  • Drehne Kr. Sorau (1945 PL: Drzeniów), eingekircht in Niewerle (HON II S. 311)
  • Drehnow Kr. Cottbus, eingekircht in Peitz (HON II S. 28)
  • Dreibrück Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 78)
  • Dreilinden Kr. Teltow, eingekircht in Kleinmachnow (HOL IV S. 53)
  • Drewitz Kr. Cottbus, TK von Jänschwalde (HON II S. 29)
  • Drieschnitz Kr. Cottbus, eingekircht in Komptendorf (HON II S. 30)
  • Driewcen Prov. Posen Kr. Birnbaum (1920 PL: Drzewce), s. Prittisch
  • Duben Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Dubrau Kr. Calau, eingekircht in Kalkwitz (HON I S. 271)
  • Dubrau Kr. Sorau, TK von Noßdorf (HON II S. 313)
  • Dubraucke (seit 1937 Eichwege) Kr. Spremberg, MK (HON II S. 127), mit Friedrichshain, Tschernitz, Wolfshain
  • Dudel Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Sauen (HOL IX S. 66)
  • Dürrenhofe Kr. Lübben, eingekircht in Krugau (HON I S. 170)
  • Dürrewolf Kr. Calau, zu Leeskow, eingekircht in Ressen (HON I S. 271)
  • Dürrlettel Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Lutol Suchy)
  • Eberswalde Kr. Oberbarnim, St. Marien Magdalenen, MK (HOL VI S. 119), mit Kupferhammer, Spechthausen
  • Egarsee Kr. Templin, eingekircht in Jakobshagen (HOL VIII S. 229)
  • Eggersdorf Kr. Niederbarnim, TK von Petershagen bzw. Fredersdorf (HOL VI S. 122)
  • Eggersdorf Kr. Ostprignitz, eingekircht in Groß Woltersdorf (HOL I S. 189)
  • Egsdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Egsdorf Kr. Teltow, eingekircht in Teupitz (HOL IV S. 57)
  • Eichberg Kolonie Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Dębowiec), s. Prittisch
  • Eichholz Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Belzig (HOL V S. 102)
  • Eichholz Kr. Luckau, TK von Lugau (HON I S. 30)
  • Eichhorst Kr. Niederbarnim, eingekircht in Groß Schönebeck (HOL VI S. 127)
  • Eichow Kr. Cottbus, eingekircht in Krieschow (HON II S. 30)
  • Eichvorwerk Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg), Ortsteil von Prittisch
  • Eichwege s. Dubraucke
  • Eichwerder Kr. Angermünde, eingekircht in Niederfinow (HOL VIII S. 230)
  • Elisenhof Kr. Lebus, eingekircht in Müncheberg (HOL VII S. 80)
  • Elisenhof Kr. Niederbarnim, eingekircht in Bollensdorf (HOL VI S. 131), s. Fredersdorf
  • Elseneck Kr. Niederbarnim, eingekircht in Birkenwerder (HOL VI S. 132)
  • Elsholz Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 105)
  • Emilienhof Kr. Ruppin, eingekircht in Lögow (HOL II S. 53)
  • Emilienthal Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Herzberg (HOL IX S. 71)
  • Erdmannswalde Kr. Templin, eingekircht in Gerswalde bzw. Friedenfelde (HOL VIII S. 236)
  • Erichshagen Kr. Angermünde, eingekircht in Wolletz bzw. Görlsdorf (HOL VIII S. 237)
  • Erkner Kr. Niederbarnim, eingekircht in Woltersdorf (HOL VI S. 136)
  • Ernstenwille Kr. Ostprignitz eingekircht in Fretzdorf (HOL I S. 196)
  • Erpitz Kr. Calau, eingekircht in Groß Jehser (HON I S. 273)
  • Eschenwalde, Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Jasieniec), ev. und kath. Tirschtiegel, s.a. Prittisch
  • Eulo Kr. Sorau, MK (HON II S. 317), mit Klein Jamno
  • Fahrenholz Kr. Prenzlau, TK von Strasburg bzw. eingekircht in Güterberg (HOL VIII S. 240)
  • Falkenberg Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Tauche (HOL IX S. 73)
  • Falkenberg Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Falkenhagen Kr. Osthavelland, TK von Seegefeld (HOL III S. 83), mit Finkenkrug
  • Falkenhagen Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 200), mit Felsenhagen, Gerdshagen, Giesenhagen, Preddöhl
  • Falkenhain Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Falkenwalde Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Sokola Dabrowa), kath., mit Neudorf und Oscht
  • Fangschleuse Kr. Niederbarnim, eingekircht in Rüdersdorf (HOL VI S. 141), s. Grünheide, altluth. s. Fürstenwalde
  • Fegefeuer Kr. Templin, eingekircht in Küstrinchen (HOL VIII S. 251)
  • Fehrbellin Kr. Osthavelland, (HOL III S. 101), mit Feldberg, 1804 auch Tarmow
  • Fehrbellin Kr. Osthavelland, Katholiken in Orten der Pfarrei Neuruppin im Bezirk des Kreisgerichts Spandau bzw. der Kreisgerichtskommission Fehrbellin, seit 1859 kath. Pfarramt Fehrbellin, mit Brunne, Feldberg, Linum
  • Fehrbellin Kr. Osthavelland, Katholiken in Orten der Pfarrei Fehrbellin im Bezirk des Kreisgerichts Neuruppin: Manker, Wildberg
  • Fehrow Kr. Cottbus, TK von Peitz bzw. Drachhausen (HON II S. 31)
  • Felchow Kr. Angermünde, TK von Pinnow (HOL VIII S. 253)
  • Feldberg Kr. Osthavelland, MK (HOL III S. 102), s. Fehrbellin, kath. s. Fehrbellin, altluth. s. Neuruppin
  • Feldgrieben Kr. Ruppin, eingekircht in Rheinsberg (HOL II S. 88)
  • Felsenhagen Kr. Ostprignitz, eingekircht in Falkenhagen (HOL I S. 202)
  • Ferch Kr. Zauch-Belzig, TK von Bliesendorf (HOL V S. 109), Kemnitzerheide, Mittelbusch, Neue Scheune
  • Fergitz Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 259)
  • Fernneuendorf Kr. Teltow, eingekircht in Sperenberg (HOL IV S. 203)
  • Filehne Prov. Posen Kr. Filehne (1920 PL: Wieleń), s. Schweinert
  • Finkenkrug Kr. Osthavelland, eingekircht in Falkenhagen (HOL III S. 109)
  • Finsterwalde Kr. Luckau, MK (HON I S. 33), mit Heinrichsruh, Naundorf
  • Fischershof Kr. Ruppin, eingekircht in Bartschendorf (HOL II S. 54)
  • Fischwasser Kr. Luckau, TK von Lugau (HON I S. 35)
  • Flemsdorf Kr. Angermünde, TK von Criewen (HOL VIII S. 266)
  • Flieth Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 269), mit Voßberg
  • Frankena Kr. Luckau, MK (HON I S. 36), mit Münchhausen
  • Frankendorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Frankendorf Kr. Ruppin, eingekircht in Rägelin (HOL II S. 55)
  • Frauendorf Kr. Cottbus, eingekircht in Kahren (HON II S. 32)
  • Frauenhagen Kr. Angermünde, TK von Mürow, seit 1812 TK von Biesenbrow (HOL VIII S. 272), vor 1834 mit Breitenteichsche Mühle, Kuhweide, Wilhelmshof, Ziethenmühle
  • Frauenhagen Kr. Prenzlau, eingekircht in Brüssow (HOL VIII S. 273)
  • Fredersdorf Kr. Angermünde, TK von Briest, fr. ref. Tochtergemeinde von Gramzow (HOL VIII S. 278)
  • Fredersdorf Kr. Niederbarnim, MK (HOL VI S. 153), mit Bollensdorf, Elisenhof, Grünelinde, Vogelsdorf
  • Fredersdorf Kr. Zauch-Belzig, TK von Lütte (HOL V S. 116)
  • Freesdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Freienhufen Kr. Calau, s. Dobristroh
  • Freienthal Kr. Zauch-Belzig, Fil. vag. von Neuendorf bei Brück (HOL V S. 118)
  • Freiwalde Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Fretzdorf Kr. Ostprignitz, TK von Christdorf (HOL I S. 215), mit Ernstenwille
  • Freudenberg Kr. Oberbarnim, TK von Werneuchen bzw. Beiersdorf (HOL VI S. 162), mit Tiefensee
  • Freyenstein Kr. Ostprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Friedenfelde Kr. Templin, TK von Gerswalde (HOL VIII S. 280), mit Achimswalde, Erdmannswalde, Luisenhof, Neudorf, Stiern
  • Friedenshorst s. Königshorst
  • Friederikenhof Kr. Teltow, eingekircht in Heinersdorf (HOL IV S. 68)
  • Friedersdorf Kr. Lebus, TK von Tucheband, 1852 verselbständigt (HOL VII S. 113)
  • Friedersdorf bei Brenitz Kr. Luckau, TK von Schönewalde (HON I S. 39)
  • Friedersdorf (bei Rüdersdorf) Kr. Luckau, MK (HON I S. 40)
  • Friedland Kr. Lübben, MK (HON I S. 173), mit Glowe, Groß-Briesen, Günthersdorf, Kuhnshof, Leißnitz, Lindow, Reudnitz, Sarkow, Weichensdorf, Zeust
  • Friedrichsaue Kr. Lebus, eingekircht in Zechin (HOL VII S. 116)
  • Friedrichsfeld Kr. Calau, zu Saßleben (HON I S. 273)
  • Friedrichsfelde Kr. Angermünde, eingekircht in Steinhöfel (HOL VIII S. 283)
  • Friedrichsgüte Kr. Ostprignitz, eingekircht in Gadow (HOL I S. 223)
  • Friedrichshain Kr. Spremberg, eingekircht in Dubraucke (HON II S. 128)
  • Friedrichshof Kr. Cottbus, zu Jänschwalde (HON II S. 33)
  • Friedrichshof Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Beelitz (HOL V S. 121)
  • Friedrichsthal Kr. Calau, eingekircht in Klettwitz (HON I S. 274)
  • Friesenhof Kr. Ostprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Fristow Kr. Ruppin, eingekircht in Alt Ruppin bzw. Krangen (HOL II S. 60)
  • Fürstenau Kr. Templin, eingekircht in Weggun bzw. Arnimshain (HOL VIII S. 288)
  • Fürstenwalde Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 128), mit Amtskolonie, Beerenbusch, Molkenberg, Weinberge, seit 1843 auch Militärgemeinde (vgl. Eger 1993 S. 146-147)
  • Fürstenwalde Kr. Lebus, altluth. Gemeinde, MK (besteht seit 1840, anerkannt 1848, TK von Berlin bis 1852, Kirchenbuch zusammen mit Berlin-Südteil 1840-1852; 1852 Parochie Fürstenwalde mit den Gemeinden Fürstenwalde und Neu Hartmannsdorf neu errichtet, s. Vorberg 1905 S. 134-135 und Vorbemerkung im Duplikat), mit Alt Golm, Beeskow, Briesen, Ketschendorf, Kolpin, Lamitsch, Neu Golm, Neu Reichenwalde, Rauen, Streitberg; und Neu Hartmannsdorf mit Alt Buchhorst, Fangschleuse, Kalkberge, Königs Wusterhausen, Neu Markgrafpieske, Rüdersdorf, Spreenhagen, Storkowfort, u.a.
  • Fürstenwalde Kr. Lebus, kath. Gemeinde (HOL VII S. 129; Vorberg 1905 S. 135: seit 1857/8 Missionspfarrei für die Gegend zwischen den Pfarrbezirken Berlin und Frankfurt (Oder)), mit Umland: Buchholz bei Erkner, Erkner, Glienicke (bei Beeskow), Hangelsberg, Hasenfelde, Kablow, Karlshorst, Klein Schauen (bei Storkow), Köpenick, Langewahl, Neuendorf, Neu Hartmannsdorf, Petersdorf, Rauen, Rüdersdorf, Schmöckwitzwerder, Storkow, Trebitz
  • Funkenhagen Kr. Templin, eingekircht in Thomsdorf (HOL VIII S. 293)
  • Fürstlich Drehna (1945-1990 Drehna) Kr. Luckau, MK (HON I S. 24) und Dörfer der Standesherrschaft: Babben, Gollmitz, Stiebsdorf
  • Gablenz Kr. Cottbus, eingekircht in Komptendorf (HON II S. 33), s.a. Sergen
  • Gadow Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 229), mit Quäste, 1811-1814 und ab 1819 mit Friedrichsgüte
  • Gahlen Kr. Calau, TK von Kalkwitz bzw. Ogrosen (HON I S. 274)
  • Gahro Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Gahry Kr. Cottbus, eingekircht in Komptendorf (HON II S 36)
  • Gallinchen Kr. Cottbus, eingekircht in Groß Gaglow (HON II S. 37)
  • Gallun Kr. Teltow, eingekircht in Mittenwalde (HOL IV S. 72)
  • Ganz Kr. Ostprignitz, TK bzw. Mat. vag. von Königsberg (HOL I S. 236), bis 1848 mit Anteil des Ganzer Gerichtssprengels in Königsberg
  • Ganzer Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 62)
  • Garrenchen Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Garrey Kr. Zauch-Belzig, TK von Rädigke (HOL V S. 124), mit Wüstemark
  • Garsedow Kr. Westprignitz, eingekircht in Wittenberge (HOL I S. 244)
  • Gartow Kr. Ruppin, TK von Wusterhausen / Dosse (HOL II S. 64)
  • Garz Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 247), ab 1818 mit Tr. von Hoppenrade
  • Garz Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 66)
  • Gebersdorf Kr. Jüterbog-Luckenwalde, MK (HOL X S. 151)
  • Gebersdorf Prov. Pommern Kr. Greifshagen (1945 PL: Sosnowo), TK von Liebenow
  • Gehren Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Geisendorf Kr. Calau, eingekircht in Steinitz (HON I S. 275)
  • Gellmersdorf Kr. Angermünde, TK von Stolpe (HOL VIII S. 306), mit Buchsmühle
  • Georgsdorf, Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Święty Wojciech), s. Meseritz, Prittsch
  • Gerdshagen Kr. Ostprignitz, TK von Falkenhagen bzw. eingekircht in Preddöhl (HOL I S. 249)
  • Germendorf Kr. Niederbarnim, MK (HOL VI S. 181)
  • Geranienhof Kr. Lebus, eingekircht in Kienitz (HOL VII S. 136)
  • Gerickensberg Kr. Lebus, eingekircht in Zechin, seit 1852 in Lehmannshöfel (HOL VII S. 137), mit Lehmannshöfel (bis 1837)
  • Germersdorf Kr. Guben (1945 PL: Jaromirowice), eingekircht in Guben (HON II S. 194)
  • Gersdorf Kr. Luckau, Totenlisten, s. Luckau
  • Gerswalde. Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 313), mit Berkenlatten, Böckenberg, Briesen, Herrenstein, Kaakstedter Mühle, Kronhorst, Neutanger, Schwemmpfuhl, Wilhelmshof
  • Giesenhagen Kr. Ostprignitz, eingekircht in Gerdshagen bzw. Falkenhagen (HOL I S. 250)
  • Giesenhorst Kr. Ruppin, eingekircht in Bartschendorf (HOL II S. 71)
  • Giesensdorf Kr. Beeskow-Storkow, TK von Kossenblatt (HOL IX S. 83), s. Wulfersdorf
  • Giesensdorf Kr. Ostprignitz, TK von Pritzwalk (HOL I S. 253), 1861-1865 mit Neuhausen
  • Giesensdorf Kr. Teltow, MK (HOL IV S. 78)
  • Gieshof Kr. Lebus, eingekircht in Ortwig (HOL VII S. 138)
  • Gießmannsdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Glambeck Kr. Ruppin, ref. TK von Lindow (HOL II S. 73)
  • Glambeck Kr. Angermünde, TK von Altkünkendorf (HOL VIII S. 316), mit Bredowswalde (seit 1823 Redernswalde)
  • Glashütte Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Jeserig / Fläming (HOL V S. 126), s.a. Wiesenburg / Mark
  • Glashütte Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Szklarka Trzcielska), ev. und kath. Tirschtiegel
  • Glau Kr. Jüterbog-Luckenwalde, eingekircht in Trebbin (HOL X S. 154), s. Löwendorf
  • Glembuch, Ortsteil von Ober Görzig Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL)
  • Gliechow Kr. Calau, eingekircht in Groß Jehser (HON I S. 276)
  • Glienick Kr. Teltow, MK (HOL IV S. 82), mit Werben
  • Glienicke Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 85), mit Diensdorf, Radlow
  • Glienike Kr. Ostprignitz, TK von Zaatzke (HOL I S. 256)
  • Glindow Kr. Zauch-Belzig, TK von Werder, seit 1868 MK (HOL V S. 132)
  • Glowe Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Friedland (HOL IX S. 86)
  • Gneisenau Kr. Prenzlau, eingekircht in Hetzdorf (HOL VIII S. 321)
  • Gnewikow Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 79), mit Hermannshof
  • Göhlsdorf Kr. Zauch-Belzig, TK von Bochow (HOL V S. 136)
  • Gölsdorf Kr. Lebus, eingekircht in Tempelberg (HOL VII S. 140)
  • Gömnigk Kr. Zauch-Belzig, TK von Rottstock (HOL V S. 138)
  • Görigk Kr. Spremberg, eingekircht in Wolkenberg (HON II S. 129)
  • Göritz (bei Altdöbern) Kr. Calau, eingekircht in Wüstenhain (HON I S. 277), s.a. Laasow
  • Göritz (bei Vetschau) Kr. Calau, eingekircht in Kalkwitz (HON I S. 278)
  • Görlsdorf Kr. Angermünde, TK von Bruchhagen bzw. Greiffenberg (HOL VIII S. 326), anfangs mit Kreuz
  • Görlsdorf Kr. Lebus s. Nieder Görlsdorf, Totenlisten s. Seelow
  • Görlsdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Görsdorf bei Beeskow Kr. Beeskow-Storkow, TK von Ahrensdorf (HOL IX S. 90), mit Blabbermühle, Premsdorf
  • Görzig Kr. Beeskow-Storkow, TK von Sauen (HOL IX S. 94)
  • Götzkendorf Kr. Templin, eingekircht in Beenz bzw. Brüsenwalde (HOL VIII S. 332), s.a. Thomsdorf
  • Gohlitz Kr. Westhavelland, TK von Wachow (HOL III S. 135)
  • Goldbach Kr. Sorau (1945 PL: Kadłubia), eingekircht in Sorau (HON II S. 331)
  • Goldbeck Kr. Ostprignitz, TK von Gadow (HOL I S. 270), mit Neuendorf (1795-1811, 1815-1818, 1820-1824 und 1828-1838 in KB 1748)
  • Goldenschiff Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Gliszczki), Ortsteil von Hermsdorf, s. Prittisch
  • Gollin Kr. Templin, TK von Vietmannsdorf (HOL VIII S. 334), mit Ahlimbsmühle (Teil), Libbesicke, Reiersdorf
  • Gollmütz Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Chełmsko), s. Prittisch, Rokitten
  • Golschow Kr. Calau, eingekircht in Laubst (HON I S. 279)
  • Gollmitz Kr. Luckau, TK von Fürstlich Drehna (HON I S. 48)
  • Golm Kr. Angermünde, TK von Zichow (HOL VIII S. 340)
  • Golssen Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Golzig Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Golzow Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 147), mit Annahof, Herzersaue
  • Goray (seit 1937 Eibendorf) Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Goraj), kath., mit Groß Krebbel, Klein Krebbel Krebbelmühl, Nowinge, Orlowce, Schlosane, Waitze
  • Gornow Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Górnowo), TK von Linde
  • Gosda bei Klinge Kr. Cottbus, eingekircht in Mulknitz (HON II S 39)
  • Gosda Kr. Sorau, eingekircht in Preschen (HON II S. 331)
  • Gosda (1938 Gosda-Haidemühl, 1964 Haidemühl) Kr. Spremberg, eingekircht in Jessen (HON II S. 129)
  • Goßmar bei Sonnenwalde Kr. Luckau, MK (HON I S. 54), mit Dabern, Großbahren, Kleinbahren, Pießigk, Presehna
  • Gottberg Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 82), mit Schreymühle
  • Gottesbrück Kr. Niederbarnim, eingekircht in Rüdersdorf bzw. Grünheide (HOL VI S. 190)
  • Graben Kr. Lebus, eingekircht in Ortwig (HOL VII S. 138)
  • Grabig Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Grabig Kr. Sorau (1945 PL: Grabik), eingekircht in Sorau (HON II S. 332)
  • Grabow bei Blumenthal. Kr. Ostprignitz, MK bzw. TK von Rosenwinkel (HOL I S. 285)
  • Grabow bei Frehne Kr. Ostprignitz, TK von Mertensdorf (HOL I S. 286), altluth. s. Zaatzke
  • Grabow Kr. Sorau (1945 PL: Grabów), eingekircht in Niewerle (HON II S. 333)
  • Gräbendorf Kr. Calau, eingekircht in Wüstenhain (HON I S. 280), s.a. Laasow
  • Grafenbrück Kr. Niederbarnim, eingekircht in Ruhlsdorf (HOL VI S. 192)
  • Gramzow Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 349), mit Koboltenhof, Meichow (bis 1834), Zehnebeck
  • Gramzow Kr. Angermünde, fr. ref. MK (HOL VIII S. 349) mit Briest, Fredersdorf, Meichow und Reformierten aus weiteren Orten des Umlandes, u.a. Bertikow, Biesenbrow, Blankenburg, Greiffenberg, Ho-hengüstow, Karlshof, Neuhof, Passow, Polßen, Seehausen, Warnitz, Wedelsberg, Zehnebeck, Ziechow
  • Gransee Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 84), mit Karlshof, Wendefeld
  • Graustein Kr. Spremberg, MK (HON II S. 131), mit Bloischdorf, Horlitza, Reuthen, Schönheide
  • Greifenhain Kr. Calau, MK (HON I S. 281), mit Buchholz, Illmersdorf, Radensdorf
  • Greiffenberg Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 355), mit Peetzig und Siebershof
  • Griebchen Kr. Templin, eingekircht in Küstrinchen (HOL VIII S. 359)
  • Grieben Kr. Ruppin, TK von Schönberg (HOL II S. 87)
  • Gröditsch Kr. Lübben, eingekircht in Krugau (HON I S. 176)
  • Grötsch Kr. Cottbus, eingekircht in Heinersbrück bzw. Groß Lieskow (HON II S. 41)
  • Grötzsch Kr. Guben (1945 PL: Grodziszcze), eingekircht in Beitzsch (HON II S. 199)
  • Grolewo Prov. Posen Kr. Birnbaum, Ortsteil von Groß Münche (1920 PL: Mnichy), s. Prittisch
  • Großbahren Kr. Luckau, eingekircht in Goßmar bei Sonnewalde (HON I S. 8)
  • Großbeeren Kr. Teltow, MK (HOL IV S. 11), mit Neubeeren
  • Groß Böhmerheide Kr. Niederbarnim, eingekircht in Groß Schönebeck (HOL VI S. 67)
  • Groß Bösitz Kr. Guben (1945 PL: Bieżyce), eingekircht in Guben (HON II S. 177)
  • Groß-Briesen Kr. Lübben, Fil. vag. bzw. eingekircht in Reudnitz bzw. TK von Friedland (HON I S. 163)
  • Groß Buckow Kr. Spremberg, MK (HON II S. 124), mit Klein Buckow (fehlt 1826, 1827, 1829, 1832, 1833), Byhlow
  • Groß Dammer Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Dabrówka Wielkopolska), kath.
  • Groß Döbbern Kr. Cottbus, TK von Klein Döbbern (HON II S. 24)
  • Großdorf Prov. Posen Kr. Birnbaum (1920 PL: Wielowieś), s. Prittisch
  • Großdorf Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, PL: Wielka Wieś), ev. Kirchspiel Karge
  • Groß Drenzig Kr. Guben (1045 PL: Drzeńsk Wielki), eingekircht in Guben (HON II S. 188)
  • Groß Fredenwalde Kr. Templin, TK von Fergitz (HOL VIII S. 276), mit Albertinenhof, Arnimswalde, Klein Fredenwalde, Kronsfenn, Willmine
  • Groß Gaglow Kr. Cottbus, MK (HON II S. 34), mit Gallinchen und Reinpusch
  • Groß Glien (nach 1906 mit Klein Glien vereinigt) Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Wiesenburg / Mark (HOL V S. 127)
  • Groß Groitzig Prov. Posen Kr. Bomst (1920 PL: Grójec Wielki), ev. und kath. Bomst
  • Groß Haßlow Kr. Ostprignitz, TK von Babitz bzw. Dossow (HOL I S. 315), 1810-1827 mit Klein Haßlow, Randow, Siebmannshorst
  • Groß Jamno Kr. Sorau, eingekircht in Noßdorf (HON II S. 344)
  • Groß Jauer Kr. Calau, eingekircht in Altdöbern (HON I S. 286)
  • Groß Jehser Kr. Calau, MK (HON I S. 288), mit Craupe, Erpitz, Gliechow, Mallenchen
  • Groß Kölzig Kr. Sorau, MK (HON II S. 356), mit Döbern, Jocksdorf, Klein Kölzig
  • Groß Köris Kr. Teltow, eingekircht in Teupitz (HOL IV S. 142)
  • Großkoschen Kr. Calau, eingekircht in Lauta (HON I S. 302)
  • Großkrausnik (bis 1937 Groß Krausnigk) Kr. Luckau, MK (HON I S. 70), mit Kleinkrausnik, Wehnsdorf
  • Groß Krebbel Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Krobielewo), mit Orlowce
  • Groß Kreutz Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 203)
  • Groß Langerwisch Kr. Ostprignitz, eingekircht in Schönhagen (bei Pritzwalk) (HOL I S. 480)
  • Groß Lieskow Kr. Cottbus, MK (HON II S. 71), mit Bärenbrück, Grötsch, Heinersbrück, Klein Lieskow, Klinge, Schlichow, Tranitz
  • Groß Lubolz Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Groß Luckow Kr. Prenzlau, MK (HOL VIII S. 599), mit Ravenshof, Rosenthal
  • Groß Luja Kr. Spremberg, MK (HON II S. 141), mit Bagenz, Klein Loitz, Türkendorf
  • Groß Marzehns Kr. Zauch-Belzig, TK von Rädigke (HOL V S. 258), mit Klein Marzehns (bis 1820)
  • Groß-Mehßow Kr. Calau, MK (HON I S. 330), mit Klein-Mehßow, Radensdorf, Schrackau, Tugam
  • Großmenow Kr. Ruppin, eingekircht in Strasen (HOL II S. 169): Totenlisten
  • Groß Muckrow Kr. Lübben, MK (HON I S. 208), mit Klein-Briesen, Klein Muckrow, Klingemühle, Reicherskreuz
  • Großmutz Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 181)
  • Groß Neuendorf Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 320), mit Klein Neuendorf
  • Groß Oßnig Kr. Cottbus, TK von Klein Döbbern (HON II S. 83), mit Bräsinchen, Harnischdorf
  • Groß Pankow Kr. Ostprignitz, TK von Kuhbier (HOL I S. 630)
  • Groß Posemukel (seit 1937 Groß Posenbrück) Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Podmokle Wielkie), ev. und kath. Bomst
  • Groß Posenbrück s. Groß Posemukel
  • Groß Radden Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Großräschen Kr. Calau, MK (HON I S. 346)
  • Groß Rietz Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 218), mit Klein Rietz, Rietz-Neuendorf, 1832-1848 auch Birkholz
  • Groß Schauen Kr. Beeskow-Storkow, TK bzw. Mat. conj. von Storkow (HOL IX S. 237), mit Köllnitz, Philadelphia, Stutgarten
  • Groß Schönebeck (Schorfheide) Kr. Niederbarnim, MK (HOL VI S. 488), mit Groß Böhmerheide, Hirschberg, Lotzin, Wildfang, bis 1859 auch Eichhorst, Karpfenteich, Klandorf, Rosenbeck, Schluft, Uhlenhof
  • Groß Schönfeld Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Zarczyn), TK von Selchow, mit Vorwerk Wilhelmswalde
  • Groß Schulzendorf Kr. Teltow, TK von Wietstock (HOL IV S. 271)
  • Groß Spiegelberg (seit 1928 mit Klein Spiegelberg zu Spiegelberg vereinigt) Kr. Prenzlau, TK von Blumenhagen bzw. Papendorf (HOL VIII S. 931), mit Klein Spiegelberg
  • Groß Welle Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 944)
  • Groß Woltersdorf Kr. Ostprignitz, TK von Reckenthin (HOL I S. 1000), mit Brünkendorf, Eggersdorf
  • Großwoltersdorf Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 295)
  • Groß Woltersdorf Kr. Ruppin, eingekircht in Darritz (HOL II S. 295)
  • Großzerlang Kr. Ruppin, TK von Dorf-Zechlin (HOL II S. 310), mit Adamswalde, Kunkelberg, Wallitz: Totenlisten
  • Groß-Ziethen (2002 mit Klein Ziethen zu Ziethen zusammengeschlossen) Kr. Angermünde, TK von Brodowin (HOL VIII S. 1168)
  • Groß-Ziethen Kr. Angermünde, fr. ref. MK (HOL VIII S. 1168), mit den TK Brodowin, Chorinchen, Klein Ziethen, Senftenhütte und zugehörigen Orten
  • Grubo Kr. Zauch-Belzig, TK von Raben (HOL V S. 159)
  • Grünberg Kr. Prenzlau, TK von Wallmow bzw. Brüssow (HOL VIII S. 372), mit Vorwerk Klausthal (namentlich seit 1853)
  • Grünegrund Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Reetz (HOL V S. 160)
  • Grünelinde Kr. Niederbarnim, eingekircht in Vogelsdorf (HOL VI S. 195), s. Fredersdorf
  • Grünheide s. Wedelsberg
  • Grünheide (Mark) Kr. Niederbarnim, eingekircht in Rüdersdorf (HOL VI S. 197), mit Alt Buchhorst, Bergluch, Fangschleuse, Gottesbrück, Schlößchen, Schmalenberg
  • Grünow Kr. Angermünde, TK von Schönermark (HOL VIII S. 376)
  • Grünswalde Kr. Luckau, Totenlisten, s. Luckau
  • Grünthal Prov. Posen Kr. Meseritz, Ortsteil von Kuschten (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL), ev. Klastawe, kath. Kuschten
  • Grützdorf Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Hagelberg (HOL V S. 161), s. Lübnitz
  • Gruhno Kr. Luckau, TK von Friedersdorf (HON I S. 57)
  • Grunow Kr. Lübben, MK (HON I S. 176-7), mit Chossewitz (bis 1865), Dammendorf, Jankemühle (bis 1865), Kupferhammer (bis 1863), Mixdorf (bis 1863)
  • Grunow Kr. Oberbarnim, TK von Prädikow (HOL VI S. 201)
  • Grunzig Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Goruńsko), s. Weißensee
  • Guben Kr. Guben (1945 teilweise PL: Gubin), Klosterparochie, MK (HON II S. 203), nur die Landgemeinden Döbern, Germersdorf, Groß Bösitz, Groß Drenzig, Klein Drenzig, Gubinchen, Mückenberg, Plesse, Reichenbach, Saude, Schenkendöbern, Schöneiche, Wallwitz, Wilschwitz
  • Gubinchen Kr. Guben (1945 PL: Gubinek), eingekircht in Guben (HON II S. 208)
  • Gühlen Kr. Ruppin, eingekircht in Lindow (HOL II S. 92)
  • Günterberg Kr. Angermünde, TK von Greiffenberg (HOL VIII S. 387)
  • Günthersdorf Kr. Lübben, eingekircht in Friedland (HON I S. 177)
  • Güterberg Kr. Prenzlau, TK (Fil. vag.) von Strasburg (HOL VIII S. 395), mit Carolinenthal
  • Guhrow Kr. Cottbus, eingekircht in Briesen (HON II S. 41)
  • Gumtow Kr. Ostprignitz, kath. s. Wittstock
  • Gurkau Kr. Sorau (1945 PL: Górka), eingekircht in Sorau (HON II S. 336)
  • Guscht Kr. Friedeberg / Neumark (1945 PL: Goszczanowo), s. Schweinert
  • Gusow Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 160)
  • Gustavsruh Kr. Templin, eingekircht in Kaackstedt (HOL VIII S. 396)
  • Haasow Kr. Cottbus, eingekircht in Kahren (HON II S. 42)
  • Hackenhausen Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Neuendorf (HOL V S. 163), s. Brück
  • Hackenow Kr. Lebus, eingekircht in Sachsendorf (HOL VII S. 162)
  • Hänchen Kr. Cottbus, TK von Groß Gaglow (HON II S. 43), mit Klein Gaglow
  • Hagelberg Kr. Zauch-Belzig, TK von Lübnitz (HOL V S. 164)
  • Haidemühl s. Gosda
  • Hakenberg Kr. Osthavelland, MK (HOL III S. 150)
  • Halangmühle Kr. Calau, zu Lubochow, eingekircht in Ressen (HON I S. 282)
  • Hammelstall Kr. Prenzlau, eingekircht in Brüssow (HOL VIII S. 401)
  • Hammer Kr. Niderbarnim, kath. s. Liebenwalde
  • Hammermühle Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg. 1945 PL), Ortsteil von Schindelmühl, s. Kalau
  • Hangelsberg Kr. Lebus, kath s. Fürstenwalde
  • Hansfelde Kr. Prenzlau, eingekircht in Wismar (HOL VIII S. 403)
  • Hardenbeck Kr. Templin, TK von Thomsdorf, 1854-1876 Pfarrstelle (HOL VIII S. 405)
  • Harnischdorf Kr. Cottbus, zu Groß Oßnig (HON II S. 44)
  • Hartensdorf (bis 1889 Hartmannsdorf) Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Herzberg (HOL IX S. 106)
  • Hartmannsdorf s. Hartensdorf
  • Hasenfelde Kr. Lebus, TK von Buchholz (HOL VII S. 168)
  • Haßleben Kr. Templin, TK von Kuhz (HOL VIII S. 408), mit Karolinenhof
  • Havelberg Kr. Westprignitz, kath., Havelberg und umliegende Orte (genannt: Wöplitz, Nitzow) im Bereich der Pfarrei Wittenberge
  • Heidekrug Kr. Lebus, eingekircht in Hoppegarten (HOL VII S. 175)
  • Heidekrug Kr. Niederbarnim, eingekircht in Zinndorf (HOL VI S. 218)
  • Heidekrug Kr. Oberbarnim, eingekircht teils in Prötzel, teils in Gielsdorf (HOL VI S. 218), s. Prädikow
  • Heidemühle Prov. Posen Kr. Meseritz (1945 PL), s. Betsche
  • Heidemühle Prov. Posen Kr. Meseritz, Ortsteil von Meseritz (1945 PL)
  • Heiligengrabe Kr. Ostprignitz, TK von Techow (HOL I S. 337), mit Hoheheide
  • Heiligensee Kr. Niederbarnim (seit 1920 Berlin), MK (HOL VI S. 221), ab 1834 mit Schulzendorf
  • Heinersbrück Kr. Cottbus, TK von Groß Ließkow (HON II S. 44)
  • Heinersdorf Kr. Teltow, TK von Ruhlsdorf, seit 1823 TK von Großbeeren (HOL IV S. 106), mit Friederikenhof
  • Heinersdorf bzw. Klein Heinersdorf, Kr. Züllichau-Schwiebus (1945 PL: Za-górze), eingekircht in Möstchen
  • Heinrichsdorf Kr. Ostprignitz, eingekircht in Wulfersdorf (HOL I S. 339), s. Wulfersdorf, kath. s. Wittstock
  • Heinrichsfeld Kr. Spremberg, eingekircht in Spremberg (HON II S. 132)
  • Heinrichsfelde Kr. Ruppin, eingekircht in Heinrichsdorf (HOL II S. 96), s. Rheinsberg
  • Heinrichsruh Kr. Luckau, eingekircht in Finsterwalde (HON I S. 58)
  • Heinrichswalde Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Biercza), Ortsteil von Zielomischel, s. Betsche
  • Helle Kr. Ostprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Henkinshain Kr. Templin, eingekircht in Petznick (HOL VIII S. 418)
  • Hennersdorf Kr. Luckau, eingekircht in Kirchhain (HON I S. 59)
  • Hennickendorf Kr. Niederbarnim, TK von Herzfelde (HOL VI S. 227)
  • Hennigsdorf Kr. Osthavelland, TK von Heiligensee (HOL III S. 155), mit Meißnershof
  • Henriettenhof (bis 1872 Augustenhof) Kr. Angermünde, eingekircht in Crussow (HOL VIII S. 418)
  • Herbersdorf Kr. Jüterbog-Luckenwalde, eingekircht in Meinsdorf (HOL X S. 202), s. Bärwalde (Herrschaft)
  • Hermannshof Kr. Ruppin, eingekircht in Gnewikow (HOL II S. 97)
  • Hermersdorf Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 182), mit Trebnitz (ab 1821), Wulkow
  • Hermsdorf Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Nowa Niedrzwica), s. Prittisch
  • Herrenstein Kr. Templin, eingekircht in Gerswalde (HOL VIII S. 421)
  • Hertefeld Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 156)
  • Herzberg Kr. Beeskow-Storkow, TK von Glienicke (HOL IX S. 114), mit Emilienthal, Hartensdorf
  • Herzberg (Mark) Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 99)
  • Herzersaue Kr. Lebus, eingekircht in Golzow (HOL VII S. 183)
  • Herzdorf Kr. Ostprignitz, eingekircht in Schweinrich (HOL I S. 345), s. Dranse
  • Herzfelde Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 424), mit Kienheide, Wiedebusch
  • Herzsprung Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 426), mit Klein Ziethen (Teil), bis 1827 mit Senftenhütte, 1816 auch Schmargendorf
  • Herzsprung Kr. Angermünde, ref. Tochtergemeinde von Angermünde (HOL VIII S. 426), s. Schmargendorf
  • Herzsprung Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 348)
  • Hetzdorf Kr. Prenzlau, MK (HOL VIII S. 430), mit Gneisenau, Kleisthöhe, Yorksthat, 1817, 1823 (?) und 1849-1874 mit Lemmersdorf
  • Hiller-Gärtringen Prov. Posen Kr. Meseritz (seit 1928 Stadt Betsche, 1945 PL)
  • Hindenberg Kr. Ruppin, eingekircht in Banzendorf (HOL II S. 101)
  • Hindenburg Kr. Templin, TK von Hammelspring (HOL VIII S. 438, 809), mit Reinfeld
  • Hirschberg Kr. Niederbarnim, eingekircht in Groß Schönebeck (HOL VI S. 236)
  • Hochwalde Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Wysoka), kath.
  • Hönow Kr. Niederbarnim, TK (Mat. conj.) von Ahrensfelde (HOL VI S. 241)
  • Hoffmannstal s. Rybojadel
  • Hoffnung s. Nadziejewskie
  • Hoheheide Kr. Ostprignitz, eingekircht in Heiligengrabe (HOL I S. 353)
  • Hohe Mühle Kr. Teltow, eingekircht in Teupitz (HOL IV S. 195)
  • Hohendorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Hohenfinow Kr. Oberbarnim, MK (HOL VI S. 148), mit Amalienhof (bis 1827), Karlswerk, Sophienhaus, Struwenberg
  • Hohengüstow Kr. Angermünde, TK von Zichow (HOL VIII S. 393)
  • Hohenlandin Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 564)
  • Hohen Neuendorf Kr. Niederbarnim, eingekircht in Birkenwerder (HOL VI S. 395)
  • Hohenseefeld Kr. Jüterbog-Luckenwalde, TK von Illmersdorf (HOL X S. 484)
  • Hohenwalde s. Neu Hohenwalde
  • Hohenwerbig Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 455)
  • Hoherleheme Kr. Teltow, eingekircht in Königs Wusterhausen (HOL IV S. 153)
  • Holland Kr. Templin, eingekircht in Vietmannsdorf (HOL VIII S. 443)
  • Hoppegarten bei Müncheberg Kr. Lebus, TK von Müncheberg (HOL VII S. 189), mit Bienenwerder (ab 1823), Heidkrug (ab 1836), Neubodengrün (ab 1823), Vorheide (ab 1858), Wildermann (ab 1835)
  • Hoppenrade Kr. Ostprignitz, eingekircht in Garz (HOL I S. 361)
  • Horlitza Kr. Spremberg, ev. Gastgemeinde von Graustein (HON II S. 133)
  • Hornow Kr. Spremberg, MK (HON II S. 134), mit Bohsdorf, Wadelsdorf
  • Hortwinkel Kr. Niederbarnim, eingekircht in Rüdersdorf (HOL VI S. 248)
  • Hosena Prov. Schlesien Kr. Hoyerswerda, eingekircht in Lauta
  • Hülsebeck Kr. Westprignitz, TK von Mansfeld (HOL I S. 364)
  • Hüttenhauland Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Zachodsko), ev. Kirchspiel Tirschtiegel
  • Hüttenwerk Kr. Cottbus, eingekircht in Peitz (HON II S. 45)
  • Hungriger Wolf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Stremmen (HOL IX S. 302)
  • Illmersdorf Kr. Cottbus, eingekircht in Greifenhain (HON II S. 46)
  • Izdebno Prov. Posen Kr. Birnbaum (1920 PL: Izdebno), s. Prittisch
  • Jabel Kr. Ostprignitz, TK von Zaatzke (HOL I S. 368)
  • Jablonke Prov. Posen Kr. Schwerin, Ortsteil von Neuhaus (1945 PL), s. Schwei-nert
  • Jacobsdorf Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 193)
  • Jädersdorf Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Strzelczyn), TK von Rörchen
  • Jägersfelde Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Polesiny), eingekircht in Roderbeck
  • Jähnsdorf Kr. Sorau (1945 PL: Janiszowice), eingekircht in Sakro (HON II S. 343)
  • Jänschwalde Kr. Cottbus, MK (HON II S. 47), mit Drewitz, Friedrichshof, Kleinsee, Radewiese, Schönhöhe, Tauerscher Teerofen
  • Jahnsfelde Kr. Lebus, bis 1818 MK, seit 1818 Mat. vag. von Obersdorf (HOL VII S. 198)
  • Jakobsdorf Kr. Ostprignitz, eingekircht in Triglitz (HOL I S. 375)
  • Jakobshagen Kr. Templin, TK von Wichmannsdorf (HOL VIII S. 460), mit Egarsee, Kirchenfelde, Kollinshof, Stabeshöhe
  • Janau Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Janowo), ev. Politzig
  • Jankemühle Kr. Lübben, eingekircht in Chossewitz (HON I S. 160), s.a. Grunow
  • Jehschen Kr. Calau, eingekircht in Missen (HON I S. 287)
  • Jehserig Kr. Spremberg, eingekircht in Wolkenberg (HON II S. 135)
  • Jerichow Prov. Sachsen Kr. Jerichow II, altluth. s. Neuruppin
  • Jerischke Kr. Sorau, eingekircht in Preschen (HON II S. 346)
  • Jeschkendorf Kr. Sorau (1945 PL: Jaszkowice) (HON II S. 347), kath. s. Sorau
  • Jeserig / Fläming Kr. Zauch-Belzig, TK von Wiesenburg / Mark (HOL V S. 173), mit Glashütte, Jeserigerhütten, Spring, Welsicke
  • Jeserigerhütten Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Jeserig (HOL V S. 179)
  • Jeßnitz Kr. Guben (1945 PL: Jasienica), eingekircht in Kohlo (HON II S. 212)
  • Jessen Kr. Spremberg, MK (HON II S. 135), mit Gosda, Proschim, Pulsberg, Terpe
  • Jethe Kr. Sorau, eingekircht in Noßdorf (HON II S. 350)
  • Jetsch Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Jetzkendorf s. Götzkendorf
  • Jocksdorf Kr. Sorau, eingekircht in Groß Kölzig (HON II S. 351)
  • Julianenhof, Kr. Templin eingekircht in Ringenwalde (HOL VIII S. 469)
  • Kaakstedt Kr. Templin, TK von Gerswalde (HOL VIII S. 472), mit Gustavsruh, Plötzensee
  • Kaakstedter Mühle Kr. Templin, eingekircht in Kaakstedt bzw. Gerswalde (HOL VIII S. 473)
  • Kablow Kr. Beeskow-Storkow, kath. s. Fürstenwalde
  • Kackrow Kr. Cottbus, eingekircht in Krieschow (HON II S. 47)
  • Kagar Kr. Ruppin, TK von Linow (HOL II S. 107)
  • Kagel Kr. Niederbarnim, TK von Zinndorf (HOL VI S. 257)
  • Kahlenberg Kr. Angermünde, eingekircht in Liepe (HOL VIII S. 474), s. Nieder-finow
  • Kahnsdorf Kr. Calau, eingekircht in Kalkwitz (HON I S. 290)
  • Kahnsdorf s. Cahnsdorf
  • Kahren Kr. Cottbus, MK (HON II S. 48), mit Frauendorf, Haasow, Kathlow, Koppatz, Neuhausen
  • Kahsel, eingekircht in Komptendorf (HON II S. 49)
  • Kainscht Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Kęszyca), s. Meseritz
  • Kalau Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Kalawa), kath., mit Schindelmühl und Hammermühle
  • Kalkberge Kr. Niederbarnim, eingekircht in Rüdersdorf (HOL VI S. 259)
  • Kalkwitz Kr. Calau, MK (HON I S. 294), mit Belten, Dubrau, Gahlen (bis 1859), Göritz, Kahnsdorf, Koßwig, Mlode
  • Kallinchen Kr. Teltow, eingekircht in Motzen (HOL IV S. 115), siehe Töpchin
  • Kalotsche (seit 1937 Reetzerhütten-Tränkeberg) Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Reetz (HOL V S. 358)
  • Kalzig Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Kalsk), s. Meseritz, Rokitten
  • Kammerode Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Bliesendorf (HOL V S. 183-4)
  • Kamp Kr. Templin, eingekircht in Zehdenick (HOL VIII S.480)
  • Kampehl Kr. Ruppin, kath. s. Nauen
  • Kanin Kr. Zauch-Belzig, Mat. conj. von Bliesendorf (HOL V S. 187), mit Busendorf, Klaistow, Möllendorf
  • Kantdorf Kr. Spremberg, eingekircht in Spremberg (HON II S. 137)
  • Karche Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Karczewo Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg), Ortsteil von Lauske, s. Prittisch
  • Karge Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Kargowa Wies), mit Alt Jaromierz, Alt Obra, Alt Tepperbuden, Chwalim, Großdorf, Kopnitz, Neu Jaromierz, Neu Tepperbuden, Unruhstadt, Wilze, Woynowo
  • Karlshof Kr. Angermünde, eingekircht in Blankenburg (HOL VIII S. 485), ref. s. Gramzow
  • Karlshof Kr. Ruppin, eingekircht in Gransee (HOL II S. 33)
  • Karlshof Kr. Teltow, eingekircht in Kiekebusch (HOL IV S. 117)
  • Karlshof Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Boßdorf (HOL V S. 188)
  • Karlshorst Kr. Niederbarnim (seit 1920 Berlin), kath. s. Fürstenwalde
  • Karlsruh, Vorwerk von Bobelwitz Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL), ev. Politzig
  • Karlswerk Kr. Oberbarnim, eingekircht in Hohenfinow (HOL VI S. 263)
  • Karolinenhöhe Kr. Osthavelland, eingekircht in Seeburg (HOL III S. 166)
  • Karolinenhof Kr. Templin, eingekircht in Haßleben (HOL VIII S. 488)
  • Karpfenteich Kr. Niederbarnim, eingekircht in Groß Schönebeck (HOL VI S. 265), s.a. Schluft
  • Karras Kr. Lübben, eingekircht in Niewisch (HON I S. 182)
  • Karstedtshof Kr. Ostprignitz, eingekircht in Christdorf (HOL I S. 386)
  • Karwe Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 113), mit Pabstthum
  • Karwesee Kr. Osthavelland, MK (HOL III S. 171)
  • Kasel Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Kasel s.a. Casel
  • Kathlow Kr. Cottbus, eingekircht in Kahren (HON II S. 50)
  • Katerbow Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 116), mit Bütow, Doßmannsofen, seit 1840 mit Pfalzheim
  • Kausche Kr. Calau, eingekircht in Wolkenberg (HON I S. 296)
  • Kaza (seit 1938 Waldluch) Prov. Posen, Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Koza), zum 1. März 1855 von Guscht nach Waitze umgepfarrt
  • Kehrberg Kr. Ostprignitz, Mat. conj. von Lindenberg (HOL I S. 392)
  • Kehrberg Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Krzywin), TK von Kladow
  • Kelkendorf Kr. Ruppin, eingekircht in Zernikow (HOL II S. 117)
  • Keller Kr. Ruppin, TK von Lindow (HOL II S. 118), 1829 mit Amtsfreiheit Lindow und Klosterheide
  • Kemlitz Kr. Luckau, Totenlisten, s. Luckau
  • Kemmen Kr. Calau, TK von Groß Jehser (HON I S. 297)
  • Kemnitz Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 394), mit Alt Krüssow, Neu Krüssow, Wilmersdorf
  • Kemnitz Kr. Zauch-Belzig, TK von Groß Kreutz (HOL V S. 191)
  • Kemnitzerheide Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Ferch (HOL V S. 191)
  • Kerkow Kr. Angermünde, TK von Angermünde (HOL VIII S. 493)
  • Ketschendorf Kr. Beeskow-Storkow, altluth. s. Fürstenwalde
  • Kiekebusch Kr. Teltow, MK (HOL IV S. 121), mit Karlshof
  • Kiehnwerder Kr. Lebus, eingekircht in Neuhardenberg (HOL VII S. 213), To-tenlisten (auch altluth. Gemeinde) s. Seelow
  • Kienbaum Kr. Niederbarnim, TK von Zinndorf (HOL VI S. 271)
  • Kienberg Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 178)
  • Kienheide Kr. Templin, eingekircht in Herzfelde (HOL VIII S. 494)
  • Kienitz Kr. Lebus, bis 1854 TK von Letschin, seit 1854 MK (HOL VII S. 217), mit Geranienhof, Piese
  • Kienwerder Kr. Templin, eingekircht in Blankensee (HOL VIII S. 496)
  • Kietz bei Storkow Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Storkow (HOL IX S. 127)
  • Kietz bei Woltersdorf Kr. Niederbarnim, eingekircht in Woltersdorf (HOL VI S. 274)
  • Kirchenfelde Kr. Templin, eingekircht in Jakobshagen (HOL VIII S. 497)
  • Kirchhain Kr. Luckau, MK (HON I S. 68), mit Hennersdorf
  • Klaistow Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Kanin (HOL V S. 192)
  • Klandorf Kr. Niederbarnim, eingekircht in bzw. TK von Groß Schönebeck (HOL VI S. 279)
  • Klastawe Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Chlastawa), mit Bohlen, Groß Dammer, Vorwerk Grünthal, Kuschten, Kutschkau, Nandel, Rogsen, Schrompe
  • Klausdorf Kr. Teltow, eingekircht in Sperenberg (HOL IV S. 129)
  • Klaushagen Kr. Templin, TK von Wichmannsdorf (HOL VIII S. 499), mit Lichtenhain
  • Klausthal Kr. Prenzlau, eingekircht in Grünberg (HOL VIII S. 500)
  • Kleinbahren Kr. Luckau, eingekircht in Goßmar bei Sonnewalde (HON I S. 9)
  • Kleinbeeren Kr. Teltow, TK von Großbeeren (HOL IV S. 13)
  • Klein Breese Kr. Westprignitz, eingekircht in Wittenberge (HOL I S. 94)
  • Klein-Briesen Kr. Lübben, eingekircht in Groß Muckrow (HON I S. 164)
  • Klein Briesen Kr. Zauch-Belzig, TK von (Neu) Werbig (HOL V S. 56)
  • Klein Buckow Kr. Spremberg, eingekircht in Groß Buckow (HON II S. 125)
  • Klein Döbbern Kr. Cottbus, MK (HON II S. 25)
  • Klein Drenzig Kr. Guben (1945 PL: Drzeńsk Mały), eingekircht in Guben (HON II S. 189)
  • Kleine Mühle Kr. Teltow, eingekircht in Teupitz (HOL IV S. 195)
  • Klein Fredenwalde Kr. Templin, eingekircht in Groß Fredenwalde (HOL VIII S. 277)
  • Klein Gaglow Kr. Cottbus, eingekircht in Hänchen (HON II S. 35)
  • Klein Glien Kr. Zauch-Belzig, TK von Lübnitz (HOL V S. 129)
  • Klein-Görigk Kr. Calau, eingekircht in Steinitz (HON I S. 277)
  • Klein Groitzig Prov. Posen Kr. Bomst (1920 PL: Grójec Mały), ev. und kath. Bomst
  • Klein Haßlow Kr. Ostprignitz, TK von Babitz bzw. Dossow (HOL I S. 317)
  • Klein Heinersdorf bzw. Heinerdorf, Kr. Züllichau-Schwiebus (1945 PL: Zagórze), eingekircht in Möstchen
  • Klein Jamno Kr. Sorau, eingekircht in Eulo (HON II S. 345)
  • Klein Jauer Kr. Calau, eingekircht in Altdöbern (HON I S. 286)
  • Klein Krebbel Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Krobielewko), s. Goray, Schweinert, Waitze
  • Klein Kölzig Kr. Sorau, eingekircht in Groß Kölzig (HON II S. 357)
  • Klein Köris Kr. Teltow, eingekircht in Teupitz (HOL IV S: 143)
  • Kleinkrausnik (bis 1937 Klein Krausnigk) Kr. Luckau, eingekircht in Großkrausnik (HON I S. 70), s. Großkrausnik, Totenlisten s. Luckau
  • Klein Lieskow Kr. Cottbus, eingekircht in Groß Lieskow (HON II S. 71)
  • Klein Loitz Kr. Spremberg, eingekircht in Groß Luja (HON II S. 140)
  • Klein Luckow Kr. Prenzlau, TK von Groß Luckow (HOL VIII S. 601), mit Waldberg
  • Klein Marzehns Kr. Zauch-Belzig, TK von Rädigke (HOL V S. 260)
  • Klein-Mehßow Kr. Calau, eingekircht in Groß-Mehßow (HON I S. 330)
  • Klein Merz Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Merz (HOL IX S. 173)
  • Klein Muckrow Kr. Lübben, TK von Groß Muckrow (HON I S. 210)
  • Klein-Mutz Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 686)
  • Klein Neuendorf Kr. Lebus, eingekircht in Groß Neuendorf (HOL VII S. 320)
  • Klein Oßnig Kr. Cottbus, eingekircht in Schorbus (HON II S. 83)
  • Klein Posemukel (seit 1937 Klein Posenbrück) Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Podmokle Małe), ev. und kath. s. Bomst
  • Klein Posenbrück s. Klein Posemukel
  • Klein Radden Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Klein Rietz Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Groß Rietz (HOL IX S. 219)
  • Klein Schauen Kr. Beeskow-Storkow, kath. s. Fürstenwalde
  • Klein Schulzendorf Kr. Teltow, eingekircht in Trebbin (HOL IV S. 272), s. Kliestow
  • Kleinsee Kr. Cottbus, zu Drewitz (HON II S. 51), s. Jänschwalde
  • Klein Spiegelberg (seit 1928 mit Groß Spiegelberg zu Spiegelberg vereinigt) Kr. Prenzlau, eingekircht in Blumenhagen bzw. Groß Spiegelberg (HOL VIII S. 932)
  • Klein Triglitz Kr. Ostprignitz, eingekircht in Triglitz (HOL I S. 897)
  • Klein Woltersdorf Kr. Ostprignitz, TK von Buchholz (HOL I S. 1002)
  • Kleinwoltersdorf Kr. Ruppin, eingekircht in Darritz bzw. Walsleben (HOL II S. 296)
  • Klein Ziethen (seit 2002 mit Groß-Ziethen zu Ziethen vereinigt) Kr. Angermünde, fr. ref. TK von Groß-Ziehten, Lutheraner bzw. Unierte in Herzsprung eingekircht (HOL VIII S. 1170), s. Altkünkendorf, Groß-Ziehten, Herzsprung, Schmargendorf, Senftenhütte
  • Kleisthöhe Kr. Prenzlau, eingekircht in Hetzdorf (HOL VIII S. 503)
  • Klenzenhof Kr. Ostprignitz, eingekircht in Reckenthin (HOL I S. 405)
  • Klepelshagen Kr. Prenzlau, eingekircht in Schwarzensee (HOL VIII S. 504)
  • Klepzig Kr. Zauch-Belzig, TK von Raben (HOL V S. 195)
  • Klettwitz Kr. Calau, MK (HON I S. 301), mit Friedrichsthal, Kostebrau, Meuro, Särchen, Saalhausen, Zschipkau (ab 1869)
  • Kletzke Kr. Westprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Klevesche Häuser Kr. Ruppin, eingekircht in Liebenberg (HOL II S. 124)
  • Kliestow Kr. Teltow, eingekircht in Trebbin (HOL IV S. 131), mit Klein Schulzendorf, Neuendorf, Amtsfreiheit Trebbin
  • Klinge Kr. Cottbus, eingekircht in Groß Lieskow (HON II S. 52)
  • Klingemühle Kr. Lübben, eingekircht in Groß Muckrow (HON I S. 183)
  • Klosterheide Kr. Ruppin, eingekircht in Lindow (HOL II S. 125)
  • Klosterwalde Kr. Templin, TK von Herzfelde (HOL VIII S. 516), mit Paulinenhof, Rieckshof, Sydowshof
  • Koboltenhof Kr. Angermünde, eingekircht in Gramzow (HOL VIII S. 518)
  • Kochsdorf Kr. Spremberg, eingekircht in Spremberg (HON II S. 137)
  • Kochshof in Borgsdorf Kr. Niederbarnim, eingekircht in Pinnow (HOL VI S. 286)
  • Köllnitz Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Groß Schauen (HOL IX S. 128)
  • Költschen Kr. Oststernberg (1945 PL: Kołczyn), s. Schweinert
  • Königsberg Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 416), mit Lütkendosse, Wüsten Barenthin, bis 1848 nur Anteil des Königsberger Gerichtssprengels
  • Königshorst (1950-1990 Friedenshorst) Kr. Osthavelland, MK (HOL III S. 115), mit Deutschhof, Dreibrück, Hertefeld, Kienberg, Kuhhorst, Lobeofsund, Mangelshorst, Nordhof, Pietzkute (seit 1840 Ribbeckshorst), Rolandshorst, Rollinsruhe, Sandhorst, Seelenhorst
  • Königs Wusterhausen Kr. Teltow, MK (HOL IV S. 362), mit Deutsch Wusterhausen, Hoherlehme, Neue Mühle, Niederlehme, Schenkendorf, Senzig, Wildau, Zeesen, Zernsdorf
  • Könkendorf Kr. Ostprignitz, eingekircht in Sadenbeck bzw. Blesendorf (HOL I S. 417)
  • Köpenick Kr. Teltow (seit 1920 Berlin), kath. s. Fürstenwalde
  • Köpernitz Kr. Ruppin, eingekircht in Heinrichsdorf bzw. Rheinsberg (HOL II S. 126)
  • Köritz Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 128), mit Schönfeld
  • Kohlo Kr. Sorau (1945 PL: Kolo), MK (HON II S. 358), mit Jeßnitz, Kummeltitz, Wirchenblatt
  • Kohlsdorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Bornow (HOL IX S. 132)
  • Kolbatzer Mühle Kr. Templin, eingekircht in Lychen bzw. Beenz (HOL VIII S. 525)
  • Kollige, Stadt Bomst Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL), ev. und kath. Bomst
  • Kollinshof Kr. Templin, eingekircht in Jakobshagen (HOL VIII S. 179)
  • Kolno Prov. Posen Kr. Birnbaum (1920 PL), s. Prittisch
  • Kolpin Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Storkow (HOL IX S.134), altluth. s. Fürstenwalde
  • Komptendorf Kr. Cottbus, MK (HON II S. 54), ab 1827 mit Drieschnitz, Gablenz, Gahry, Kahsel, Laubsdorf, Mattendorf, Roggosen (ab 1853), Sergen, Trebendorf
  • Kopnitz Prov. Posen Kr. Bomst (1920 PL: Kopanica), siehe Karge
  • Koppatz Kr. Cottbus, eingekircht in Kahren (HON II S. 55)
  • Koschendorf Kr. Calau, eingekircht in Leuthen (HON I S. 304)
  • Koschmin Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Kozmin), kath.
  • Kosenhof Kr. Ruppin, eingekircht in Ganzer, seit 1870 in Bartschendorf (HOL II S. 130), mit Barsikower Luch
  • Kossenblatt Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 139), mit Briescht, Schwenow, Werder
  • Kossin Kr. Jüterbog-Luckenwalde, TK von Meinsdorf (HOL X S. 283), s. Bär-walde (Herrschaft)
  • Koßwig Kr. Calau, eingekircht in Kalkwitz (HON I S. 305)
  • Kostebrau Kr. Calau, eingekircht in Klettwitz (HON I S. 305)
  • Kraatz Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 131)
  • Kränzlin Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 133), mit Siegmundshof
  • Krammensee s. Kramzig
  • Kramnitz-Mühle Kr. Ruppin, eingekircht in Lindow (HOL II S. 134)
  • Krams Kr. Ostprignitz, eingekircht in Vettin (HOL I S. 431)
  • Krams Kr. Templin, eingekircht in Annenwalde (HOL VIII S. 530)
  • Kramzig (Alt Kramzig, seit 1937 Krammensee) Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Stare Kramsko) ev. Bomst, kath. Neu Kramzig
  • Kranepuhl Kr. Zauch-Belzig, TK von Dahnsdorf (HOL V S. 201)
  • Krangen Kr. Ruppin, TK von Alt Ruppin (HOL II S. 136), mit Fristow, Krangensbrück, Molchow, Rägelsdorf, Rottstiel, Stendenitz, Zermützel, Zippelsförde
  • Krangensbrück Kreis Ruppin, eingekircht in Krangen (HOL II S. 136)
  • Kranz Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Krecko), mit Brausendorf
  • Krebbelmühl Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Zamiślin), s. Goray, Waitze
  • Kreblitz Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Krebse, Ortsteil von Schwerin (Warthe) Prov. Posen, Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL)
  • Kremmen Kr. Osthavelland, MK (HOL III S. 199)
  • Krempendorf Kr. Ostprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Kreuz Kr. Angermünde, eingekircht in Görlsdorf (HOL VIII S. 531)
  • Kreuzkrug Kr. Templin, eingekircht in Blankensee bzw. Mittenwalde bzw. Petznick (HOL VIII S. 532)
  • Krewelin Kr. Templin, TK von Kleinmutz bzw. Zehdenick (HOL VIII S. 534), ab 1840 mit Wesendorf
  • Krewitz Kr. Templin, eingekircht in Boitzenburg (HOL VIII S. 536)
  • Krieschow Kr. Cottbus, TK von Papitz (HON II S. 67), mit Eichow, Kackrow, Limberg, Wiesendorf
  • Krinitze (seit 1937 Warthetal) Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938 – 1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Skrzynice), s. Prittisch, Schweinert, Waitze
  • Kröchlendorf Kr. Templin, TK von Kuhz (HOL VIII S. 539)
  • Krohnhorst Kr. Templin, eingekircht in Gerswalde (HOL VIII S. 540)
  • Kronsfenn Kr. Templin, eingekircht in Groß Fredenwalde (HOL VIII S. 540)
  • Kropshof Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Beelitz (HOL V S. 207)
  • Krossen Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Krügersdorf Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 144), mit Oelsen, Schneeberg
  • Krugau Kr. Lübben, MK (HON I S. 184), mit Biebersdorf, Dürrenhofe, Gröditsch
  • Krullenhaus Kr. Templin, eingekircht in Mittenwalde bzw. Blankensee (HOL VIII S. 541)
  • Krumbeck Kr. Westprignitz, eingekircht in Putlitz (HOL I S. 444)
  • Krummensee Kr. Niederbarnim, TK von Seefeld (HOL VI S. 297)
  • Krummensee Kr. Teltow, eingekircht in Mittenwalde (HOL IV S. 146)
  • Küdow Kr. Ruppin, TK von Garz (HOL II S. 138)
  • Kümmritz Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Küstrinchen Kr. Templin, TK von Warthe (HOL VIII S. 550), mit Fegefeuer, Griebchen, Wuppgarten, Zenshaus
  • Kuhbier Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 449)
  • Kuhhorst Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 204)
  • Kuhlmühle Kr. Ostprignitz, eingekircht in Dranse (HOL I S. 451)
  • Kuhlowitz Kr. Zauch-Belzig, TK von Lüsse (HOL V S. 210)
  • Kuhnshof Kr. Lübben, eingekircht in Friedland (HON I S. 185)
  • Kuhweide Kr. Angermünde, eingekircht in Frauenhagen (HOL VIII S. 554)
  • Kuhsdorf Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 453), mit Bullendorf
  • Kuhz Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 556), mit Ruhhof, Seeburg
  • Kulkau Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Kuligowo), ev. Politzig, kath. Betsche, s.a. Prittisch
  • Kummeltitz Kr. Guben (1945 PL: Kumiałtowice), eingekircht in Kohlo (HON II S. 224)
  • Kummersdorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Storkow (HOL IX S. 147)
  • Kummersdorf Kr. Teltow, eingekircht in Sperenberg (HOL IV S. 149)
  • Kunersdorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Pfaffendorf (HOL IX S. 150)
  • Kunersdorf Kr. Calau, eingekircht in Pritzen (HON I S 309)
  • Kunersdorf Kr. Cottbus, eingekircht in Papitz (HON II S. 67)
  • Kunkelberg Kr. Ruppin, eingekircht in Dorf-Zechlin (HOL II S. 138), s. Groß-zerlang
  • Kunow Kr. Ostprignitz, kath. s. Pritzwalk
  • Kunow Prov. Pommern Kr. Randow (1945 PL: Kunowo), TK von Woltersdorf
  • Kunzendorf Kr. Sorau (1945 PL: Kunice), kath. s. Sorau
  • Kupferhammer Kr. Lübben, eingekircht in Mixdorf (HON I S. 185), s.a. Grunow
  • Kupferhammer Kr. Oberbarnim, eingekircht in Eberswalde (HOL VI S. 302)
  • Kupferhammer Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Miedzichowo), s. Tirschtiegel
  • Kupfermühle Prov. Posen Kr. Meseritz, Ortsteil von Meseritz (1945 PL: Kuźnik)
  • Kurzig Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Kursko), mit Samst
  • Kuschkow Kr. Lübben, TK von Krugau (HON I S. 185)
  • Kuschten Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Kosieczyn), kath., mit Grünthal
  • Kutschkau Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Chociszewo), kath., mit Dürlettel und Rogsen, vor 1867 auch Brätz
  • Kyritz Kr. Ostprignitz, Pfarrkirche St. Marien (HOL I S. 470)
  • Laasdorf Kr. Calau, eingekircht in Laasow (HON I S. 309)
  • Laaske Kr. Ostprignitz, eingekircht in Mansfeld (HOL I S. 473)
  • Laasow Kr. Calau, MK (HON I S. 310), mit Briesen, Laasdorf, Tornitz, ab 1827 auch mit Brodtkowitz, Casel,
  • Ladeburg Kr. Oberbarnim, TK von Zepernick (HOL VI S. 304)
  • Läsikow Kr. Ruppin, TK von Nackel (HOL II S. 140)
  • Lagowitz Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Łagowiec), s. Altenhof, Bauchwitz, Brätz
  • Lakoma Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 68)
  • Lamitsch Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Pfaffendorf (HOL IX S. 151), altluth. s. Fürstenwalde
  • Landsberg (Warthe) Kr. Landsberg (1945 PL: Gorzów Wielkopolski), s. Schweinert
  • Landwehr Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Langen Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 142)
  • Langewahl Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Neu Golm (HOL IX S. 153), kath. s. Fürstenwalde
  • Langenwall Kr. Templin, eingekircht in Annenwalde (HOL VIII S. 567)
  • Lanke Kr. Niederbarnim, TK von Prenden (HOL VI S. 313), mit Ützdorf
  • Lankwitz Kr. Teltow (seit 1920 Berlin), TK von Schöneberg (HOL IV S. 151)
  • Laske Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Laski Dolne), kath. Bomst
  • Laubsdorf Kr. Cottbus, eingekircht in Komptendorf (HON II S. 69)
  • Laubst Kr. Calau, TK von Leuthen (HON I S. 311), mit Gollschow
  • Lauske Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Krasne Dłusko), s. Prittisch
  • Lauta Kr. Calau, MK (HON I S. 312), mit Großkoschen, bis 1847 mit Hosena, Leippe, Torno
  • Lebbin Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Storkow (HOL IX S. 155)
  • Lebus, kath. der Pfarrei Wriezen im Kreis Lebus, Totenliste 1862 Sept. – Dez. s. Seelow
  • Leddin Kr. Ruppin, Mat. vag. von Plänitz und Neustadt (Dosse) (HOL II S. 143)
  • Leeskow Kr. Calau, eingekircht in Ressen (HON I S. 313)
  • Leeskow Kr. Lübben, TK von Trebitz (HON I S. 188)
  • Lehmannshöfel Kr. Lebus, bis 1852 eingekircht in Zechin, seit 1852 TK von Zechin (HOL VII S. 242), mit Gerickensberg (seit 1854), Baiersberg (seit 1865)
  • Lehnsdorf s. Lotzschke
  • Leippe Prov. Schlesien Kr. Hoyerswerda, eingekircht in Lauta
  • Leißnitz Kr. Lübben, eingekircht in Friedland (HON I S. 191)
  • Lellichow Kr. Ostprignitz, eingekircht in Teetz (HOL I S. 493)
  • Lemmersdorf Kr. Prenzlau, eingekircht in Hetzdorf (HOL VIII S. 575)
  • Lentzke Kr. Osthavelland, MK (HOL III S. 210), mit Teil von Zootzen
  • Letschin Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 245), mit Basta, Sophienhof, Steintoch, Voßberg, Wilhelmsaue (bis 799), Wollup, Wolluper Loose
  • Leuthen Kr. Cottbus, MK (HON II S. 70), mit Koschendorf, Siewisch, Wintdorf
  • Lewitz Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Lewice), kath.
  • Lexowshof Kr. Templin, eingekircht in Lychen (HOL VIII S. 576)
  • Libbenichen Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 248)
  • Libbesicke Kr. Templin, eingekircht in Gollin (HOL VIII S. 577)
  • Lichtena Kr. Luckau, eingekircht in Trebbus (HON I S. 76), Totenlisten s. Luckau
  • Lichtenberg Kr. Ruppin, MK, seit 1828 TK von Karwe (HOL II S. 143)
  • Lichtenow Kr. Niederbarnim, TK von Rehfelde (HOL VI S. 324)
  • Liebenau Kr. Züllichau-Schwiebus (1945 PL: Lubrza), MK, Stadt und Umland: Möstchen (bis Juli 1820), Neudörfel, Teilen von Starpel (Grunewald, Hinterstes Vorwerk, Neuer Krug, Quellmühle), seit 1840 Fabrik am Jankenfließ bzw. Herrmannshof, 1829-1865 Neuhöfchen, 1821-1829 Leimnitz
  • Liebenberg Kr. Niederbarnim, eingekircht in Zinndorf bzw. Kienbaum (HOL VI S. 327)
  • Liebenberg Kr. Templin, TK von Neuholland (HOL VIII S. 580), mit Klevesche Häuser
  • Lichtenhain Kr. Templin, eingekircht in Klaushagen (HOL VIII S. 578)
  • Liebenow Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Lubanowo), MK
  • Liebenthal Kr. Ostprignitz, eingekircht in bzw. TK von Papenbruch (HOL I S. 513)
  • Liebenwalde Kr. Niederbarnim, kath. Gemeinde mit umliegende Ortschaften (Hammer und Zehlendorf)
  • Liebenswerder s. Milostowo
  • Liebsdorf Kr. Jüterbog-Luckenwalde, eingekircht in Wildau (HOL X S. 293)
  • Liebsgen Kr. Sorau (1945 PL: Lipsk Żarski) (HON II S. 368), kath. s. Sorau
  • Liebuch Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Lubikowo), s. Prittisch
  • Liedekahle Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Liepe Kr. Angermünde, TK von Niederfinow (HOL VIII S. 585)
  • Liepe Kr. Jüterbog-Luckenwalde, TK von Merzdorf (HOL X S. 295)
  • Lieske Kr. Calau, TK von Wendisch Sorno (HON I S. 316)
  • Lietzen Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 255), 1815-1829 mit Marxdorf
  • Lietzow Kr. Westhavelland, TK von Berge (HOL III S. 214)
  • Limberg Kr. Cottbus, eingekircht in Krieschow bzw. Papitz (HON II S. 72)
  • Limsdorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Ahrensdorf (HOL IX S. 160)
  • Lindchen Kr. Calau, eingekircht in Petershain (HON I S. 317)
  • Linde Kr. Angermünde, eingekircht in Stolpe (HOL VIII S. 587)
  • Linde Kr. Ruppin, TK von Rüthnick (HOL II S. 147)
  • Linde Prov. Pommern Kr. Greifenberg (1945 PL: Dlusko Gryfinskie), MK
  • Lindena Kr. Luckau, TK von Schönborn (HON I S. 79)
  • Lindenberg Kr. Beeskow-Storkow, TK von Groß Rietz (HOL IX S. 163)
  • Lindenberg Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 521)
  • Lindensee Kr. Templin, eingekircht in Wichmannsdorf (HOL VIII S. 592)
  • Lindenstadt Prov. Posen Kr. Birnbaum (1920 PL), s. Prittisch
  • Linderode Kr. Sorau (1945 PL: Lipinki) (HON II S. 371), altluth. und kath. s. Sorau
  • Lindow Kr. Lübben, eingekircht in Friedland (HON I S. 198)
  • Lindow (Mark) Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 150), mit den Landgemeinden Amtsfreiheit Lindow, Gühlen, Keller (bis 1826), Klosterheide, Kramnitz-Mühle
  • Lindow (Mark) Kr. Ruppin, dt. ref. (HOL II S. 150), mit Birkenfelde, 1874 mit Klosterheide
  • Lindow (Mark) Kr. Ruppin, kath. Pfarrei Neuruppin, Gerichtsbezirk Lindow
  • Lindow, Amtsfreiheit, Kr. Ruppin, s. Keller, Lindow
  • Linow Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 153), mit Kagar: Totenlisten
  • Linow Kr. Ruppin, kath. s. Neuruppin
  • Linthe Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 231)
  • Linum Kr. Osthavelland (HOL III S. 217), kath. s. Fehrbellin
  • Linzmühle Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Neu Golm (HOL IX S. 164)
  • Lipten Kr. Calau, TK von Göllnitz (HON I S. 318), mit Lugk
  • Lobbese Kr. Zauch-Belzig, TK von Zeuden (HOL V S. 233)
  • Lobeofsund Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 220)
  • Lockstädt Kr. Westprignitz, TK von Mansfeld (HOL I S. 523), s. Mansfeld, altluth. s. Zaatzke
  • Locktow Kr. Zauch-Belzig, TK von Mörz (HOL V S. 236)
  • Löcknitz Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Petzow (HOL V S. 237)
  • Lögow Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 155), mit Emilienhof
  • Löpten Kr. Teltow, eingekircht in Teupitz (HOL IV S. 161)
  • Löschen Kr. Calau, eingekircht in Schorbus (HON I S. 320)
  • Löwenberg Kr. Ruppin, kath. s. Neuruppin
  • Löwenbruch. Kr. Teltow, MK (HOL IV S. 164), mit Ludwigsfelde, Weinberg
  • Löwendorf Kr. Jüterbog-Luckenwalde, eingekircht in Trebbin (HOL X S. 310), mit Ahrensdorf, Glau, Mietgendorf, Schönhagen
  • Lotzschke (seit 1937 Lehnsdorf) Kr. Zauch-Belzig, TK von Raben (HOL V S. 225)
  • Lotzin Kr. Niederbarnim, eingekircht in Groß Schönebeck (HOL VI S. 344)
  • Lowin Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Łowyń), s. Betsche
  • Lubenhauland Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Lubień), ev. und kath. Tirschtiegel
  • Lubochow Kr. Calau, eingekircht in Ressen (HON I S. 320)
  • Luckau: Totenlisten des Bezirks des Kreisgerichts Luckau: Alteno (ab 1852), Altgolßen (ab 1852), Beesdau (ab 1852), Bergen (ab 1852), Bornsdorf (ab 1852), Briesen (ab 1852, nicht 1856), Cahnsdorf (ab 1842, nicht 1856), Caule (ab 1852), Crinitz (ab 1852), Dabern (nur 1858, 1862, 1871), Drahnsdorf (ab 1852), Duben (ab 1852, nicht 1858, 1862, 1871), Egsdorf (ab 1852, nicht 1856), Falkenberg (ab 1852), Falkenhain (ab 1852, nicht 1872 Jan. – Aug.), Frankendorf (ab 1852, nicht 1872 Sept. – Dez., 1873), Freesdorf (ab 1852, nicht 1872 Sept. – Dez.), Freiwalde (ab 1852), Gahro (ab 1852), Fürstlich Drehna (ab 1852, nicht 1873), Garrenchen (ab 1852, nicht 1872 Sept. – Dez., 1873), Gehren (ab 1852, nicht 1866 Mai – Dez.), Gersdorf (ab 1854, nicht 1858), Gießmannsdorf (ab 1852), Görlsdorf (ab 1852), Golßen (ab 1852), Golzig (ab 1852, nicht 1862 Jan. – Apr.), Goßmar (ab 1852), Grabig (ab 1852), Großkrausnik (ab 1852), Groß Lubolz (ab 1852), Groß Radden (ab 1852), Grünswalde (ab 1852), Hohendorf (ab 1852, nicht 1856, 1858 Jan. – Apr., 1862 Jan. – Aug., 1873 Jan. – Aug.), Jetsch (ab 1852), Karche (ab 1852), Kasel (ab 1852), Kemlitz (ab 1852, nicht 1871), Kleinkrausnik (ab 1852, nicht 1856, 1858, 1862, 1871), Klein Radden (ab 1852), Kreblitz (ab 1852), Krossen (ab 1852, nicht 1872 Jan. – Apr.), Kümmritz (ab 1852), Landwehr (ab 1852, nicht 1856, 1862 Jan. – Aug., 1871, 1873 Jan. – Apr.), Lichtena (ab 1852), Liedekahle (ab 1852, nicht 1873 Jan. – Apr.), Luckau (ab 1842), Strafanstalt Luckau (ab 1842), Neuendorf (ab 1852), Niewitz (ab 1852), Oderin (ab 1852), Pademack (ab 1852), Paserin (ab 1852), Pelkwitz (ab 1852, nicht 1857 Sept. – Dez.), Pickel (ab 1852), Pitschen (ab 1852), Presehnchen (ab 1852), Prierow (ab 1852, nicht 1856, 1862 Jan. – Aug., 1873 Jan. – Apr.), Reichwalde (ab 1852), Riedebeck (ab 1852, nicht 1858 Jan. – Apr.), Rietzneuendorf (ab 1852), Rüdingsdorf (ab 1852, nicht 1857 Sept. – Dez.), Sagritz (ab 1854), Sando (ab 1842, nicht 1873 Jan. – Aug.) Schacksdorf (ab 1852, nicht 1856, 1873 Jan. – Apr.), Schenkendorf (ab 1852), Schiebsdorf (ab 1852), Schlabendorf (ab 1852, nicht 1854), Schönewalde (ab 1852), Schollen (ab 1852), Sellendorf (ab 1852, nicht 1866), Sorge (nur 1872 Jan. – Aug.), Stiebsdorf (ab 1852, nicht 1873 Jan. – Apr.), Stoßdorf (ab 1852), Trebbinchen (ab 1852), Tugam (ab 1852, nicht 1858 Jan. – Apr.), Uckro (ab 1852), Waldow (ab 1852), Waltersdorf (ab 1852), Wanninchen (ab 1852, nicht 1872 Sept. – Dez., 1873), Wehnsdorf (ab 1852, nicht 1856, 1858 Jan. – Aug., 1862, 1871), Weißack (ab 1852, nicht 1857 Jan. – Aug., 1872 Sept. – Dez.), Wendisch Drehna (ab 1852, nicht 1858 Jan. – Apr.), Wentdorf (ab 1852, nicht 1858 Jan. – Apr.), Wierigsdorf (ab 1852, nicht 1857 Sept. – Dez.), Wittmannsdorf (ab 1842), Zaacko (ab 1842, nicht 1873 Jan. – Aug.), Zauche (ab 1852, nicht 1857 Jan. – Apr.), Zieckau (ab 1852), Zöllmersdorf (ab 1852), Zützen (ab 1852, nicht 1858 Jan. – Aug.)
  • Enth. auch: Erbschaftsangelegenheiten (u.a. Nachlaßinventare, Benachrichtigung über Gerichtstermine, Benachrichtigung der Gerichte des Wohnorts verstorbener Insassen der Strafanstalt Luckau, Aufstellung von Begräbniskosten, Erbschaftserklärungen).
  • Ludwigsaue Kr. Ruppin, TK von bzw. eingekircht in Rüthenick (HOL II S. 159), mit Neu Ludwigsaue
  • Ludwigsfelde Kr. Teltow, eingekircht in Löwenbruch (HOL IV S. 167)
  • Lübben (Spreewald) Kr. Lübben, deutsche Kirche (HON I S. 202)
  • Lübben (Spreewald) Kr. Lübben, wendische Kirche
  • Lübben (Spreewald) Kr. Lübben, Spreevorstadt und Neugasse
  • Lübbenow Kr. Prenzlau, MK (HOL VIII S. 606)
  • Lübnitz Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 238), mit Grützdorf, Hagelberg, bis 1834 auch Klein Glien
  • Lüchfeld Kr. Ruppin, Fil. vag. von Gottberg bzw. Kerzlin (HOL II S. 161)
  • Lüdersdorf Kr. Angermünde, TK von Stolzenhagen (HOL VIII S. 608)
  • Lüdersdorf Kr. Oberbarnim, MK (HOL VI S. 346)
  • Lühnsdorf Kr. Zauch-Belzig, bis 1823 MK, seit 1823 Mat. conj. von Niemegk (HOL V S. 243), mit Werdermühle
  • Lühsdorf Kr. Zauch-Belzig, bis 1826 TK von Beelitz, seit 1826 TK von Buchholz bei Treuenbrietzen (HOL V S. 245)
  • Lüsse Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 247)
  • Lütjenheide Kr. Westprignitz, eingekircht in Wittenberge (HOL I S. 537)
  • Lütkendorf Kr. Westprignitz, eingekircht in Putlitz (HOL I S. 538)
  • Lütkendosse Kr. Ostprignitz, eingekircht in Königsberg (HOL I S. 169)
  • Lütte Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 253)
  • Lützlow Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 611)
  • Lugau Kr. Luckau, MK (HON I S. 87), bis 1835 mit Eichholz, Fischwasser
  • Luggendorf Kr. Ostprignitz, eingekircht in Tüchen (HOL I S: 542)
  • Lug (bis 1937 Lugk) Kr. Calau, eingekircht in Lipten (HON I S. 328)
  • Luisenhof Kr. Angermünde, eingekircht in Altkünkendorf (HOL VIII S. 614)
  • Luisenhof. Kr. Templin, eingekircht in Groß Fredenwalde bzw. Friedenfelde (HOL VIII S. 614)
  • Luisenruh Kr. Cottbus, eingekircht in Peitz (HON II S. 72)
  • Luisenthal Kr. Angermünde, eingekircht in Steinhöfel (HOL VIII S. 615)
  • Lychen Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 627), mit Retzow, seit 1850 auch Brenneckens Werder, Lexowshof, Schreibermühle, Türkshof
  • Mahlendorf Kr. Templin, eingekircht in Warthe (HOL VIII S. 632)
  • Mahlsdorf Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Reetz (HOL V S. 254)
  • Mallenchen Kr. Calau, eingekircht in Groß Jehser (HON I S. 328)
  • Mangelshorst Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 226)
  • Manker Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 166)
  • Mansfeld Kr. Westprignitz, MK (HOL I S. 551), mit Hülsebeck, Lockstädt, bis 1859 und 1861 mit Laaske
  • Marienfeld Kr. Lebus, eingekircht in Neuhardenberg (HOL VII S. 284)
  • Marienfließ Kr. Ostprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Marienthal Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Baniewice), MK
  • Marienwalde Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Gaj), s. Prittisch
  • Markgrafpieske s. Neu Markgrafpieske
  • Marsdorf Kr. Sorau (1945 PL: Marszów) (HON II S. 374), altluth. und kath. s. Sorau
  • Marxdorf Kr. Lebus, TK von Lietzen (HOL VII S. 290)
  • Mattendorf Kr. Cottbus, eingekircht in Komptendorf (HON II S. 74)
  • Maulbeerwalde Kr. Ostprignitz, TK von Zaatzke bzw. Techow (HOL I S. 554)
  • Maust Kr. Cottbus, eingekircht in Peitz (HON II S. 75)
  • Mazädel Prov. Posen Kr. Schwerin (1945 PL), s. Schweinert
  • Medewitz Kr. Zauch-Belzig, TK von Reetz (HOL V S. 261), mit Medewitzerhütten
  • Medewitzerhütten Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Medewitz (HOL V S. 262), s.a. Reetz
  • Mehlen Kr. Guben (1945 PL: Mielno), TK von Strega (HON II S. 232)
  • Mehrin Kr. Lebus, eingekircht in Ortwig (HOL VII S. 296)
  • Meichow Kr. Angermünde, TK von Gramzow (HOL VIII S. 645)
  • Meinsdorf Kr. Jüterbog-Luckenwalde, MK (HOL X S. 357), s. Bärwalde (Herr-schaft)
  • Meißnershof Kr. Osthavelland, eingekircht in Hennigsdorf (HOL III S. 238)
  • Mellenau Kr. Templin, eingekircht in Arnimshain (HOL VIII S. 647), s.a. Weggun
  • Mellin Kr. Angermünde, eingekircht in Joachimsthal bzw. Schmelze (HOL VIII S. 648)
  • Melzow Kr. Angermünde, TK von Blankenburg (HOL VIII S. 651)
  • Melzow Kr. Angermünde, ref. Tochergemeinde von Gramzow (HOL VIII S. 651)
  • Menkin Kr. Prenzlau, TK von Brüssow (HOL VIII S. 653)
  • Menz Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 171), mit Altglobsow, Dollgow, Neuglobsow, Schulzenhof: Totenlisten
  • Mertensdorf Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S.562), mit Buckow, Grabow bei Frehne, Schmarsow, Silmersdorf
  • Merz Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 172), mit Ablage, Klein Merz, Oegeln (1818-1831, 1850-1859), Ragow
  • Merzdorf Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 76)
  • Meseberg Kr. Ruppin, 1814-1840 von Sonnenberg kuriert, seit 1840 Mat. vag. von Großmutz (HOL II S. 173)
  • Mesendorf Kr. Ostprignitz, TK von Kuhsdorf (HOL I S. 566)
  • Meseritz Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Miedzyrzecz), mit Georgsdorf, Heidemühle, Kainscht, Kalzig, Kupfermühle, Nipter, Sorge, Wilhelmsthal, Winitze
  • Metzelthin Kr. Templin, TK von Warthe (HOL VIII S. 655)
  • Metzelthin Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 176)
  • Meuro Kr. Calau, eingekircht in Klettwitz (HON I S. 321)
  • Meyenburg Kr. Ostprignitz, kath. s. Pritzwalk, Wittstock; altluth. s. Zaatzke
  • Michaelisbruch Kr. Ruppin, eingekircht in Bartschendorf (HOL II S. 176)
  • Mietgendorf Kr. Jüterbog-Luckenwalde, eingekircht in Trebbin (HOL X S. 365), s. Löwendorf
  • Mildenau Kr. Sorau (1945 PL: Miłowice) (HON II S. 377), kath. s. Sorau
  • Milkersdorf Kr. Cottbus, eingekircht in Papitz (HON II S. 77)
  • Milostowo (Liebenwerder) Prov. Posen Kr. Birnbaum (1920 PL: Miłostowo), s. Prittsch
  • Milow Kr. Prenzlau, TK von Lübbenow (HOL VIII S. 666)
  • Missen Kr. Calau, TK von bzw. eingekircht in Vetschau (HON I S. 332), mit Jehschen
  • Mittelbusch Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Bliesendorf (HOL V S. 270), s. Ferch
  • Mittelmühle Kr. Teltow, eingekircht in Teupitz (HOL IV S. 196)
  • Mittenwalde Kr. Teltow, MK (HOL IV S. 190), seit 1846 mit Krummensee, Telz
  • Mittenwalde Kr. Templin, TK von Herzfelde (HOL VIII S. 669), mit Pappelwerder
  • Mixdorf Kr. Lübben, TK von Grunow (HON I S. 206), mit Kupferhammer
  • Mlode Kr. Calau, eingekircht in Kalkwitz (HON I S. 333)
  • Mochlitz Kr. Lübben, eingekircht in Lieberose (HON I S. 206
  • Möckern Kr. Ruppin, eingekircht in Rheinsberg (HOL II S. 177)
  • Möllen Kr. Lübben, eingekircht in Niewisch (HON I S. 208)
  • Möllendorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Ahrensdorf (HOL IX S. 174)
  • Möllendorf Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Kanin (HOL VIII S. 271)
  • Mörz Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 274)
  • Möstchen Kr. Züllichau-Schwiebus (1945 PL: Mostki), TK von Liebenau (Schwartz S. 70), mit Klein Heinersdorf
  • Mohnhorst Kr. Ruppin, eingekircht in Rüthnick (HOL II S. 177)
  • Molchow Kr. Ruppin, eingekircht in Krangen (HOL II S. 179)
  • Molkenberg Kr. Lebus, eingekircht in Fürstenwalde (HOL VII S. 296)
  • Monplaisir (seit 1915 Buchenhaus) Kr. Ruppin, eingekircht in Katerbow bzw. Walsleben (HOL II S. 27)
  • Moor Kr. Prenzlau, eingekircht in Brüssow (HOL VIII S. 672)
  • Motzen Kr. Teltow, TK von Zossen (HOL IV S. 193)
  • Muckrow Kr. Spremberg, eingekircht in Spremberg (HON II S. 141)
  • Muckwar Kr. Calau, eingekircht in Altdöbern (HON I S. 334)
  • Mückenberg Kr. Guben (1945 PL: Komorów), eingekircht in Guben (HON II S. 234)
  • Mühlenbeck Kr. Niederbarnim, TK von Schönerlinde (HOL VI S. 387), mit Summt, Buchhorst
  • Müncheberg Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 313), mit Elisenhof
  • Münchehofe Kr. Niederbarnim, TK von Kleinschönebeck (HOL VI S. 389)
  • Münchhausen Kr. Luckau, TK von Frankena (HON I S. 90)
  • Mürow Kr. Angermünde, TK (Mat. conj.) von Pinnow (HOL VIII S. 683)
  • Müschen Kr. Cottbus, eingekircht in Werben (HON II S. 78)
  • Mützdorf Kr. Zauch-Belzig, TK von Raben (HOL V S. 277)
  • Mulknitz Kr. Sorau, TK von Forst (HON II S. 379), mit Gosda, Weißack
  • Nackel Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 184)
  • Nadziejewskie (Hoffnung) Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Nadziejewki), s. Schwei-nert
  • Nandel Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Nądnia), ev. Klastawe
  • Naßlettel, Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Lutol Mokry), ev. s. Tirschiegel
  • Nauen Kr. Osthavelland, kath., Mitglieder der Pfarrei Nauen bzw. Nauen-Friesack-Neustadt (Dosse) im Gerichtsbezirk Wusterhausen / Dosse: in Kampehl, Köritz, Neustadt (Dosse), Segeletz
  • Naugarten Kr. Templin, TK von Boitzenburg (HOL VIII S. 689)
  • Naundorf Kr. Luckau, eingekircht in Finsterwalde (HON I S. 91)
  • Naundorf Kr. Sorau, TK von Sakro (HON II S. 380)
  • Nebendorf Kr. Calau, eingekircht in Pritzen (HON I S. 336)
  • Nechlin Kr. Prenzlau, TK von Trebenow (HOL VIII S. 691)
  • Neschholz Kr. Zauch-Belzig, TK von Lüsse (HOL V S. 281), mit Wühlmühle
  • Nettelbeck Kr. Westprignitz, eingekircht in Putlitz (HOL I S. 603)
  • Netzow Kr. Templin, eingekircht in bzw. TK von Warthe (HOL VIII S. 693)
  • Neubeeren Kr. Teltow, eingekircht in Großbeeren (HOL IV S. 14)
  • Neubodengrün Kr. Lebus, eingekircht in Hoppegarten HOL VII S. 317)
  • Neu Boston Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Storkow (HOL IX S. 38)
  • Neubrück (Spree) Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Sauen (HOL IX S. 181), s.a. Görzig
  • Neu Buchhorst Kr. Niederbarnim, eingekircht in Woltersdorf (HOL VI S. 91)
  • Neu Cölln Kr. Ostprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Neu Daber Kr. Ostprignitz, eingekircht in Wittstock (HOL I S. 136)
  • Neu Döbern Kr. Calau, eingekircht in Altdöbern (HON I S. 266)
  • Neudörfel Kr. Züllichau-Schwiebus (1945 PL: Nowa Wioska), eingekircht in Liebenau
  • Neudorf Kr. Calau, eingekircht in Pritzen (HON I S. 337)
  • Neudorf Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Nowawies Zbaska)
  • Neudorf Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, PL: Nowa Wieś), ev. s. Weißensee, kath. s. Falken-walde
  • Neudorf Kr. Templin, eingekircht in Blankensee bzw. Friedenfelde (HOL VIII S. 694)
  • Neudorf Langerwisch Kr. Ostprignitz, eingekircht in Schönhagen (HOL I S. 480)
  • Neuehütte Kr. Angermünde, eingekircht in Amt Chorin (HOL VIII S. 176)
  • Neuehütten Kr. Zauch-Belzig, Schmerwitzer Anteil eingekircht in Schlamau, Mahlsdorfer Anteil eingekircht in Wiesenburg / Mark (HOL V S. 285)
  • Neue Mühle Kr. Lebus, eingekircht in Schönfelde (HOL VII S. 318)
  • Neue Mühle Kr. Teltow, eingekircht in Königs Wusterhausen (HOL IV S. 197)
  • Neuendorf Kr. Angermünde, TK von Oderberg (HOL VIII S. 697)
  • Neuendorf Kr. Cottbus, eingekircht in Peitz (HON II S. 79)
  • Neuendorf im Sande Kr. Lebus, TK von Fürstenwalde (HOL VII S. 323)
  • Neuendorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Neuendorf Kr. Ostprignitz, eingekircht in Goldbeck bzw. Gadow (HOL I S. 611)
  • Neuendorf bei Teupitz Kr. Teltow, eingekircht in Teupitz (HOL IV S. 201)
  • Neuendorf (seit 1938 Wiesenhagen) bei Trebbin Kr. Teltow, eingekircht in Trebbin (HOL IV S. 344), s. Kliestow
  • Neuendorf bei Niemegk Kr. Zauch-Belzig, TK von Niemegk (HOL V S. 290)
  • Neuendorf Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Piaseczno), MK
  • Neuenfeld Kr. Prenzlau, altluth. s. Brüssow
  • Neuensund Kr. Prenzlau, TK von Gehren (Mecklenburg) (HOL VIII S. 702)
  • Neuentempel Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 326)
  • Neue Scheune Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Ferch (HOL V S. 293)
  • Neufeld Kr. Lebus, eingekircht in Neuhardenberg (HOL VII S. 328), Totenlisten s. Seelow
  • Neufeld, Ortsteil von Prittisch Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL), s. Prittisch
  • Neu-Galow Kr. Angermünde, eingekircht in Stützkow (HOL VIII S. 296)
  • Neuglobsow Kr. Ruppin, eingekircht in Menz (HOL II S. 77), kath. s. Neuruppin
  • Neugörzig Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, PL Nowe Gorzycko), s. Prittisch
  • Neu Golm Kr. Beeskow-Storkow, bis 1810 MK, ab 1810 TK von Pfaffendorf (HOL IX S. 97), mit Alt Golm, Langewahl, Linzmühle, Streitberg
  • Neuhardenberg Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 294), mit Kiehnwerder, Marienfeld, Neufeld, Neu Rosenthal, Quappendorf, Stuthof
  • Neu Hartmannsdorf Kr. Beeskow-Storkow, altluth. und kath. s. Fürstenwalde
  • Neu Hauland s. Neu Jaromierz
  • Neuhaus Kr. Angermünde, eingekircht in Steinhöfel (HOL VIII S. 704) Totenlisten
  • Neuhaus Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Sauen (HOL IX S. 186)
  • Neuhaus Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1945 PL: Nowy Dwór), s. Prittisch, Schweinert
  • Neuhausen Kr. Cottbus, eingekircht in Kahren (HON II S. 79)
  • Neuhausen Kr. Ostprignitz, eingekircht in Pritzwalk (HOL I S. 615)
  • Neuhönow Kr. Niederbarnim, eingekircht in Altlandsberg (HOL VI S. 242)
  • Neuhof Kr. Angermünde, eingekircht in Blankenburg bzw. Warnitz (HOL VIII S. 705), ref. s. Gramzow
  • Neuhof Kr. Angermünde, eingekircht in Crussow (HOL VIII S. 706)
  • Neuhof Kr. Prenzlau, eingekircht in Wilsickow (HOL VIII S. 707)
  • Neuhof Kr. Templin, eingekircht in Zehdenick (HOL VIII S. 708)
  • Neu Hohenwalde (seit 1926 Hohenwalde) Kr. Templin, eingekircht in Ringen-walde bzw. Alt Temmen (HOL VIII S. 441)
  • Neu Jablonke, Stadt Tirschtiegel Prov. Posen Kr. Meseritz (1945 PL), ev. s. Tirschtiegel
  • Neu Jaromierz (seit 1937 Neu Hauland) Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, PL: Nowy Jaromierz), ev. s. Karge
  • Neu Kramzig (seit 1938 Kleistdorf) Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Nowe Kramsko), kath., mit Alt Kramzig und Woynowo
  • Neu Krüssow Kr. Ostprignitz, TK von Kemnitz (HOL I S. 443)
  • Neukünkendorf Kr. Angermünde, TK von Dobberzin (HOL VIII 548)
  • Neuküstrinchen Kr. Königsberg
  • Neu Langsow Kr. Lebus, bis 1868 in Seelow eingekircht, seit 1868 TK von Alt Lagsow (HOL VII S. 233)
  • Neu Lauske Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Nowe Dłusko), s. Prittisch
  • Neulietzegöricke Kr. Königsberg, MK
  • Neulögow Kr. Ruppin, TK von Lüdersdorf bzw. Großwoltersdorf (HOL II S. 156)
  • Neu Ludwigsaue Kr. Ruppin, eingekircht in Rüthnick bzw. Ludwigsaue (HOL II S. 160)
  • Neu Mahlisch Kr. Lebus, eingekircht in Alt Mahlisch (HOL VII S. 275)
  • Neu Markgrafpieske (1898 mit Alt Markgrafpieske zu Markgrafpieske vereinigt) Kr. Beeskow-Storkow, altluth. s. Fürstenwalde
  • Neumühle Kr. Ruppin, eingekircht in Alt Ruppin (HOL II S. 187)
  • Neupetershain s. Petershain
  • Neu Placht Kr. Templin, eingekircht in Alt Placht (HOL VIII S. 763)
  • Neurehfeld Kr. Crossen (1045 PL: Nowy Raduszec), eingekircht in Crossen
  • Neu Reichenwalde Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 214), altluth. s. Fürstenwalde
  • Neu Rosenthal Kr. Lebus, eingekircht in Neuhardenberg (HOL VII S. 377), s. Neuhardenberg, Totenlisten s. Seelow
  • Neu Rottstock Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Rottstock (HOL V S. 374), s. Rottstock
  • Neuruppin Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 232)
  • Neuruppin Kr. Ruppin, dt. ref.
  • Neuruppin Kr. Ruppin, altluth. Gemeinde Neuruppin und Umgebung (vgl. Amtsblatt Potsdam 1852 S. 158), .a. in den Orten Braunsberg, Brunn, Buberow, Garz, Gransee, Langen, Neuruppin, Radensleben, Sieversdorf, Stöffin, Wulkow, Wusterhausen / Dosse im Kr. Ruppin; Dechtow, Fehrbellin und Feldberg im Kr. Osthavelland; Zernitz im Kr. Ostprignitz; Zehdenick im Kr. Templin, Havelberg im Kr. Westprignitz, Jerichow und Sandau im Kr. Jerichow II (Prov. Sachsen); seit 1863 nur noch einzelne Amtshandlungen
  • Neuruppin Kr. Ruppin, ev. Militärgemeinde (vgl. Eger 1993 S. 155-156)
  • Neuruppin Kr. Ruppin, kath., Angehörige der Pfarrei im Gerichtsbezirk Neuruppin, v.a. in den Orten Alt Ruppin, Dessow, Dreetz, Fehrbellin, Gransee, Großmutz, Karwe, Kränzlin, Lindow, Linow, Löwenberg, Lüchfeld, Nackel, Neuglobsow, Neuruppin, Rheinsberg, Schönermark, Wildberg, Wulkow, Wusterhausen / Dosse, Zehdenick, Zippelsförde, ab 1869 fast nur Neuruppin (zur Einrichtung der Pfarrei vgl. Amtsblatt Potsdam 1858 S. 65)
  • Neuruppin Kr. Ruppin, kath., Angehörige der Pfarrei im Gerichtsbezirk Wittstock
  • Neuruppin Kr. Ruppin, Angehörige der kath. Militärgemeinde (bis 1868) und Zivilgemeinde im Gerichtsbezirk Wusterhausen / Dosse in den Orten Dessow, Metzelthin, Wusterhausen / Dosse
  • Neu Sagast Kr. Westprignitz, eingekircht in Putlitz (HOL I S. 775)
  • Neu Schilln Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Silna Nowa), s. Betsche
  • Neu-Schöneberg Kr. Teltow (seit 1899 Stadt Schöneberg, 1920 Berlin), einge-kircht in Schöneberg (HOL IV S. 258)
  • Neu Schwerin, Ortsteil von Schwerin (Warthe) Prov. Posen, Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Skwierzynka), s. Schwerin
  • Neustadt (Dosse) Kr. Ruppin, kath. s. Nauen
  • Neu Stahnsdorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Storkow (HOL IX S. 260)
  • Neutanger Kr. Templin, eingekircht in Gerswalde (HOL VIII S. 710)
  • Neu Temmen Kr. Templin, TK von Fergitz bzw. Ringenwalde (HOL VIII S. 990)
  • Neu Tepperbuden Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Nowy Uście), ev. s. Karge
  • Neutrebbin Kr. Oberbarnim, MK (HOL VI S. 583)
  • Neuwelt Prov. Posen Kr. Meseritz, Ortsteil von Lagowitz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL), s. Altenhof, Bauchwitz, Brätz
  • Neu Zattum Prov. Posen Kr. Birnbaum (1920 PL: Zatom Nowy), s. Prittisch
  • Neuzehlendorf Kr. Teltow (seit 1920 Berlin), eingekircht in Zehlendorf (HOL IV S. 367)
  • Nexdorf Kr. Luckau, TK von Bukowien (HON I S. 93)
  • Niederfinow Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 263), mit Eichwerder, Kahlenberg, Stecherschleuse
  • Nieder Görlsdorf (seit 1928 mit Ober Görlsdorf zu Görlsdorf vereinigt) Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 141), mit Ober Görlsdorf
  • Nieder Jeser Kr. Sorau (1945 PL: Jeziory Dolne), MK (HON II S. 348), mit Datten, Zauchel
  • Niederlandin Kr. Angermünde, TK von Hohenlandin (HOL VIII S. 566)
  • Nierlehme Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Königs Wusterhausen (HOL IX S. 157)
  • Nieder Neuendorf Kr. Osthavelland, TK von Heiligensee (HOL III S. 255, HOL VI S. 221)
  • Nieder Ullersdorf Kr. Sorau (1945 PL: Mirostowice Dolne) (HON II S. 426), kath. s. Sorau
  • Niemegk Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 308), bis 1813 mit Neuendorf
  • Nietwerder Kr. Ruppin, TK von Wulkow (HOL II S. 192)
  • Niemaschkleba (seit 1889 Wiesenthal) Kr. Sorau (1945 PL: Niemaszchleba), eingekircht in Niewerle (HON II S. 381)
  • Niewerle Kr. Sorau (1945 PL: Nowa Rola), MK (HON II S. 382), mit Brinsdorf, Drehne, Grabow, Niemaschkleba, Schniebinchen, Tzscheeren
  • Niewisch Kr. Lübben, MK (HON I S. 211), mit Annenhof, Karras, Möllen, Pieskow, Schadow, Speichrow, Voigtsmühle
  • Niewitz Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Nipter, Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Nie-toperek), s. Meseritz
  • Nißmenau Kr. Sorau (1945 PL: Włostów) (HON II S. 383), kath. s. Sorau
  • Nitzow Kr. Westprignitz, kath. s. Havelberg
  • Nordhof, Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 259)
  • Noßdorf Kr. Sorau, MK (HON II S. 384), mit Domsdorf, Dubrau, Groß Jamno, Jethe
  • Nowinge, Ortsteil von Goray Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL), s. Goray, Prittisch
  • Ober Görlsdorf Kr. Lebus, eingekircht in Nieder Görlsdorf (HOL VII S. 144)
  • Ober Görzig Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Gorzyca), mit Glembuch
  • Ober Ullersdorf Kr. Sorau (1945 PL: Mirostowice Górne) (HON II S. 428), altluth. und kath. s. Sorau
  • Obramühle, Ortsteil von Schwerin (Warthe) Prov. Posen, Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL), s. Schwerin
  • Oderberg Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 722), seit 1849 mit Neuendorf
  • Oderberg Kr. Angermünde, altluth. Gemeinde
  • Oderin Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Oegeln Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Merz bzw. Ragow (HOL IX S. 188)
  • Oelsen Kr. Lübben, eingekircht in Krügersdorf (HON I S. 212)
  • Oelsnig Kr. Cottbus, eingekircht in Schorbus (HON II S. 81)
  • Ogrosen Kr. Calau, MK (HON I S. 338), mit Ranzow (ab 1812), Gahlen (1854-1858)
  • Oppelhain Kr. Luckau, TK von Gorden (HON I S. 96)
  • Orlowce Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, seit 1937 Adlerhorst, 1945 PL: Orłowce), s. Goray, Prittisch, Waitze
  • Ortwig Kr. Lebus, TK von Groß Neuendorf (HOL VII S. 335), mit Gieshof, Graben, Mehrin
  • Oscht Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Osiecko), s. Falkenwalde
  • Ostrow Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 81), s.a. Cottbus, Oberkirche
  • Ottendorf Kr. Cottbus, eingekircht in Peitz (HON II S. 82)
  • Ottenhagen Kr. Prenzlau, eingekircht in Wolfhagen (HOL VIII S. 726)
  • Paalzow Kr. Ruppin, TK von Walsleben (HOL II S. 193)
  • Pabstthum Kr. Ruppin, eingekircht in Karwe (HOL II S. 194)
  • Pademack (bis 1937 Pademagk) Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Pahlsdorf Kr. Luckau, eingekircht in Zeckerin (HON I S. 97)
  • Panwitz Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Panowice), s. Bauchwitz
  • Papenbruch Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 634), mit Scharfenberger Krug, 1767/68 mit Liebenthal
  • Papendorf Kr. Prenzlau, MK (HOL VIII S. 729)
  • Papitz Kr. Cottbus, MK (HON II S. 85), mit Babow, Kunersdorf, Milkersdorf, Vorwerk Rabenau
  • Pappelwerder Kr. Templin, eingekircht in Mittenwalde (HOL VIII S. 730)
  • Papproth Kr. Spremberg, eingekircht in Wolkenberg (HON II S. 142)
  • Paradies Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Góscikowo), kath.
  • Parlow s. Schmelze
  • Parmen Kr. Templin, TK von Weggun (HOL VIII S. 734), mit Warbende
  • Parstein Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 736), bis 1843 mit Bölkendorf, Parsteinwerder, Wallyshof
  • Parstein Kr. Angermünde, fr. ref., bis 1869 MK, seit 1822 von Angermünde aus verwaltet (HOL VIII S. 736), mit Lüdersdorf
  • Parsteinwerder Kr. Angermünde, eingekircht in Parstein bzw. Bölkendorf (HOL VIII S. 738)
  • Paserin Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Passow Kr. Angermünde, TK von Stendell bzw. TK, dann Mat. conj. von Hohenlandin (HOL VIII S. 740)
  • Passow, Bahnhof, Kr. Angermünde, eingekircht in Briest (HOL VIII S. 741)
  • Paulinenhof Kr. Templin, eingekircht in Klosterwalde (HOL VIII S. 742)
  • Paulshorst Kr. Ruppin, eingekircht in Rheinsberg (HOL II S. 194)
  • Pausin Kr. Osthavelland, bis 1817 MK, seit 1818 Mat. vag. bzw. Schwesterkirche von Wansdorf (HOL III S. 275)
  • Pechlüge Prov. Posen, Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Trąbki), s. Schweinert, Waitze
  • Pechteich Kr. Niederbarnim, eingekircht in Ruhlsdorf bzw. Marienwerder (HOL VI S. 412)
  • Peetzig Kr. Angermünde, eingekircht in Greifenberg (HOL VIII S. 743)
  • Pehlitz Kr. Angermünde, eingekircht in Brodowin (HOL VIII S. 745)
  • Peitz Kr. Cottbus, deutsche Gemeinde, MK (HON II S. 88), mit Vorstädten, Hüttenwerk, Luisenruh, Ottendorf, Rittervorwerk
  • Peitz Kr. Cottbus, wendische Gemeinde (HON II S. 88): Drehnow, Maust, Neuendorf, Preilack, Tauer, Turnow
  • Peitz Kr. Cottbus, mit Drehnow, Maust, Neuendorf, Preilack, Tauer, Turnow
  • Peitzendorf Kr. Calau, eingekircht in Altdöbern (HON I S. 339)
  • Pelkwitz Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Perleberg Kr. Westprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Petersdorf bei Briesen Kr. Lebus, kath. s. Fürstenwalde
  • Petershain (seit 1925 Neupetershain) Kr. Calau, MK (HON I S. 340), mit Allmosen, Bahnsdorf, Lindchen, Charlottenhof
  • Petznick Kr. Templin, eingekircht in Mittenwalde, seit 1856 TK von Herzfelde (HOL VIII S. 749), mit Kreuzkrug, Henkinshain
  • Petzow Kr. Zauch-Belzig, bis 1868 TK von Werder, seit 1868 TK von Glindow (HOL V S. 317-18), mit Löcknitz
  • Pfaffendorf Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 195), mit Kunersdorf (v.a.1850-1873), Lamitsch, Schweinebraten, Wilmersdorf (bis 1835)
  • Pfalzheim Kr. Ruppin, eingekircht in Storbeck bzw. Rägelin, dann TK von Katerbow (HOL II S. 195)
  • Pfefferteich Kr. Ruppin, eingekircht in Alt Ruppin (HOL II S. 196)
  • Pflügkuff Kr. Zauch-Belzig, TK von Zeuden (HOL V S. 320), mit Dietersdorf (ab 1862)
  • Philadelphia Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Groß Schauen (HOL IX S. 196)
  • Phöben Kr. Zauch-Belzig, bis 1832 TK von Alt Töplitz, seit 1832 TK von Schmergow (HOL V S. 322)
  • Pickel Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Piese Kr. Lebus, eingekircht in Kienitz (HOL VII S. 345)
  • Pieske Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Pieski)
  • Pieskow (seit 2002 Bad Saarow-Pieskow) Kr. Beeskow-Storkow, TK von Pfaffendorf (HOL IX S. 198), mit Annenhof (Hammelstall), Theresienhof
  • Pieskow Kr. Lübben, eingekircht in Niewisch (HON I S. 212)
  • Pießigk Kr. Luckau, eingekircht in Goßmar (HON I S. 100)
  • Pietzkute s. Ribbeckshorst
  • Pinnow Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 756)
  • Pinnow Kr. Osthavelland, eingekircht in Birkenwerder bzw. TK von Birkenwerder (HOL III S. 283, Kirchenbuchduplikate 1817-1831 vom Pfarrer von Stolpe Kr. Niederbarnim beglaubigt), mit Borgsdorf und Kochshof
  • Pinnow Kr. Templin, TK von Fergitz (HOL VIII S. 758)
  • Pitschen Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Plänitz Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 197)
  • Platkow Kr. Lebus, TK von Gusow (HOL VII S. 352)
  • Plesse Kr. Guben (1945 PL: Pleśno), eingekircht in Guben (HON II S. 243)
  • Plessow Kr. Zauch-Belzig, TK von Plötzin (HOL V S. 323)
  • Plötzensee Kr. Templin, eingekircht in Kaakstedt (HOL VIII S. 765)
  • Politzig Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Policko), mit Bobelwitz, Janau, Karlsruhe, Kulkau, Solben und Stallun, teils auch Betsche, Scharzig, Schilln und Swichotschin
  • Polßen Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 767), mit Wedelsberg (Grünheide)
  • Poppe Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Popowo), s. Blesen
  • Poratz Kr. Templin, eingekircht in Ringenwalde (HOL VIII S. 771)
  • Posedin Kr. Lebus, eingekircht in Wilhelmsaue (HOL VII S. 360), s. Solikante
  • Potzlow Kr. Templin, fr. ref., TK (Schwesterkirche) von Gramzow (HOL VIII S. 775)
  • Prädikow Kr. Oberbarnim, MK (HOL VI S. 420), mit Heidekrug
  • Preddöhl Kr. Ostprignitz, TK von Falkenhagen (HOL I S. 671)
  • Preilack Kr. Cottbus, eingekircht in Peitz (HON II S. 90)
  • Premsdorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Görsdorf (HOL IX S. 199)
  • Prenden Kr. Niederbarnim, MK (HOL VI S. 422), mit Sophienstädt
  • Prenzlau Kr. Prenzlau, kath., 1858 mit kath. Militärgemeinde Prenzlau
  • Preschen Kr. Sorau, MK (HON II S. 389), mit Gosda, Jerischke, Raden, Zschorno
  • Presehna (seit 1937 Birkwalde) Kr. Luckau, eingekircht in Goßmar bei Sonne-walde (HON I S. 103)
  • Presehnchen Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Prierow Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Prießen Kr. Luckau, TK von Bukowien (HON I S. 105)
  • Prittisch Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Przytoczna), ev., mit Briese, Eichberg Kolonie, Eichvorwerk, Goldenschiff, Goray, Groß Krebbel, Hermsdorf, Karczewo, Lauske, Liebuch, Marienwalde, Nowinge, Orlowce, Rokitten, Rosenthal Hauland, Schlosane, Zielomischel
  • Prittisch Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Przytoczna), altluth. im Gerichtsbezirk Birnbaum bzw. im Kreis Birnbaum, v.a. in den Orten Althöfchen, Bielsko, Birnbaum, Driewcen, Eichvorwerk, Goray, Grolewo, Großdorf, Hermsdorf, Izdebno, Kolno, Kulkau, Lindenstadt, Milostowo, Neugörzig, Neuhaus, Neu Zattum, Prittisch, Rokitten, Skrzydlewo, Striche, Wierzebaum, Zirke
  • Prittisch Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Przytoczna), kath., mit Altlauske, Blaustern, Eichvorwerk, Goldenschiff, Hermsdorf, Lauske, Liebuch, Marienwalde, Neufeld, Neu Lauske, Sorge
  • Pritzen Kr. Calau, (HON I S. 342), mit Kunersdorf, Nebendorf, Neudorf,
  • Pritzwalk Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 688)
  • Pritzwalk Kr. Ostprignitz, kath. Gemeinde, gelegentlich auch Umland: Birkenfelde, Groß Pankow, Hoppenrade, Kunow, Meyenburg, Putlitz
  • Proschim Kr. Spremberg, eingekircht in Jessen (HON II S. 143)
  • Prötzel Kr. Oberbarnim, MK (HOL VI S. 427), mit Blumenthal
  • Protzen Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 202)
  • Pulsberg Kr. Spremberg, eingepfarrt in Jessen (HON II S. 145)
  • Punken Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Pąchy), ev. Tirschtiegel, kath. Bet-sche
  • Putlitz Kr. Westprignitz, MK (HOL I S. 699), mit Lütkendorf, Krumbeck, Nettelbeck, Neu Sagast, Röskendorf, Sagast, Steinfeld
  • Quäste Kr. Ostprignitz, eingekircht in Gadow (HOL I S. 702)
  • Quappendorf Kr. Lebus, eingekircht in Neuhardenberg (HOL VII S. 362), To-tenlisten s. Seelow
  • Raakow Kr. Calau, eingekircht in Steinitz bzw. Drebkau (HON I S. 343)
  • Raben Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 339), mit Rabenstein, Wendemark, Zehrensdorf, bis 1834 auch Grubo, Klepzig, Lotzschke (= Lehnsdorf), Mützdorf,
  • Rabenstein Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Raben (HOL V S. 341)
  • Radebrück Kr. Niederbarnim, eingekircht in Altlandsberg (HOL VI S. 428)
  • Raden Kr. Sorau, eingekircht in Preschen (HON II S. 389)
  • Radensdorf (bei Drebkau) Kr. Calau, eingekircht in Greifenhain (HON I S. 345)
  • Radensdorf Kr. Calau, eingekircht in Groß-Mehßow (HON I S. 345)
  • Radensleben Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 205)
  • Raderang Kr. Ostprignitz, eingekircht in Zempow (HOL I S. 711)
  • Radeweise Kr. Spremberg, eingekircht in Stradow (HON II S. 145)
  • Radewiese Kr. Cottbus, eingekircht in Jänschwalde (HON II S. 91)
  • Radlow Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Glienicke (HOL IX S. 204)
  • Rädigke Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 345)
  • Rägelin Kr. Ruppin, TK von Katerbow (HOL II S. 207), mit Frankendorf, Wüsten-Rägelin und Pfalzheim (bis 1814)
  • Rägelsdorf Kr. Ruppin, eingekircht in Krangen bzw. Zechow (HOL II S. 209)
  • Ragösen Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 349), mit Bullenberg, Dippmannsdorfer Mühle
  • Ragöser Mühle Kr. Angermünde, eingekircht in Amt Chorin bzw. Brodowin (HOL VIII S. 796)
  • Ragöserschleuse Kr. Oberbarnim, eingekircht in Eberswalde (HOL VI S. 430)
  • Ragow Kr. Beeskow-Storkow, TK von Merz (HOL IX S. 206)
  • Ragow Kr. Teltow, 1817 TK von Mittenwalde (HOL IV S. 223)
  • Randow Kr. Ostprignitz, eingekircht in Groß Haßlow (HOL I S. 718)
  • Rangsdorf Kr. Teltow, TK von Blankenfelde (HOL IV S. 225)
  • Ranzig Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Stremmen (HOL IX S. 208)
  • Ranzow Kr. Calau, eingekircht in Ogrosen (HON I S. 349)
  • Rapshagen Kr. Ostprignitz, TK von Halenbeck (HOL I S. 721)
  • Raßmannsdorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Sauen (HOL IX S. 209)
  • Rauen Kr. Beeskow-Storkow, altluth. und kath. s. Fürstenwalde
  • Rauschendorf Kr. Ruppin, eingekircht in Schönermark (HOL II S. 210)
  • Ravenshof Kr. Prenzlau, eingekircht in Groß Luckow (HOL VIII S. 599)
  • Ravensmühle Kr. Prenzlau, eingekircht in Wismar (HOL VIII S. 801)
  • Reckenthin Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 724), mit Klenzenhof
  • Reckenwalde s. Woynowo
  • Recksee Kr. Prenzlau, eingekircht in Schwarzensee (HOL VIII S. 802)
  • Reddern Kr. Calau, MK (HON I S. 350)
  • Redernswalde (bis 1823 Bredowswalde) Kr. Angermünde, eingekircht in Görlsdorf (HOL VIII S. 804)
  • Reetz Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 356), mit Alte Hölle, Grünegrund, Kalotsche, Mahlsdorf, Medewitz, Medewitzerhütten, Reetzerhütten, Reppinichen, Zipsdorf
  • Reetzerhütten Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Reetz (HOL V S. 358)
  • Reetzerhütten-Tränkeberg s. Kalotsche
  • Rehagen Kr. Teltow, eingekircht in Sperenberg (HOL IV S. 228)
  • Rehfeld Kr. Lebus, eingekircht in Sophienthal (HOL VII S. 368)
  • Rehfelde Kr. Niederbarnim, MK (HOL VI S. 438)
  • Rehnsdorf Kr. Calau, eingekircht in Steinitz (HON I S. 352)
  • Reichenbach Kr. Guben, eingekircht in Guben (HON II S. 249)
  • Reichenow Kr. Oberbarnim, MK (HOL VI S. 444)
  • Reicherskreuz Kr. Lübben, TK von Groß Muckrow (HON I S. 216)
  • Reichwalde Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Reiersdorf Kr. Templin, eingekircht in Vietmannsdorf bzw. Gollin (HOL VIII S. 808)
  • Reimershof Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL), Ortsteil von Betsche
  • Reinfeld Kr. Templin, eingekircht in Hindenburg (HOL VIII S. 809)
  • Reinpusch Kr. Cottbus, eingekircht in Groß Gaglow (HON II S. 92)
  • Repente Kr. Ostprignitz, eingekircht in Flecken Zechlin (HOL I S. 737)
  • Reppinichen Kr. Zauch-Belzig, TK von Reetz (HOL V S. 361)
  • Resau Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Bliesendorf (HOL V S. 361)
  • Ressen Kr. Calau, TK von Greifenhain (HON I S. 354), mit Dürrewolf, Halangmühle, Leeskow, Lubochow
  • Rheinsberg Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 214), mit Beerenbusch, Berkholzofen, Boberow, Charlottenau, Feldgrieben, Heinrichsfelde, Köpernitz, Möckern, Paulshorst, Schlaborn, Untermühle, Warenthin, Wittwe, Wittwien
  • Rettchensdorf Kr. Calau, eingekircht in Altdöbern (HON I S. 355)
  • Retzin Kr. Westprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Retzow Kr. Templin, eingekircht in Lychen (HOL VIII S. 811)
  • Reuden Kr. Calau, eingekircht in Saßleben (HON I S. 356)
  • Reudnitz Kr. Lübben, TK von Friedland (HON I S. 218)
  • Reuthen Kr. Spremberg, luth. Gastgemeinde von Graustein (HON II S. 146)
  • Rheinsberg Kr. Ruppin, kath.
  • Rheinshagen Kr. Ruppin, eingekircht in Dierberg (HOL II S. 216)
  • Rhyn Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Rojewo), s. Prittisch
  • Ribbeckshorst (bis 1840 Pietzkute) Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 323)
  • Rieckshof Kr. Templin, eingekircht in Klosterwalde (HOL VIII S. 814)
  • Riedebeck Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Rieplos Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Storkow (HOL IX S. 216)
  • Rietz-Neuendorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Groß Rietz (HOL IX S. 222)
  • Rietzneuendorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Ringenwalde Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 817), mit Ahlimbsmühle, Ahlimbswalde, Julianenhof, Poratz
  • Rinow Kr. Jüterbog-Luckenwalde, eingekircht in Meinsdorf (HOL X S. 437), s. Bärwalde (Herrschaft)
  • Rittervorwerk Kr. Cottbus, eingekircht in Peitz (HON II S. 92)
  • Rocher Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Trebatsch (HOL IX S. 223)
  • Roderbeck Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Rynica), MK
  • Rönnebeck Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 217)
  • Rörchen Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Rurka), MK
  • Röskendorf Kr. Westprignitz, eingekircht in Putlitz (HOL I S. 747)
  • Roggosen (vor 1933 Roggosna) Kr. Cottbus, eingekircht in Madlow bzw. Komptendorf (HON II S. 93)
  • Rogsen Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Rogoziniec), ev. s. Klastawe, kath. s. Kutschkau
  • Rohrbeck Kr. Osthavelland, MK (HOL III S. 327)
  • Rohrsdorf Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Parnica), TK von Neuendorf
  • Roitz Kr. Spremberg, eingekircht in Stradow (HON II S. 147)
  • Rokitten Prov. Posen, Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Rokitno), kath., mit Gollmütz, Kalzig, Schwirle
  • Rolandshorst Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 327)
  • Rollinsruhe Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 328)
  • Roofwinkel Kr. Ruppin, eingekircht in Alt Ruppin (HOL II S. 221)
  • Rosenbeck Kr. Niederbarnim, eingekircht in Groß Schönebeck (HOL VI S. 450)
  • Rosendorf Kr. Calau, eingekircht in Wendisch Sorno (HON I S. 358)
  • Rosenow Kr. Templin, TK von Thomsdorf (HOL VIII S. 832), mit Steinrode
  • Rosenthal Kr. Prenzlau, eingekircht in Groß Luckow (HOL VIII S. 833)
  • Rosenthal Hauland Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Poręba), s. Prittisch
  • Rossow Kr. Prenzlau, altluth. s. Brüssow
  • Rotberg s. Rotzis
  • Rottstiel Kr. Ruppin, eingekircht in Alt Ruppin (HOL II S. 222), s. Krangen
  • Rottstock Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 373), mit Neu Rottstock
  • Rotzis (seit 1938 Rotberg) Kr. Teltow, TK von Kiekebusch (HOL IV S. 233)
  • Ruben Kr. Cottbus, eingekircht in Werben (HON II S. 93)
  • Rückersdorf Kr. Luckau, TK von Friedersdorf (HON I S. 110)
  • Rüdersdorf bei Berlin Kr. Niederbarnim, MK (HOL VI S. 459), mit Hortwinkel, bis 1835 Schulzenhöhe
  • Rüdingsdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Rüdnitz Kr. Oberbarnim, TK von Danewitz bzw. Biesenthal (HOL VI S. 461)
  • Rüthnick Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 225), mit Mohnhorst, 1874 mit Tr. von Ludwigsaue
  • Rufen Kr. Soldin, TK von Linde (Regierungsbezirk Stettin)
  • Ruhhof Kr. Templin, eingekircht in Kuhz (HOL VIII S. 839)
  • Ruhlsdorf Kr. Niederbarnim, bis 1872 TK von Prenden, seit 1872 MK (HOL VI S. 464), mit Grafenbrück, Pechteich
  • Rummelpforter Mühle Kr. Templin, eingekircht in Wichmannsdorf bzw. Boitzen-burg (HOL VIII S. 840)
  • Rummelsborn Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Beelitz (HOL V S. 375)
  • Rutenberg Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 842)
  • Rybojadel (seit 1937 Hoffmannstal) Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Rybojady), ev. und kath. Tirschtiegel
  • Saalhausen Kr. Calau, TK von Klettwitz (HON I S. 359)
  • Sabrodt Kr. Beeskow-Storkow, eingekricht in Trebatsch (HOL IX S. 227)
  • Saccasne Kr. Cottbus, eingekircht in Fehrow bzw. Briesen (HON II S. 94), s. Schmogrow
  • Sachsendorf Kr. Lebus, MK (HOL VII S. 381), mit Hackenow, Werder
  • Sadenbeck Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 771)
  • Sähle Kr. Templin, eingekircht in Himmelpfort (HOL VIII S. 849)
  • Särchen (seit 1938 Annahütte) Kr. Calau, eingekircht in Klettwitz (HON I S. 360)
  • Säritz Kr. Calau, eingekircht in Buckow (HON I S. 361)
  • Sagast Kr. Westprignitz, eingekircht in Putlitz (HOL I S. 774)
  • Sagritz Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Sakro Kr. Sorau, MK (HON II S. 394), mit Bohrau, Jähnsdorf, Naundorf
  • Salzbrunn Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Wittbrietzen bzw. TK von Witt-brietzen (HOL V S. 379)
  • Samst Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Ziemsko), s. Kurzig
  • Sandau Prov. Sachsen Kr. Jerichow II, altluth. s. Neuruppin
  • Sandberg Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Belzig (HOL V S. 386)
  • Sandfurth Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Storkow (HOL IX S. 227)
  • Sandhorst Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 334)
  • Sandkrug Kr. Angermünde, eingekircht in Amt Chorin (HOL VIII S. 851)
  • Sandkrug Kr. Templin, eingekircht in Boitzenburg (HOL VIII S. 851)
  • Sando Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Sandow Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 96), s.a. Cottbus, Oberkirche
  • Sarkow Kr. Lübben, eingekircht in Friedland (HON I S. 219)
  • Sarnow Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 781)
  • Saspow Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 97)
  • Saßleben Kr. Calau, MK (HON I S. 362), mit Altenau, Friedrichsfeld, Reuden
  • Saude Kr. Guben (1945 PL: Zawada), eingekircht in Guben (HON II S. 252)
  • Sauen Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 230), mit Drahendorf, Dudel, Raßmannsdorf, Neubrück, Neuhaus, bis 1818 auch Görzig
  • Sawade Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Zawada), ev. und kath. Tirschtiegel
  • Sawall Kr. Beeskow-Storkow, eingekricht in Trebatsch (HOL IX S. 231)
  • Schacksdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Schadewitz Kr. Calau, eingekircht in Buckow (HON I S. 363)
  • Schadewitz Kr. Luckau, TK von Wahrenbrück, seit 1871 von Tröbitz (HON I S. 116), bis 1838 mit Schilda, Tröbitz
  • Schadow Kr. Lübben, eingekircht in Niewisch (HON I S. 220)
  • Schäpe Kr. Zauch-Belzig, TK von Beelitz (HOL V S. 386)
  • Scharfenberger Krug Kr. Ostprignitz, eingekircht in Papenbruch (HOL I S. 785)
  • Scharzig Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Szarcz), s. Betsche, Politzig, Prittisch
  • Schenkendöbern Kr. Guben, eingekircht in Guben (HON II S. 253)
  • Schenkendorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Schenkendorf Kr. Teltow, TK von Königs Wusterhausen (HOL IV S. 245)
  • Schiebsdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Schierzig Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Siercz), s. Bauchwitz, Tirschtiegel
  • Schierzighauland Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Sierczynek), ev. Kirchspiel Tirschtiegel
  • Schilda Kr. Luckau, TK von Wahrenbrück (HON I S. 120)
  • Schilln Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Silna), s. Betsche, Politzig
  • Schindelmühl Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Szumiąca), s. Kalau
  • Schipkau s. Zschipkau
  • Schlabendorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Schlaborn Kr. Ruppin, eingekircht in Rheinsberg (HOL II S. 234)
  • Schlachtensee Kr. Teltow (seit 1920 Berlin), eingekircht in Zehlendorf (HOL IV S. 248)
  • Schlamau Kr. Zauch-Belzig, TK von Wiesenburg / Mark (HOL V S. 393), mit Arensnest, Neuehütten, Schmerwitz, Steindorf
  • Schlepkow Kr. Prenzlau, TK von Hetzdorf (HOL VIII S. 863)
  • Schlichow Kr. Cottbus, eingekircht in Groß Lieskow (HON II S. 97)
  • Schlößchen, Häusergruppe in Grünheide Kr. Niederbarnim (HOL VI S. 196)
  • Schlosane, Ortsteil von Goray Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL), s. Goray, Prittisch
  • Schluft Kr. Niederbarnim, eingekircht in Groß Schönebeck (HOL VI S. 480), mit Karpfenteich, Trämmersee, Uhlenhof
  • Schmalenberg Kr. Niederbarnim, eingekircht in Rüdersdorf bzw. Grünheide (HOL VI S. 483)
  • Schmargendorf Kr. Angermünde, TK von Herzsprung (HOL VIII S. 867), mit Klein Ziethen (bis 1814)
  • Schmargendorf Kr. Angermünde, ref. TK von Angermünde (HOL VIII S. 867), mit Herzsprung
  • Schmargendorf Kr. Prenzlau s. Stramehl
  • Schmarsow Kr. Ostprignitz eingekircht in Mertensdorf (HOL I S. 790)
  • Schmellwitz Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 98)
  • Schmelze (seit 1880 Parlow) Kr. Angermünde, bis 1861 eingekircht in Joachimsthal, seit 1861 eigene Kirche (HOL VIII S. 732), mit Mellin
  • Schmelze Kr. Templin, eingekircht in Zehdenick (HOL VIII S. 871)
  • Schmerwitz Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Schlamau (HOL V S. 398), s.a. Wiesenburg / Mark
  • Schmiedeberg Kr. Angermünde, TK von Polßen (HOL VIII S. 873)
  • Schmöckwitzwerder Kr. Teltow (seit 1920 Berlin), kath. s. Fürstenwalde
  • Schmogrow Kr. Cottbus, eingekircht in Briesen (HON II S. 99), mit Saccasne
  • Schmolde Kr. Ostprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Schneeberg Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Krügersdorf (HOL IX S. 242)
  • Schneidemühl Hauland Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Piłka), s. Waitze
  • Schniebinchen Kr. Sorau (1945 PL: Świbinki), eingekircht in Niewerle (HON II S. 399)
  • Schönaich Kr. Sorau (1945 PL: Sieciejów) (HON II S. 399), kath. s. Sorau
  • Schönberg (Mark) Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 236)
  • Schönborn Kr. Luckau, MK (HON I S. 122)
  • Schönebeck Kr. Ostprignitz, Mat. conj. bzw. TK von Buchholz (HOL I S. 797)
  • Schöneberg Kr. Angermünde, s. Stolpe
  • Schöneberg Kr. Teltow (1899 Stadtkreis, 1920 Berlin), MK (HOL IV S. 256), mit Neu-Schöneberg
  • Schönefeld Kr. Teltow, TK von Rudow (HOL IV S. 260)
  • Schöneiche Kr. Guben (1945 PL: Żenichów), eingekircht in Guben (HON II S. 259)
  • Schöneiche bei Berlin Kr. Niederbarnim, TK von Kleinschönebeck (HOL VI S. 492)
  • Schönerlinde Kr. Niederbarnim, MK (HOL VI S. 495)
  • Schönermark Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 883)
  • Schönermark Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 238), mit Rauschendorf
  • Schönermark Kr. Ruppin, kath. s. Neuruppin
  • Schönewalde (bei Sonnewalde) Kr. Luckau, MK (HON I S. 123)
  • Schönewalde (seit 1905 Schönwalde) Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Schönfeld Kr. Ruppin, s. Köritz
  • Schönfelde Kr. Lebus, bis 1810 MK, seit 1810 TK (Mat. conj.) von Müncheberg (HOL VII S. 390), mit Neue Mühle
  • Schönfelde Kr. Meseritz s. Stalun
  • Schönhagen Kr. Jüterbog-Luckenwalde, eingekircht in Trebbin (HOL X S. 477), s. Löwendorf
  • Schönhagen (bei Pritzwalk) Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 805), mit Groß Langerwisch, Neudorf Langerwisch
  • Schönheide Kr. Spremberg, luth. Gastgemeinde von Graustein (HON II S. 148)
  • Schönhöhe Kr. Cottbus, eingekircht in Jänschwalde (HON II S. 100)
  • Schönow Kr. Teltow (seit 1920 Berlin), eingekircht in Teltow (HOL IV S. 266)
  • Schönwalde Kr. Luckau, s. Schönewalde
  • Schönwalde Kr. Niederbarnim, bis 1867 TK von Bernau, seit 1867 MK (HOL VI S. 512)
  • Schönwalde Kr. Osthavelland, TK von Bötzow (HOL III S. 343)
  • Schönwalde Kr. Sorau (1945 PL: Sieniawa Żarska) (HON II S. 400), kath. s. Sorau
  • Schollen Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Schorbus Kr. Cottbus, MK (HON II S. 101), mit Auras, Klein Oßnig, Löschen, Oelsnig
  • Schrackau Kr. Luckau, eingekircht in Groß-Mehßow (HON I S. 125)
  • Schreibermühle Kr. Templin, eingekircht in Lychen (HOL VIII S. 895)
  • Schreymühle Kr. Ruppin, eingekircht in Gottberg (HOL II S. 240)
  • Schrompe Prov. Posen Kr. Meseritz, Ortsteil von Groß Dammer (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL), ev. s. Klastawe
  • Schünow Kr. Teltow, TK von Glienick (HOL IV S. 268)
  • Schulzendorf Kr. Niederbarnim (seit 1920 Berlin), eingekircht in Heiligensee (HOL VI S. 516)
  • Schulzenhöhe Kr. Niederbarnim. eingekircht in Tassdorf (HOL VI S. 517), s.a. Rüdersdorf
  • Schulzenhof Kr. Ruppin, eingekircht in Zernikow (HOL II S. 242), s. Menz
  • Schwanebeck Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 408-9)
  • Schwarzensee Kr. Prenzlau, TK von Strasburg (HOL VIII S. 901), mit Klepelshagen, ab 1826 Recksee
  • Schwedt Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 910)
  • Schweinebraten Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Pfaffendorf (HOL IX S. 243)
  • Schweinrich Kr. Ostprignitz, TK von Dranse (HOL I S. 815)
  • Schweinert Prov. Posen, Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Swiniary), mit Jablonke, Mazädel, Neuhaus, Schweinert Hauland, Seewitz (Jezierze) (im Gerichtsbezirk Schwerin), bis 1840 auch Groß Krebbel, Klein Krebbel, Krinitze, Nadziejewskie, Pechlüge
  • Schwemmpfuhl Kr. Templin, eingekircht in Gerswalde (HOL VIII S. 911)
  • Schwenow Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Kossenblatt (HOL IX S. 245)
  • Schwerin Kr. Teltow, eingekircht in Teupitz (HOL IV S. 274)
  • Schwerin (Warthe) Prov. Posen, Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Skwierzyna)
  • Schwerzko Kr. Guben, eingekircht in Bomsdorf (HON II S. 260)
  • Schwichotschin s. Swichotschin
  • Schwirle Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Twierdzelewo), s. Rokitten
  • Seddin Kr. Ostprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Seddin Kr. Zauch-Belzig, TK von Stücken (HOL V S. 410)
  • Seebeck Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 245)
  • Seeburg Kr. Osthavelland, TK von Dallgow (HOL III S. 348), mit Karolinenhöhe
  • Seeburg Kr. Templin, eingekircht in Kuhz bzw. Mittenwalde (HOL VIII S. 912)
  • Seefeld Kr. Ostprignitz, eingekircht in Buchholz bzw. Klein Woltersdorf (HOL I S. 821)
  • Seegefeld Kr. Osthavelland, MK (HOL III S. 350)
  • Seehausen Kr. Angermünde, TK von Potzlow (HOL VIII S. 915), mit Berghausen, Brandmühle
  • Seelenhorst Kr. Osthavelland, eingekircht in Königshorst (HOL III S. 351)
  • Seelow Kr. Lebus, Totenlisten der Kreisgerichtsdeputation Seelow, 1. Bezirk: Diedersdorf, Friedersdorf (1871 Sept. – Dez. fehlt), Görlsdorf, Neuentempel, Sachsendorf, Seelow, Werbig (1870 Mai – Aug. fehlt), Zernickow (1870 Mai – Aug., 1871 Jan. – Apr. fehlen); Synagogengemeinde Seelow (nur 1870 Sept. – 1872 Aug.)
  • Seewitz (Jezierze) Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Jezierce), s. Schweinert
  • Segeletz Kr. Ruppin, kath. s. Nauen
  • Seifersdorf Kr. Sorau (1939 nach Sorau eingemeindet, 1945 PL), eingekircht in Sorau (HON II S. 402), kath. s. Sorau
  • Selchow Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Zelechówko), MK, mit Vorwerk Kolbitz
  • Sellendorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Sellessen Kr. Spremberg, eingekircht in Spremberg (HON II S. 149)
  • Semmritz Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Zemsko), s. Blesen
  • Senftenhütte Kr. Angermünde, TK von Herzsprung (HOL VIII S. 921)
  • Senzig Kr. Teltow, eingekircht in Königs Wusterhausen (HOL IV S. 280)
  • Sergen Kr. Cottbus, eingekircht in Komptendorf (HON II S. 102), und Gablenz
  • Serwest Kr. Angermünde, TK von Brodowin (HOL VIII S. 923), mit Buchholz, Groß-Ziethen
  • Setzsteig Kr. Zauch-Belzig, TK von Wiesenburg / Mark (HOL V S. 413)
  • Sewekow Kr. Ostprignitz, TK von Dranse (HOL I S. 827)
  • Siebershof Kr. Angermünde, eingekircht in Greiffenberg (HOL VIII S. 924)
  • Siebmannshorst Kr. Ostprignitz, eingekircht in Babitz (HOL I S. 828)
  • Siegmundshof Kr. Ruppin, eingekircht in Kränzlin (HOL II S. 249)
  • Siegrothsbruch Kr. Ruppin, eingekircht in Bartschendorf (HOL II S. 250)
  • Siewisch Kr. Calau, eingekircht in Leuthen (HON I S. 376)
  • Sieversdorf Kr. Ruppin, altluth. s. Neuruppin
  • Silmersdorf Kr. Ostprignitz, TK von Mertensdorf (HOL I S. 831)
  • Skadow Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 104)
  • Skrzydlewo (Zollerndorf) Prov. Posen Kr. Birnbaum (1920 PL: Skrzydlewo), s. Prittisch
  • Slamen Kr. Spremberg, eingekircht in Spremberg (HON II S. 150)
  • Solben Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Żółwin), ev. Politzig, kath. Meseritz
  • Solikante Kr. Lebus, eingekircht in Ortwig bzw. Wilhelmsaue (HOL VII S. 409), mit Posedin
  • Sommerfelde Kr. Oberbarnim, TK von Eberswalde bzw. Niederfinow (HOL VI S. 528)
  • Sophienhaus Kr. Oberbarnim, eingekircht in Hohenfinow (HOL VI S. 531)
  • Sophienhof Kr. Lebus, eingekircht in Letschin (HOL VII S. 409)
  • Sophienstädt Kr. Niederbarnim, eingekircht in Prenden (HOL VI S. 532)
  • Sophienthal Kr. Lebus, bis 1854 TK von Letschin, seit 1854 TK von Kienitz (HOL VII S. 410), mit Sydowswiese, Rehfeld
  • Sorau Kr. Sorau (1945 PL: Zary), MK (HON II S. 406), mit Goldbach, Grabig, Gurkau, Seifersdorf, Syrau. Waltersdorf
  • Sorau Kr. Sorau, Schloßkirche
  • Sorau Kr. Sorau, altluth. Gemeinde von Sorau und Umgebung (u.a. Goldbach, Gurkau, Linderode, Marsdorf, Ober Ullersdorf, Triebel, Waltersdorf)
  • Sorau Kr. Sorau, kath. Gemeinde von Sorau und Umgebung (u.a. Grabig, Jeschkendorf, Kunzendorf, Liebsgen, Linderode, Marsdorf, Mildenau, Nieder Ullersdorf, Nißmenau, Ober Ullersdorf, Schönaich, Schönwalde, Seifersdorf, Wellersdorf)
  • Sorge Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Sorge Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL), Ortsteil von Meseritz, s.a. Prittisch
  • Sorno Kr. Calau, s. Wendisch Sorno
  • Sorno Kr. Luckau, MK (HON I S. 131)
  • Spechthausen Kr. Oberbarnim, eingekircht in Eberswalde (HOL VI S. 534)
  • Speichrow Kr. Lübben, eingekircht in Niewisch (HON I S. 224)
  • Sperenberg Kr. Teltow, 1840 TK von Zossen, seit 1858 MK (HOL IV S. 286), mit Alexanderhof (ab 1837), Fernneuendorf, Klausdorf, Kummersdorf, Rehagen
  • Spiegelberg s. Groß Spiegelberg und Klein Spiegelberg
  • Spreenhagen Kr. Beeskow-Storkow, altluth. s. Fürstenwalde
  • Spremberg Kr. Spremberg, deutsche Gemeinde (Primariat), MK (HON II S. 152), selten auch Amtshandlungen in den Landgemeinden (s. Spremberg, wendische Gemeinde)
  • Spremberg Kr. Spremberg, wendische Gemeinde (HON II S. 152), mit Heinrichsfeld, Kantdorf, Kochsdorf, Muckrow, Sellessen, Slamen, Trattendorf, Weskow, selten auch Stadt und Vorstadt Spremberg
  • Spring Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Jeserig / Fläming (HOL V S. 415), s.a. Wiesenburg / Mark
  • Springeberg Kr. Niederbarnim, eingekircht in Woltersdorf (HOL VI S. 537)
  • Sputendorf (seit 1938 Sputenberg) Kr. Teltow, eingekircht in Teupitz (HOL IV S. 288)
  • Stabeshöhe Kr. Templin, eingekircht in Jakobshagen (HOL VIII S. 933)
  • Stalun (seit 1937 Schönfelde) Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Stołuń), ev. Politzig, kath. Betsche
  • Staupitz Kr. Luckau, TK von Sorno (HON I S. 132)
  • Stecherschleuse Kr. Angermünde, eingekircht in Niederfinow (HOL VIII S. 935)
  • Steffenshagen Kr. Ostprignitz, TK von Beveringen (HOL I S. 848)
  • Stegelitz Kr. Templin, kath. s. Templin
  • Steglitz Kr. Teltow (seit 1920 Berlin), TK von Giesensdorf (HOL IV S. 296)
  • Steindorf Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Schlamau (HOL V S. 416), s.a. Wie-senburg
  • Steinfeld Kr. Westprignitz, eingekircht in Putlitz (HOL I S. 852)
  • Steinhöfel Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 943), mit Friedrichsfelde, Luisenthal, Neuhaus
  • Steinitz Kr. Calau, (HON I S. 381-2), mit Domsdorf, Geisendorf, Klein-Görigk, Raakow, Rehnsdorf, Welzow
  • Steinrode Kr. Templin, eingekircht in Rosenow (HOL VIII S. 944)
  • Steinsdorf Kr. Guben, TK von Bomsdorf (HON II S. 267)
  • Steintoch Kr. Lebus, eingekircht in Letschin (HOL VII S. 415)
  • Steinwehr Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Kamienny Jaz), TK von Stresow
  • Stendell Kr. Angermünde, MK bzw. Mat. conj. von Hohenlandin (HOL VIII S. 948)
  • Stendenitz Kr. Ruppin, eingekircht in Krangen (HOL S. 258)
  • Sternebeck Kr. Oberbarnim, TK von Prötzel (HOL VI S. 542)
  • Sternthal Kr. Templin, eingekircht in Wichmannsdorf (HOL VIII S. 952)
  • Stiebsdorf Kr. Luckau, eingekircht in Fürstlich Drehna (HON I S. 132), Toten-listen s. Luckau
  • Stiern Kr. Templin, eingekircht in Friedenfelde (HOL VIII S. 953)
  • Stocki Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Stoki), s. Betsche
  • Stöffin Kr. Ruppin, TK von Protzen (HOL II S. 260)
  • Stolpe Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 957), mit Altgalow, Linde, Schöneberg
  • Stolzenhagen Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 960)
  • Storbeck Kr. Ruppin, TK von Neuruppin (HOL VII S. 262)
  • Storkow (Mark) Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 266), mit Alt Stahnsdorf, Bugk, Kietz, Klein Schauen, Kolpin, Kummersdorf, Lebbin, Neu Boston, Neu Stahnsdorf, Rieplos, Sandfurth, Wochowsee,Wolzig
  • Storkowfort Kr. Niederbarnim (HOL VI S. 549), altluth. s. Fürstenwalde
  • Stoßdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Stradow Kr. Spremberg, MK (HON II S. 154), mit Roitz, Radeweise
  • Stramehl (gelegentlich auch mit dem Namen Schmargendorf) Kr. Prenzlau, alt-luth. s. Brüssow
  • Streckenthin Kr. Ostprignitz, TK von Beveringen (HOL I S. 861)
  • Strega Kr. Guben (1945 PL: Strzegów), MK (HON II S. 268), mit Briesnigk, Mehlen
  • Streitberg Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Neu Golm (HOL IX S. 273), altluth. s. Fürstenwalde
  • Stremmen Kr. Beeskow-Storkow, TK von Tauche (HOL IX S. 274), mit Hungriger Wolf, Ranzig
  • Stresow Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Strzeszów), MK
  • Striche Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Strychy), s. Prittisch
  • Ströbitz Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 107)
  • Strubensee Kr. Ruppin, TK von Seebeck (HOL II S. 264)
  • Struwenberg Kr. Oberbarnim, eingekircht in Hohnfinow (HOL VI S. 556)
  • Stüdenitz Kr. Ostprignitz, kath. s. Wittstock
  • Stützkow Kr. Angermünde, TK von Crussow (HOL VIII S. 978), 1827-1857 mit Neu-Galow
  • Stutgarten Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Groß Schauen (HOL IX S. 275)
  • Stuthof Kr. Lebus, eingekircht in Neuhardenberg (HOL VII S. 416)
  • Summt Kr. Niederbarnim, eingekircht in Mühlenbeck (HOL VI S. 558)
  • Swichotschin (Schwichotschin) Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Świchocin) s. Betsche, Politzig, Dissidenten s. Meseritz
  • Sydow Kr. Oberbarnim, TK von Grüntal (HOL VI S. 560)
  • Sydowshof Kr. Templin, eingekircht in Klosterwalde (HOL VIII S. 981)
  • Sydowswiese Kr. Lebus, eingekircht in Sophienthal (HOL VII S. 417)
  • Syrau Kr. Sorau (1945 PL: Surowa), eingekircht in Sorau (HON II S. 415)
  • Tacken Kr. Westprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Tangersdorf Kr. Templin, eingekircht in Rutenberg bzw. Bredereiche (HOL VIII S. 983)
  • Tarmow Kr. Osthavelland, TK von Fehrbellin bzw. Feldberg (HOL III S. 381)
  • Tassdorf Kr. Niederbarnim, TK von Rüdersdorf (HOL VI S. 562), 1836 auch Bergbrück, Berghof, Schulzenhöhe
  • Tauche Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 277), mit Falkenberg
  • Tauer Kr. Cottbus, eingekircht in Peitz (HON II S. 107)
  • Tauerscher Teerofen Kr. Cottbus, eingekircht in Jänschwalde (HON II S. 47, 107)
  • Techow Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 881), mit Heiligengrabe
  • Teerofen s. Tauerscher Teerofen
  • Teetz Kr. Ostprignitz, TK von Herzsprung (HOL I S. 884), 1830-1831 mit Lellichow
  • Teltow Kr. Teltow, MK (HOL IV S. 306)
  • Telz Kr. Teltow, eingekircht in Mittenwalde (HOL IV S. 308)
  • Tempelberg Kr. Lebus, bis 1810 TK von Steinhöfel, seit 1810 TK von Müncheberg (HOL VII S. 419), mit Gölsdorf
  • Tempelfelde Kr. Oberbarnim, Mat. conj. von Danewitz, seit 1818 von Grüntal (HOL VI S. 569)
  • Templin Kr. Templin, Katholiken im Kreis (nur Buchholz, Gollin, Jakobshagen, Stegelitz)
  • Terpe (bis 1937 Terppe) Kr. Spremberg, eingekircht in Jessen (HON II S. 156)
  • Teupitz Kr. Teltow, MK (HOL IV S. 313), mit Egsdorf, Groß Köris, Hohe Mühle, Kleine Mühle, Klein Köris, Löpten, Mittelmühle, Neuendorf, Schwerin, Sputendorf, Tornow
  • Theerofen Kr. Angermünde, eingekircht in Amt Chorin bzw. Brodowin (HOL VIII S. 1005)
  • Theresienhof Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Pieskow (HOL IX S. 279)
  • Thänsdorf Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Grzybno), TK von Marienthal
  • Thomsdorf Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 1011), Aalkasten (bis 1832), Beenz (1802-1832), Boisterfelde, Funkenhagen, Götzkendorf (1802-1832), Hardenbeck (bis 1832), Rosenow (bis 1832)
  • Thyrow Kr. Teltow, TK von Trebbin (HOL IV S. 318)
  • Tiefensee Kr. Oberbarnim, eingekircht teils in Freudenberg, teils in Leuenberg (HOL VI S. 572)
  • Tirschtiegel Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Trzciel), mit Alt Jablonke, Altvorwerk, Eschenwalde, Glashütte, Hüttenhauland, Kupferhammer, Lubenhauland, Naßlettel, Neu Jablonke, Punken, Rybojadel, Sawade, Schierzighauland, Ziegelscheune
  • Töpchin Kr. Teltow, eingekircht in Motzen (HOL IV S. 319), und Kallinchen
  • Tornitz Kr. Calau, eingekircht in Laasow (HON I S. 387)
  • Torno Prov. Schlesien Kr. Hoyerswerda, s. Lauta
  • Tornow Kr. Oberbarnim, TK von Hohenfinow (HOL VI S. 576)
  • Tornow Kr. Prenzlau, altluth. s. Brüssow
  • Tornow Kr. Teltow, eingekircht in Teupitz (HOL IV S. 321)
  • Trämmersee Kr. Niederbarnim, eingekircht in Groß Schönebeck (HOL VI S. 576), s. Schluft
  • Tramnitz Kr. Ruppin, TK (Fil. vag.) von Brunn (HOL II 268), mit Trieplatz
  • Trampe Kr. Prenzlau, TK von Wallmow bzw. TK (Fil. vag.) von Brüssow (HOL VIII S. 1023)
  • Tranitz Kr. Cottbus, eingekircht in Groß Lieskow (HON II S. 108)
  • Trattendorf Kr. Spremberg, eingekircht in Spremberg (HON II S. 158)
  • Trebatsch Kr. Beeskow-Storkow, MK (HOL IX S. 282), mit Rocher, Sabrodt, Sawall
  • Trebbin Kr. Teltow, MK (HOL IV S. 325)
  • Trebbin, Amtsfreiheit, s. Kliestow
  • Trebbinchen Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Trebbus Kr. Luckau, MK (HON I S. 135), mit Lichtena
  • Trebendorf Kr. Cottbus, eingekircht in Komptendorf (HON II S. 109)
  • Trebenow Kr. Prenzlau, MK (HOL VIII S. 1026)
  • Trebisch Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg; 1945 PL: Trzebiszewo), kath.
  • Trebitz Kr. Lübben, MK (HON I S. 229), mit Leeskow (bis 1840), Ullersdorf
  • Trebitz Kr. Zauch-Belzig, TK von Rottstock (HOL V S. 433)
  • Trebnitz Kr. Lebus, bis 1821 TK von Jahnsfelde, seit 1821 TK von Hermersdorf (HOL VII S. 422)
  • Tremsdorf Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Fresdorf (HOL V S. 436)
  • Treuenbrietzen Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 442)
  • Triebel Kr. Sorau (1945 PL: Trzebiel), altluth. s. Sorau
  • Trieplatz Kr. Ruppin, eingekircht in Tramnitz bzw. Brunn (HOL II S. 270)
  • Triglitz Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 897), mit Jakobsdorf, Klein Triglitz
  • Tröbitz Kr. Luckau, TK von Wahrenbrück, seit 1871 selbständig (HON I S. 136)
  • Trumpf Kr. Angermünde, eingekircht in Warnitz (HOL VIII S. 1026)
  • Tschernitz Kr. Sorau, eingekircht in Dubraucke (HON II S. 425)
  • Tüchen Kr. Ostprignitz, TK von Reckenthin (HOL I S. 901), mit Luggendorf
  • Türkendorf Kr. Spremberg, eingekircht in Groß Luja (HON II S. 159)
  • Türkshof Kr. Templin, eingekircht in Lychen (HOL VIII S. 1028)
  • Tugam Kr. Luckau, eingekircht in Groß-Mehßow (HON I S. 137), Totenlisten s. Luckau
  • Turnow Kr. Cottbus, eingekircht in Peitz (HON II S. 110)
  • Tzscheeren (seit 1937 Grünaue) Kr. Sorau (1945 PL: Czerna), eingekircht in Niewerle (HON II S. 425)
  • Tzschernitz s. Tschernitz
  • Uchtdorf Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Lisie Pole), MK
  • Uckro Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Ützdorf Kr. Niederbarnim, eingekircht in Lanke (HOL VI S. 588)
  • Uhlenhof Kr. Niederbarnim, eingekircht in Groß Schönebeck (HOL VI S. 588), s.a. Schluft
  • Ullersdorf Kr. Lübben, eingekircht in Trebitz (HON I S. 230)
  • Unruhsau Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Zdzisław), ev. und kath. s. Bomst
  • Unruhstadt Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Kargowa), ev. Kirchspiel Karge
  • Untermühle Kr. Ruppin, eingekircht in Rheinsberg (HOL II S. 271)
  • Vehlow Kr. Ostprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Velten Kr. Osthavelland, TK von Marwitz (HOL III S. 400)
  • Vettin Kr. Ostprignitz, Mat. conj. von Lindenberg (HOL I S. 917), mit Krams
  • Vielitz Kr. Ruppin, (dt. ref.) TK von Lindow (HOL II S. 274), bis 1830 teils mit Klosterheide
  • Vietmannsdorf Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 1040), mit Baßdorf, Holland (bis 1866)
  • Vogelsdorf Kr. Niederbarnim, TK von Fredersdorf (HOL VI S. 591)
  • Voigtsmühle Kr. Lübben, eingekircht in Niewisch (HON I S. 231)
  • Vorheide Kr. Lebus, eingekircht in Hoppegarten (HOL VII S. 438)
  • Voßberg Kr. Lebus, eingekircht in Letschin (HOL VII S. 440)
  • Voßberg Kr. Templin, eingekircht in Flieth (HOL VIII S. 1045)
  • Wachow Kr. Westhavelland, MK (HOL III S. 405)
  • Wadelsdorf Kr. Spremberg, eingekircht in Hornow (HON II S. 160)
  • Wahlendorf Kr. Ruppin, eingekircht in Darritz bzw. Bechlin bzw. Walsleben (HOL II S. 276)
  • Waitze Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Wiejce), MK seit März 1854, mit Kaza, Klein Krebbel, Krebbelmühle, Krinitze, Pechlüge, Schneidemühl Hauland, 1857 Juli – 1871 mit Groß Krebbel und Orlowce
  • Walchow Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 276)
  • Waldberg Kr. Prenzlau, eingekircht in Klein Luckow (HOL VIII S. 1046)
  • Walddrehna s. Wendisch Drehna
  • Waldluch s. Kaza
  • Waldow / Brand Kr. Luckau, Totenlisten, s. Luckau
  • Wallitz Kr. Ruppin, eingekircht in Dorf-Zechlin (HOL II S. 279), s. Großzerlang
  • Wallmow Kr. Prenzlau, altluth. s. Brüssow
  • Wallwitz Kr. Guben (1945 PL: Wałowice), eingekircht in Guben (HON II S. 276)
  • Wallyshof Kr. Angermünde, eingekircht in Parstein (HOL VIII S. 1052)
  • Walsleben Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 281), mit, Charlottenhof, Charlottenthal (Bertikow), Dannenfeld, Kleinwoltersdorf, Monplaisir (Buchenhaus), Paalzow
  • Waltersdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Waltersdorf Kr. Sorau (1845 PL: Lubomyśl), eingekircht in Sorau (HON II S. 429)
  • Wanninchen Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Wansdorf Kr. Osthavelland, MK (HOL III S. 408)
  • Warbende Kr. Templin, eingekircht in Weggun bzw. Parmen (HOL VIII S. 1053)
  • Warenthin Kr. Ruppin, eingekircht in Rheinsberg (HOL II S. 282)
  • Warnitz Kr. Angermünde, TK von Blankenburg (HOL VIII S. 1055), mit Trumpf, Neuhof
  • Warnitz Kr. Angermünde, ref. Tochtergemeinde von Gramzow (HOL VIII S. 1055), s.a. Melzow
  • Warthe Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 1058), mit Bröddin, Mahlendorf, Netzow (selten auch Försterei und Mühle Brüsenwalde)
  • Warthetal s. Krinitze
  • Wassersuppe Kr. Westhavelland, TK von Witzke (HOL III S. 410)
  • Wedelsberg (seit 1950 Grünheide) Kr. Angermünde, eingekircht in Polßen (HOL VIII S. 373), ref. s. Gramzow
  • Weesow Kr. Oberbarnim, seit 1833 TK von Werneuchen (HOL VI S. 601)
  • Wegemühle Kr. Ostprignitz, eingekircht in Beveringen (HOL I S. 937)
  • Wegendorf Kr. Oberbarnim, TK (Mat. conj.) von Altlandsberg (HOL VI S. 604)
  • Weggun Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 1061), mit Arnimshain (bis 1853), Fürstenau (bis 1860), Mellenau (1853)
  • Wehnsdorf Kr. Luckau, TK von Großkrausnik (HON I S. 141), Totenlisten, s. Luckau
  • Weichensdorf Kr. Lübben, eingekircht in Friedland (HON I S. 232)
  • Weinberg Kr. Teltow, eingekircht in Löwenbruch (HOL IV S. 338)
  • Weinberge Kr. Lebus, eingekircht in Fürstenwalde (HOL VII S. 442)
  • Weißack (bis 1937 Weißagk) Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Weißack (bis 1937 Weißagk) Kr. Sorau, TK von Mulknitz (HON II S. 430)
  • Weißen Kr. Jüterbog-Luckenwalde, eingekircht in Meinsdorf (HOL X S. 520), s. Bärwalde (Herrschaft)
  • Weißensand Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Bieleń), s. Bauchwitz
  • Weißensee Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Chycina), mit Grunzig und (separat seit 1837) Blesen, Falkenwalde und Neudorf
  • Weißenseehaus Kr. Angermünde, eingekircht in Brodowin (HOL VIII S. 1062)
  • Weitlage (Ragöser Schleifmühle) Kr. Angermünde, eingekircht in Eberswalde (HOL VIII S. 1063), s. Amt Chorin
  • Weitzgrund Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Belzig (HOL V S. 449)
  • Wellersdorf Kr. Sorau (1945 PL: Olszyniec), kath. s. Sorau
  • Welsicke Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Jeserig / Fläming (HOL V S. 450), s.a. Wiesenburg / Mark
  • Welsow Kr. Angermünde, TK von Angermünde (HOL VIII S. 1066)
  • Welzow Kr. Spremberg, TK von Steinitz (HON II S. 161)
  • Wendefeld Kr. Ruppin, eingekircht in Gransee (HOL II S. 283)
  • Wendemark Kr. Angermünde, eingekircht in Briest (HOL VIII S. 1068)
  • Wendemark Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Raben (HOL V S. 452)
  • Wendisch Bork (seit 1937 Alt Bork) Kr. Zauch-Belzig, TK von Neuendorf bei Brück (HOL V S. 41), mit Birkhorst
  • Wendisch Drehna (seit 1937 Walddrehna) Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Wendisch Sorno (seit 1935 Sorno) Kr. Calau, MK (HON I S. 378), mit Lieske, Rosendorf
  • Wentdorf Kr. Luckau, eingekircht in Wildau (HON I S. 143), Totenlisten s. Luckau
  • Werbellin Kr. Angermünde, luth. TK von Lichterfelde (HOL VIII S. 1071)
  • Werbellin Kr. Angermünde, ref. Tochtergemeinde von Eberswalde (HOL VIII S. 1071)
  • Werbelow Kr. Prenzlau, TK von Trebenow (HOL VIII S. 1073)
  • Werben Kr. Cottbus, MK (HON II S. 112), ab 1846 mit Brahmow, Müschen, Ruben, 1872 auch gemeldete Tf. und Be. der Irvingianer
  • Werben Kr. Teltow, eingekircht in Nunsdorf bzw. Glienick (HOL IV S. 341)
  • Werbig Kr. Lebus, Totenlisten s. Seelow
  • Werder Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Kossenblatt (HOL IX S. 295)
  • Werder Kr. Lebus, eingekircht in Sachsendorf (HOL VII S. 448)
  • Werder (bei Strausberg) Kr. Niederbarnim, MK (HOL VI S. 612)
  • Werder (bei Neuruppin) Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 287)
  • Werder (Havel) Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 462)
  • Werdermühle Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Lühnsdorf (HOL V S. 463)
  • Werenzhain Kr. Luckau, TK von Kirchhain (HON I S. 144)
  • Werneuchen Kr. Oberbarnim, MK (HOL VI S. 616)
  • Wernikow Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 952)
  • Wesendahl Kr. Niederbarnim, TK (Fil. vag.) von Altlandsberg (HOL VI S. 619)
  • Wesendorf Kr. Templin, TK von Klein-Mutz bzw. Zehdenick (HOL VIII S. 1081)
  • Weskow Kr. Spremberg, eingekircht in Spremberg (HON II S. 162)
  • Wichmannsdorf Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 1086), mit Lindensee, Rummelpforter Mühle, Sternthal
  • Wiedebusch Kr. Templin, eingekircht in Herzfelde (HOL VIII S. 1087)
  • Wiepersdorf, TK von Meinsdorf (HOL X S. 538), s. Bärwalde (Herrschaft)
  • Wierigsdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Wierzebaum Prov. Posen Kr. Birnbaum (seit 1887 Kr. Schwerin, 1938-1939 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Wierzbno), kath., mit Briese
  • Wiesenburg / Mark Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 468-9), mit Arensnest, Glashütte, Groß Glien, Jeserig, Neuehütten, Schlamau, Schmerwitz, Setzsteig, Spring, Steindorf, Welsicke
  • Wiesendorf Kr. Cottbus, eingekircht in Krieschow (HON II S. 113)
  • Wiesenthal s. Niemaschkleba
  • Wildau Kr. Jüterbog-Luckenwalde, MK (HOL X S. 543), mit Liebsdorf, Wentdorf
  • Wildau Kr. Teltow, eingekircht in Königs Wusterhausen (HOL IV S. 347)
  • Wildberg Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 289)
  • Wildenbruch Prov. Pommern Kr. Greifenhagen (1945 PL: Swobnica), MK
  • Wildermann Kr. Lebus, eingekircht in Hoppegarten (HOL VII S. 449)
  • Wildfang Kr. Niederbarnim, eingekircht in Groß Schönebeck (HOL VI S. 620)
  • Wilhelmsaue Kr. Lebus, TK von Letschin (HOL VII S. 451)
  • Wilhelmshof Kr. Angermünde, eingekircht in Frauenhagen (HOL S. 1092)
  • Wilhelmshof Kr. Templin, eingekircht in Groß Fredenwalde bzw. Gerswalde (HOL VIII S. 1093)
  • Wilhelmsthal Kr. Meseritz, Ortsteil von Meseritz
  • Willmersdorf Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 114)
  • Willmersdorf Kr. Oberbarnim, TK von Börnicke bzw. Werneuchen (HOL VI S. 626)
  • Willmine Kr. Templin, eingekircht in Groß Fredenwalde (HOL VIII S. 1096)
  • Wilmersdorf Kr. Angermünde, TK von Steinhöfel (HOL VIII S. 1097)
  • Wilmersdorf Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Pfaffendorf (HOL IX S. 299)
  • Wilmersdorf Kr. Ostprignitz, TK vom Kemnitz (HOL I S. 959)
  • Wilschwitz Kr. Guben, eingekircht in Guben (HON II S. 279)
  • Wilsickow Kr. Prenzlau, TK von Trebenow (HOL VIII S. 1099), mit Neuhof
  • Wilsnack (seit 1929 Bad Wilsnack) Kr. Westprignitz, altluth. s. Zaatzke
  • Wilze (seit 1937 Wolfsheide (Grenzmark)) Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL: Wilcze), ev. Kirchspiel Karge
  • Winitze Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Winnica), s. Meseritz
  • Wintdorf Kr. Cottbus, eingekircht in Leuthen (HON II S. 115)
  • Wirchenblatt Kr. Guben (1945 PL: Wierzchno), eingekircht in Kohlo (HON II S. 280)
  • Wischen Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Wyszanowo), s. Altenhof
  • Wismar Kr. Prenzlau, TK von Lübbenow, seit 1870 MK (HOL VIII S. 1103, Amtsblatt Potsdam 1870 S. 167), mit Hansfelde, Ravensmühle
  • Wittbrietzen Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 476), mit Birkhorst, Buchholzer Mühle, Salzbrunn
  • Wittenberge Kr. Westprignitz, MK (HOL I S. 975), mit Garsedow, Klein Breese, Lütjenheide, Zwischendeich
  • Wittenberge Kr. Westprignitz, kath. Pfarrei (vgl. Amtsblatt Potsdam 1858 S. 65), s. Havelberg
  • Wittmannsdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Wittstock / Dosse, Amtsfreiheit Kr. Ostprignitz, eingekircht in Wittstock (HOL I S. 991), bis 1838 mit Bohnenkamp
  • Wittstock / Dosse Kr. Ostprignitz, kath. Gemeinde, mit Umland, u.a. Gumtow, Heinrichsdorf, Kyritz, Meyenburg, Stüdenitz
  • Wittstocker Teerofen Kr Ostprignitz, eingekircht in Wittstock (HOL I S. 992)
  • Wittwe Kr. Ruppin, eingekircht in Rheinsberg (HOL II S. 291)
  • Wittwien Kr. Ruppin, eingekircht in Rheinsberg (HOL II S. 291)
  • Witzke Kr. Westhavelland, MK (HOL III S. 421), mit Wassersuppe
  • Wochowsee Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Storkow (HOL IX S. 301)
  • Wöplitz Kr. Westprignitz, kath. s. Havelberg
  • Wolfshagen Kr. Prenzlau, TK von Hetzdorf (HOL VIII S. 1114), mit Amalienhof, Ottenhagen
  • Wolfshain Kr. Spremberg, eingekircht in Dubraucke (HON II S. 163)
  • Wolfsheide siehe Wilze
  • Wolkenberg Kr. Spremberg, TK von Stradow (HON II S. 164), mit Kausche, Görigk, Jehserig, Papproth
  • Wolletz Kr. Angermünde, TK von Altkünkendorf (HOL VIII S. 1118), mit Blumberger Mühle, Erichshagen
  • Wollschow Kr. Prenzlau, TK von Brüssow (HOL VIII S. 1122)
  • Wollup Kr. Lebus, eingekircht in Letschin (HOL VII S. 457), s. auch Zechin, Totenlisten s. Seelow
  • Wolluper Loose Kr. Lebus, eingekircht in Letschin (HOL VII S. 458), s. auch Zechin
  • Woltersdorf Kr. Niederbarnim, TK von Rüdersdorf (HOL VI S. 637), mit Erkner (in KB 44), Kietz, Neu Buchhorst, Springeberg, Woltersdorfer Schleuse
  • Woltersdorf s.a. Groß Woltersdorf
  • Woltersdorfbaum Kr. Ruppin, eingekircht in Darritz (HOL II S. 297)
  • Wolzig Kr. Beeskow-Storkow, eingekircht in Storkow (HOL IX S. 304)
  • Worin Kr. Lebus, TK von Nieder Görlsdorf (HOL VII S. 460)
  • Wormlage Kr. Calau, MK (HON I S. 397)
  • Woschkow Kr. Calau, eingekircht in Altdöbern (HON I S. 398)
  • Woynowo (seit 1934 Reckenwalde) Prov. Posen Kr. Bomst (1938-1945 Prov. Brandenburg Kr. Züllichau-Schwiebus, 1945 PL Wojnowo), ev. Kirchspiel Karge, kath. Kirchspiel Neu Kramzig
  • Wriezen Kr. Oberbarnim, MK (HOL VI S. 642)
  • Wühlmühle Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Neschholz (HOL V S. 477)
  • Wüstemark Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Garrey (HOL S. 478)
  • Wüsten Barenthin Kr. Ostprignitz, eingekircht in Königsberg (HOL I S. 27)
  • Wüstenhain Kr. Calau, TK von Laasow (HON I S. 399), mit Brodtkowitz, Casel, Göritz, Gräbendorf
  • Wüsten-Rägelin Kr. Ruppin, eingekircht in Rägelin bzw. Pfalzheim (HOL II S. 208)
  • Wulfersdorf Kr. Beeskow-Storkow, TK von Kossenblatt (HOL IX S. 306), mit Giesensdorf
  • Wulfersdorf Kr. Ostprignitz, TK von Wernikow (HOL I S. 1008), mit Heinrichsdorf
  • Wulkow bei Trebnitz Kr. Lebus, TK von Hermersdorf (HOL VII S. 467)
  • Wulkow Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 298)
  • Wuppgarten Kr. Templin, eingekircht in Küstrinchen (HOL VIII S. 1124)
  • Wuschewier Kr. Oberbarnim, MK (HOL VI S. 647)
  • Wusterhausen / Dosse Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 301)
  • Wustrau Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 303), mit Albertinenhof, Altfriesack
  • Wuthenow Kr. Ruppin, TK von Neuruppin (HOL II S. 305)
  • Yorksthat Kr. Prenzlau, eingekircht in Wolfshagen (HOL VIII S. 1126), s. Hetz-dorf
  • Zaacko Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Zaatzke Kr. Ostprignitz, MK (HOL I S. 1021)
  • Zaatzke Kr. Ostprignitz, altluth. Gemeinde von Zaatzke (staatlich anerkannt 1848: Amtsblatt Potsdam 1848 S. 2 257) und Umland, u.a. Blesendorf, Buckow, Freyenstein, Friesenhof, Glienike, Grabow bei Frehne, Groß Pankow, Heiligengrabe, Helle, Kletzke, Krempendorf, Jabel, Liebenthal, Lockstädt, Marienfließ Maulbeerwalde, Mertensdorf, Meyenburg, Neu Cölln, Perleberg, Pritzwalk, Retzin, Sadenbeck, Schmolde, Seddin, Tacken, Vehlow, Wilsnack, Wittstock
  • Zahsow Kr. Cottbus, eingekircht in Cottbus, Klosterkirche (HON II S. 116)
  • Zauche Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Zauchel Kr. Sorau (1945 PL: Suchodół), eingekircht in Nieder Jeser (HON II S. 433)
  • Zaun Kr. Angermünde, eingekircht in Brodowin (HOL VIII S. 1130)
  • Zechin Kr. Lebus, bis 1852 TK von Golzow, seit 1852 MK (HOL VII S. 469), mit Friedrichsaue, teils auch Wollup und Wolluper Loose
  • Zeckerin Kr. Luckau, 1820 MK, später TK von Sonnewalde (HON I S. 148), mit Brenitz, Pahlsdorf
  • Zeesen Kr. Teltow, eingekircht in Königs Wusterhausen (HOL IV S. 364)
  • Zehdenick Kr. Templin, MK (HOL VIII S. 1146), mit Amtsfreiheit Zehdenick, Dammhast (Damm, Großenhof und Hast), Kamp, Neuhof, Schmelze
  • Zehlendorf Kr. Teltow (seit 1920 Berlin), TK von Gütergotz, seit 1860 MK (HOL IV S. 366), mit Neuzehlendorf, Schlachtensee
  • Zehlendorf Kr. Niederbarnim, kath. s. Liebenwalde
  • Zehnebeck Kr. Angermünde, eingekircht in Gramzow (HOL VIII S. 1149)
  • Zehrensdorf Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Raben (HOL V S. 484)
  • Zempow Kr. Ostprignitz, TK von Dorf Zechlin (HOL I S. 1037), mit Raderang (fehlt 1871)
  • Zempow Kr. Ostprignitz, kath.
  • Zenshaus Kr. Templin, eingekircht in Lychen bzw. Küstrinchen (HOL VIII S. 1151)
  • Zermützel Kr. Ruppin, einkircht in Krangen (HOL II S. 311)
  • Zernickow Kr. Lebus, Totenlisten s. Seelow
  • Zernikow Kr. Ruppin, TK von Großwoltersdorf (HOL II S. 312), mit Burow und Kelkendorf:
  • Totenlisten in Rep. 5D Rheinsberg
  • Zernitz Kr. Ostprignitz, altluth. s. Neuruppin
  • Zernsdorf Kr. Teltow, eingekircht in Königs Wusterhausen (HOL IV S. 370)
  • Zerwelin Kr. Templin, eingekircht in Boitzenburg (HOL VIII S. 1157)
  • Zeuden Kr. Zauch-Belzig, MK (HOL V S. 487)
  • Zeust Kr. Lübben, eingekircht in Friedland (HON I S. 238)
  • Zichow Kr. Angermünde, MK (HOL VIII S. 1161)
  • Zieckau Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Ziegelscheune Prov. Posen Kr. Meseritz (1920 PL: Prądówka), ev. und altluth. Tirschtiegel
  • Zielomischel Prov. Posen Kr. Meseritz (1938-1945 Prov. Brandenburg, 1945 PL: Zielomyśl), s. Betsche, Prittisch
  • Zietensaue Kr. Ruppin, eingekircht in Bartschendorf (HOL II S. 313)
  • Ziethen s. Groß-Ziethen, Klein Ziethen
  • Ziethenmühle Kr. Angermünde, eingekircht in Frauenhagen (HOL VIII S. 1172)
  • Ziezow Kr. Zauch-Belzig, TK von Mörz (HOL V S. 491)
  • Zinndorf Kr. Niederbarnim, MK (HOL VI S. 658), mit Heidekrug
  • Zinnitz Kr. Calau, (HON I S. 402)
  • Zippelsförde Kr. Ruppin, eingekircht in Alt Ruppin bzw. Krangen (HOL II S. 314), kath. s. Neuruppin
  • Zipsdorf Kr. Zauch-Belzig, eingekircht in Reetz (HOL V S. 492)
  • Zirke Prov. Posen Kr. Birnbaum (1920 PL: Sieraków), s. Prittisch, Schweinert
  • Zixdorf Kr. Zauch-Belzig, TK von Hohenwerbig (HOL V S. 495)
  • Zöllmersdorf Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Zollerndorf s. Skrzydlewo
  • Zootzen Kr. Ostprignitz, TK von Gadow (HOL I S. 1049)
  • Zootzen Kr. Templin, eingekircht in Himmelpfort bzw. Bredereiche (HOL VIII S.1178)
  • Zootzen Kr. Westhavelland, eingekircht teils in Brunne, Friesack, Lentzke, Vietznitz und Wutzetz (HOL III S. 437)
  • Zossen Kr. Teltow, MK (HOL IV S. 114)
  • Zschipkau (seit 1937 Schipkau) Kr. Calau, eingekircht in Senftenberg bzw. Klettwitz (HON I S. 401)
  • Zschorno Kr. Sorau, eingekircht in Preschen (HON II S. 439)
  • Zühlen Kr. Ruppin, MK (HOL II S. 316), mit Basdorf, Totenlisten in Rep. 5D Rheinsberg
  • Züllichau Kr. Züllichau-Schwiebus (1945 PL: Sulechów), altluth., mit Bomst, Brausendorf, Chlastawe, Chwalin, Crummendorf, Friedrichsfelde, Golzen, Harthe, Jaromierz, Kaltzig, Karge, Kay, Keltschen, Kesselsdorf, Klein Dammer, Kleindorf, Klein Schmoelln, Klemzig, Koppen, Kranz, Krauschow, Kuschten, Langmeil, Möstchen, Mohsau, Mühldorf, Muschten, Neuklemzig, Neu Kramzig, Nie-derguhren, Oblath, Oggerschütz, Oppelwitz, Osteritz, Padligar, Rackau, Radewitsch, Rietschütz, Rissen, Salkau, Sawade, Schmarse, Schwiebus, Schwarmitz, Stentsch, Topper, Trebschen, Tschicherzig, Unruhstadt, Welk (Wellig), Witten
  • Zützen Kr. Angermünde, TK von Criewen (HOL VIII S. 1183)
  • Zützen Kr. Luckau, Totenlisten s. Luckau
  • Zwischendeich Kr. Westprignitz, eingekircht in Wittenberge (HOL I S. 1052)

Quelle: http://search.ancestry.de/search/dbextra.aspx?dbid=2116

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen