Was kann man denn dagegen tun?

Jetzt werde ich schon zum zweiten mal von einem Herrn belästigt, dessen Nachname doch tatsächlich ein (1) Mal in meiner Datenbank vorkommt. Ich kenne den Herrn nicht und hatte auch noch nie Kontakt zu ihm. Die vorkommende Person stammt aus einer Datenbank bei Rootsweb, für die dieser Herr nicht verantwortlich zeichnet. Dazu kommt, dass sich mir der Sinn seiner Post nicht erschließt, aber vielleicht kann mir ja jemand helfen und den Sinn erklären.

Die erste Nachricht erhielt ich per Mail:

Sehr geehrter Dirk Peters, ich habe mich doch mal entschlossen, Ihnen diese E-Mail zuzusenden mit der frage, wie das denn zustande kommt, dass hier Ihr Name

mit Scheitl aufgelistet ist nebst z.B. suream, Turnit u.a.. Jedoch keine für mich Kosten verurasachende Rückantwort, jedoch ersuche ich mal darum. Mich haben gut nun 2 Jahrzehnte schon zurückliegend mir unbekannte behelligend gewesen zu eben haargenau diesen Aufstellungen, jedoch ohne den Hintergrund zu Genealnet etc., aber unverkennbar zum Thema Stammbaum Ahnenforschung und dem Zunamen Scheitl nebst einigen in dieser Familienliste ja genannten.

Wenn mich damit welche verschleiern wollten, habe ich bereits begonnen, die Konsequenzen zuziehen, dnen allemal ist das kein billiges Unterfangen udn vor allem: woher jene denn gewußt haben, daß ich derjenige bin oder sein könnte, welcher …. ebenso war mir beim blättern im Netz auch die E-Mail ja aufgestoßen zu Burger-Scheidlin mit Simens.com.! Ich unterhalte nicht gerne mit Hinterrücksmenschen, die zu ehrlichem Kontak nicht den Mut haben noch die Courage.

Nehmen Sie also meine Mail nicht gram, oder vieleicht doch, aber ich lege wert auf meine Klärung dazu, denn ich trug ja nicht ungefragt zum Profit Dritter dadurch bei. Zur Sache als solcher gebe ich aber keinerlei einseitige Auskunft mehr. Ich kann dazu längst nciht mehr freundlich sein – um wenn könnte sich´s also gehandelt haben (um den dreh 1986/1990 evtl. wars). Die müssen doch nicht im Vorteil sein.

Das zweite Schreiben kam dann per Fax, nachdem ich auf die Mail geantwortet habe, dass ich ihn nicht kenne und keine seiner Daten, sich mir aber ansonsten der Sinn nicht erschließt.

Link zum Fax, vielleicht kann mir das mal jemand erklären?

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen